Klang + Ton prüft Einbaulautsprecher (12/2007): „Neue Chassis“

Klang + Ton: Neue Chassis (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Lautsprecherchassis. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Eton 26HD1

    ohne Endnote

    „... Der Messparcours offenbart einen hohen Wirkungsgrad von nutzbaren 92 dB an 2,83 V, eine vor allem unter Winkel herausragende Linearität und ein ebenfalls exzellent sauberes Ausschwingverhalten im gesamten Messbereich. ...“

    26HD1
  • Fostex W400A-HR

    ohne Endnote

    „... Die optimalen 160 Liter sind für ein Chassis dieser Klasse noch sehr moderat, vor allem angesichts der hervorragenden 26-Hz-Tieftonperformance. In 200 Litern sind sogar 23 Hz machbar, was den klanglich wie messtechnisch ultimativen Subwoofer mit feinsten Zutaten in greifbare Nähe rückt. ...“

    W400A-HR
  • Mission CP-10X

    ohne Endnote

    „ ... Über die unregelmäßigen Frequenzgänge kann man angesichts des extrem niedrigen Preises und der Tatsache, dass es sich nicht wirklich um klangschädigende Resonanzen handelt, großzügig hinwegsehen. ...“

    CP-10X
  • Mission CP-164

    ohne Endnote

    „... bleibt der 164 bis mindestens 2 kHz einsetzbar. Der Klirr liegt nicht rekordverdächtig niedrig, macht andererseits aber auch keine erwähnenswerten Probleme. Und bis zu den erwähnten Resonanzen bleibt auch das Abklingspektrum sehr sauber. ...“

    CP-164
  • Seas ER15RLY

    ohne Endnote

    „... Die sehr hohe Fertigungsqualität, die clevere Bauweise und das in die Wiege gelegte Talent zum Tiefton qualifizieren den Seas ER15RLY sowohl als Tieftöner für Mini-Systeme als auch als potenten Tiefmitteltöner für Zweiwegeriche der Spitzenklasse. ...“

    ER15RLY

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Einbaulautsprecher