Hardwareluxx [printed] prüft Grafikkarten (9/2008): „Mit Gewalt zurück an die Spitze“

Hardwareluxx [printed]

Inhalt

Bereits mit den beiden HD-4850- und 4870-Modellen zeigte AMD, dass man auf dem Grafikkartenmarkt wieder mitreden kann. Dieser wurde lange von NVIDIA dominiert und AMD hatte mit stark rückläufigen Verkaufszahlen zu kämpfen. Mit dem zweiten Quartal und der Vorstellung der RV770-GPU meldete sich AMD dank sehr guter Performance und noch besserem Preis-Leistungsverhältnis wieder zurück. Nun legt AMD mir der ATI Radeon HD 4870 X2 noch eine Schippe oben drauf und tritt gegen NVIDIAs GTX-200er-Serie an.

Was wurde getestet?

Im Test waren neun Grafikkarten. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Asus ENGTX280 TOP/HTDP/1G/A

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Bereits im Idle-Betrieb ist der Lüfter allerdings zu hören, unter Last dreht er dann richtig auf, die Temperaturen bleiben dabei aber immer auf niedrigem Niveau. ...“

    ENGTX280 TOP/HTDP/1G/A
  • BFG Tech GeForce GTX 260 OCX

    • Grafikspeicher: 0,875 GB;
    • Speichertyp: GDDR3;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote – excellent hardware

    „... Der Kühler kommt mit der geringeren Leistung der GPU und des Speichers aber besser klar, wenngleich die Lautstärke noch immer zu hoch erscheint. ...“

    GeForce GTX 260 OCX
  • Gainward Geforce GTX 280

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Speichertyp: GDDR3;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote – Preis/Leistung

    „... Im Bereich der Performance liegt die Karte innerhalb der Erwartungen und muss sich natürlich den übertakteten Modellen geschlagen geben. ...“

    Geforce GTX 280
  • MSI N280GTX-T2D1G-OC

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Speichertyp: GDDR3;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Angesichts der immer wichtiger werdenden Multimedia-Funktionen wäre die Beigabe eines DVI-HDMI-Adapters angebracht, zumal das entsprechende SPDIF-Audiokabel auch schon beiliegt. ...“

    N280GTX-T2D1G-OC
  • Sapphire Radeon HD 4870 X2 (2048 MB)

    • Grafikspeicher: 2 GB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote – Preis/Leistung

    „... Endlich ist eine Karte von AMD wieder in der Lage, NVIDIA Paroli zu bieten. Dies hat allerdings ihren Preis, denn sowohl der Verbrauch, als auch die Lautstärke sind unter Last unerträglich. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Hardwareluxx [printed] in Ausgabe 1/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Radeon HD 4870 X2 (2048 MB)
  • XFX GeForce GTX 260 640M XXX

    • Grafikspeicher: 0,875 GB;
    • Speichertyp: GDDR3;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Vermisst werden darf ein DVI-HDMI-Adapter, der zur Grundausstattung gehören sollte. ...“

    GeForce GTX 260 640M XXX
  • XFX GeForce GTX 280 670M XXX

    • Grafikspeicher: 0,9765625 GB;
    • Speichertyp: GDDR3;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Mit den angebotenen Taktraten gehört die XFX GeForce GTX280670M XXX zu den schnellsten GeForce-GTX-280-Grafikkarten im Test. Allerdings lässt sich der Hersteller die Performance ... auch teuer bezahlen.“

    GeForce GTX 280 670M XXX
  • Zotac Geforce GTX 260 AMP-Edition

    • Grafikspeicher: 0,875 GB;
    • Speichertyp: GDDR3;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... die teuerste GeForce GTX 260 im Test, kann aber nicht mit den höchsten Taktraten glänzen. ...“

    Geforce GTX 260 AMP-Edition
  • Zotac Geforce GTX 280 AMP-Edition

    • Grafikspeicher: 1 GB;
    • Speichertyp: GDDR3;
    • Kühlung: Aktiv

    ohne Endnote

    „... Der GPU-Takt von 700 MHz wird von keiner anderen GeForce-GTX-280-Grafikkarte erreicht. ...“

    Geforce GTX 280 AMP-Edition

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten