Radfahren prüft Fahrräder (6/2004): „Feine Räder, die Laune machen“

Radfahren

Was wurde getestet?

Getestet wurden sechs Trekking-Räder. Das Ergebnis lautet: 3 x „sehr gut“, 1 x „gut“ und 2 x „noch gut“.

  • Gudereit LC 90

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „Astreine Bremsen, eine präzise Schaltung, die komfortable Sitzposition und ausgewogene Fahreigenschaften sind Garanten für Vergnügen pur. Ein ehrliches Rad zum fairen Preis!“

    1

  • Scott Atacama TR3

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „Seine grandios-dynamischen Fahrleistungen gepaart mit zuverlässigen Komponenten, starken Bremsen und einer sportlich-lässigen Sitzposition gefallen nicht nur auf Reisen. Auch im Alltag, bei Kurzausflügen und Touren ist Spaß garantiert!“

    1

  • Wheeler 6700 LT

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „Für Fahrspaß sorgen auch die sportlich-komfortable Sitzposition, die gute Federgabel und erstklassig funktionierende Schaltung und Hydraulikbremsen!“

    1

  • Felt Columbia

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „Das ist ein Rad, das Radwanderern Spaß macht! Wendig und agil flitzt es dahin, mittlere Lasten nimmt es auf die leichte Schulter. Man sitzt angenehm und kann damit trotzdem sportlich fahren. ...“

    4

  • Bauer Apocalypse

    • Typ: Trekkingrad

    „noch gut“

    „Das gediegene Rad ist auf Langstrecke ausgelegt, rollt überlegen über Asphalt, kommt nur bei hohen Geschwindigkeiten an Grenzen. Es empfiehlt sich als genüssliches Wanderrad.“

    Apocalypse

    5

  • Giant Freerider

    • Typ: Trekkingrad

    „noch gut“

    „Giants ‚Freerider‘ ist ein feiner Gefährte für gemütliches Radwandern. Souverän gleitet er dahin, seine Federgabel zeigt sich als schluckfreudig! ...“

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder