Spiegelreflex- & Systemkameras im Vergleich: Digitale Spiegelreflexkameras

Digital.World

Inhalt

Seit kurzer Zeit buhlen fünf neue digitale Spiegelreflexkameras zwischen 1200 und 2000 Euro um die Gunst von Hobby- und semiprofessionellen Fotografen.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf digitale Spiegelreflexkameras mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“ und 4 x „gut“.

  • Canon EOS 20D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera

    „sehr gut“ (1,4) – Testsieger

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Hochwertige und äußerst schnelle Kamera mit sehr guter Bedienbarkeit und großem Funktionsumfang.“

    EOS 20D

    1

  • Fujifilm FinePix S3 Pro

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 12,34 MP

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die Super-CCD der Fujifilm S3 Pro liefert einen hervorragenden Dynamikumfang.“

    FinePix S3 Pro

    2

  • Konica Minolta Dynax 7D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 6,1 MP

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Semiprofessionelle Kamera mit integriertem optischem Bildstabilisator und manuellen Bedienelementen.“

    Dynax 7D

    2

  • Olympus E-300

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 8 MP;
    • Suchertyp: Optisch

    „gut“ (1,7) – Preistipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die Olympus E-300 ist eine preiswerte und vielseitige SLR für die neuen Digitalobjektive von Olympus.“

    E-300

    4

  • Pentax *istDs

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera

    „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Sehr kompakte digitale SLR für die Verwendung von Objektiven mit Pentax-Bajonett.“

    *istDs

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras