Macwelt prüft Beamer (7/2005): „Heimkino für alle“

Macwelt

Inhalt

Da steht er nun, der neue Mac Mini. Schick ist er, klein, leise und mit genügend Power ausgestattet, um der multimedialen Gegenwart gerecht zu werden. Ob Diashows, Videoschnitt oder gemütlicher DVD-Abend - der Zwerg ist ein perfektes Stück Hardware für die Sonnenseite des Lebens, auch im Wohnzimmer.

Was wurde getestet?

Im Test waren neun Beamer mit den Bewertungen 2 x „gut“, 6 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“.

  • Panasonic PT-AE700E

    • Native Auflösung: WXGA (1280x720);
    • Helligkeit: 1000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD;
    • Betriebsgeräusch: 26 dB

    „gut“ (1,6) – Testsieger

    „Alleskönner mit sehr guter Bildwiedergabe im Home-Cinema-Betrieb.
    Vorzüge: großer Farbraum, sehr guter Kontrast, leiser Lüfter.
    Nachteile: geringe maximale Helligkeit.“

    PT-AE700E

    1

  • ViewSonic PJ755 D

    • Native Auflösung: XGA (1024x768);
    • Helligkeit: 2700 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „gut“ (2,1)

    „Profi-Beamer mit hoher Auflösung.
    Vorzüge: sehr hohe maximale Helligkeit, leiser Lüfter.
    Nachteile: sehr kleiner Farbraum, hoher Preis.“

    PJ755 D

    2

  • NEC HT 510

    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „befriedigend“ (2,5)

    „Mittelklasse-Beamer in ungewöhnlicher Bauform.
    Vorzüge: sehr guter Kontrast und Helligkeitsverteilung, beleuchtete Fernbedienung, leiser Lüfter.
    Nachteile: geringe maximale Helligkeit, kleiner Farbraum.“

    HT 510

    3

  • Canon LV-5220

    • Native Auflösung: SVGA (800x600);
    • Helligkeit: 2000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD

    „befriedigend“ (2,7)

    „Solider Mittelklasseprojektor.
    Vorzüge: kompakte Bauform, hohe Helligkeit, starkes Zoom.
    Nachteile: umständliche Quellenwahl, lauter Lüfter.“

    LV-5220

    4

  • Epson EMP-TW10H

    • Native Auflösung: WVGA (852x480);
    • Helligkeit: 1200 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD;
    • Betriebsgeräusch: 35 dB

    „befriedigend“ (2,9) – Preistipp

    „Einsteiger-Beamer mit großem Farbraum.
    Vorzüge: leiser Lüfter, gute Helligkeitsverteilung.
    Nachteile: geringe maximale Helligkeit, mäßiger Kontrast, sehr große Außenabmessungen.“

    EMP-TW10H

    5

  • HP VP6210

    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „befriedigend“ (2,9)

    „Sehr preisgünstiger Einsteiger-Beamer.
    Vorzüge: sehr gute Helligkeitsverteilung. Tragegriff im Gehäuse integriert.
    Nachteile: hoher Stromverbrauch.“

    VP6210

    5

  • Sony VPL-ES2

    • Native Auflösung: SVGA (800x600);
    • Helligkeit: 1500 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD

    „befriedigend“ (3,1)

    „Kompakter Home-Cinema-Projektor mit befriedigender Bildqualität.
    Vorzüge: guter Farbraum.
    Nachteile: Helligkeit und Kontrast mäßig.“

    VPL-ES2

    7

  • BenQ PB6110

    • Native Auflösung: SVGA (800x600);
    • Helligkeit: 1500 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „befriedigend“ (3,4)

    „Sehr preisgünstiger Einsteiger-Beamer.
    Vorzüge: sehr gute Helligkeitsverteilung.
    Nachteile: geringe maximale Helligkeit, schlechter Kontrast, hoher Stromverbrauch.“

    PB6110

    8

  • Toshiba TDP-S25

    • Native Auflösung: SVGA (800x600);
    • Helligkeit: 1800 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „ausreichend“ (3,7)

    „Einsteiger-Beamer mit Schwächen.
    Vorzüge: niedriger Preis.
    Nachteile: keine Trapezkorrektur, starke Randabdunklung in den Ecken, sehr lauter Lüfter.“

    TDP-S25

    9

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Beamer