Laufschuhe im Vergleich: Ein glückliches Paar

aktiv laufen

Inhalt

Ein Partner fürs Leben wird Ihr Laufschuh sicher nicht, aber er hat das Zeug, ein guter Freund zu werden. Glücklich werden Sie und Ihr Neuer natürlich nur, wenn sie wirklich zueinander passen. Seien Sie also wählerisch, gehen Sie keine Kompromisse ein und greifen Sie erst zu, wenn Sie den Richtigen gefunden haben.

Was wurde getestet?

Im Test waren 26 Laufsportschuhe - unterteilt in elf Neutral-/Dämpfungsschuhe, elf Stabilitätsschuhe und vier Bewegungskontrollschuhe. Es wurden die Kriterien Einsatzgebiet, Läufergewicht und Laufstil bewertet aber keine Gesamtnoten vergeben.

  • Adistar Control 2007 (465089)

    Adidas Adistar Control 2007 (465089)

    ohne Endnote

    „Die ‚abgekoppelte‘ Ferse sorgt anfänglich für Irritationen, denn an das etwas schwammige Auftrittsgefühl muss man sich erst gewöhnen. ...“

  • Supernova Cushion 2007

    Adidas Supernova Cushion 2007

    ohne Endnote

    „... Der Fuß sitzt relativ hoch, was die Bodenkontrolle im Gelände etwas erschwert. Aber auf Asphalt gehört der Supernova - auch bei höherer Geschwindigkeit - wieder zur ersten Wahl.“

  • Gel Cumulus VIII

    Asics Gel Cumulus VIII

    ohne Endnote

    „... Die Fußführung ist weiterhin sehr stabil, die Dämpfung wirkt im Vergleich zum Vorgänger etwas fester. Das Modell ist für schwere und normalgewichtige Läufer besser geeignet ...“

  • Gel-Foundation VII

    Asics Gel-Foundation VII

    ohne Endnote

    „Der neue Foundation soll sich wieder stärker für schwerere Läufer eignen. Doch auch für Läufer der mittleren Gewichtskategorie ist der Plus weiterhin sehr angenehm beim Auftritt. ...“

  • Gel-Kayano XIII

    Asics Gel-Kayano XIII

    ohne Endnote

    „... Der Gel Kayano XIII passt beinahe jedem Läufer wie angegossen. Wegen seiner sehr leichten Solyte-Sohle ist er auf festem Untergrund besser aufgehoben als im Gelände.“

  • GT-2120

    Asics GT-2120

    ohne Endnote

    „... Gewohnt gut präsentiert sich der GT 2120 hinsichtlich seiner Führungsqualität in der Abrollbewegung. Auch beim Vorfußlauf spürt der Läufer eine gute Auftrittskontrolle. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe 11-12/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Beast/Ariel (m/w)

    Brooks Beast/Ariel (m/w)

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Starke Überpronierer;
    • Typ: Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training

    ohne Endnote

    „Sogar starke Überpronierer kommen beim Beast voll auf ihre Kosten. Für Neutralläufer ist der Zug nach innen beim Abrollen über den Vorfuß gelegentlich eher grenzwertig. ...“

  • Glycerin 5

    Brooks Glycerin 5

    ohne Endnote

    „... Neutral und normal überzeugt er vor allem durch seine tolle Passform. Auch das Modell 2007 wiegt ziemlich wenig und überzeugt somit auch auf schnelleren Etappen. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe 11-12/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Trance 6

    Brooks Trance 6

    ohne Endnote

    „... Die breite, gut gepolsterte Zunge des Trance 6 überzeugt alle, die mitunter Probleme am Spann haben. Zudem rollt er sehr gerade über den Mittelfuß ab ...“

  • High Performance 2.0

    BÄR High Performance 2.0

    ohne Endnote

    „Ein völlig neuer Schuh, für den man sich schnell begeistern kann. Der High Performance 2.0 ist gefühlte 150 Gramm leichter und vermittelt ein schnelles Laufgefühl bei nur geringer Ermüdung. ...“

  • Jepara SC

    Etonic Jepara SC

    ohne Endnote

    „Der Jepara SC ist ein sehr kompakter und gut gedämpfter Laufschuh, der vom Gewicht allerdings schon in Richtung Trailschuh geht - aber irgendwo muss die gute Dämpfung schließlich versteckt sein. ...“

  • Wave Inspire 3

    Mizuno Wave Inspire 3

    ohne Endnote

    „In der Damenversion fällt der Wave Inspire durch einen engen Leisten auf . Dadurch sitzt er sehr stabil am Fuß. In der Abrollbewegung kommt der Schuh Mitttelfußläuferinnen entgegen ...“

  • Wave Rider 10

    Mizuno Wave Rider 10

    ohne Endnote

    "... Durch das geringe Gewicht wirkt der Wave Rider 10 sehr spritzig. Toll seine homogen für Vor- und Rückfuß abgestimmte Dämpfung. Dynamisches Abrollverhalten ...

  • M/W 1061

    New Balance M/W 1061

    ohne Endnote

    "... Das gelaufene Modell war für New Balance-Verhältnisse im Vorfuß relativ eng. Gut, dass der Hersteller verschiedene Breiten anbietet. ...

  • M/W 767

    New Balance M/W 767

    ohne Endnote

    „... Besonders das Abrollverhalten über den Vorfuß begeistert. Der 767 ist auch 2007 ein guter Trainingsschuh für viele Kilometer auf unterschiedlichen Bodenbelägen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe 11-12/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • M/W 857

    New Balance M/W 857

    ohne Endnote

    „Seine Pronationsstabilität ist die eigentliche Stärke des New Balance 857. In dem Bereich ist er nahezu unschlagbar und bereitet seinem Besitzer auch auf langen Strecken zudem viel Freude. ...“

  • Air Equalon+

    Nike Air Equalon+

    ohne Endnote

    „... Nike bietet einen Schuh für Überpronierer, der aber auch sonst viel Freude macht, weil er in unterschiedlichen Geländearten gut zurecht kommt. ...“

  • Air Structure Triax+ 10

    Nike Air Structure Triax+ 10

    ohne Endnote

    „... Der Air Structure Triax+ 10 macht tatsächlich im unterschiedlichsten Terrain eine gute Figur, wobei er nicht ganz so spritzig wirkt wie der Apace bei schnellen Läufen.“

  • Wmns Air Zoom Apace

    Nike Wmns Air Zoom Apace

    ohne Endnote

    „Dieser Frauenlaufschuh hält , was er verspricht: stark auf Asphalt und dynamisch auch bei Tempoläufen. Dazu passt, dass er auch für Vorfußläuferinnen prima geeignet ist. ...“

  • Synchro Float

    Pearl Izumi Synchro Float

    ohne Endnote

    „... Auf den ersten Blick wirkt der Schuh etwas klobig, hat man ihn aber erst einmal am Fuß, spürt man die Leichtigkeit. Gutes Abrollverhalten. ...“

  • Syncro Guide

    Pearl Izumi Syncro Guide

    ohne Endnote

    „... Für Überpronierer und Neutralläufer ist der Syncro Guide gleichfalls geeignet durch seinen festen Fersenaufsatz. Da der Fuß sehr hoch steht, ist er aber keine gute Wahl im Gelände.“

  • Complete Tenos IV

    Puma Complete Tenos IV

    ohne Endnote

    „Auch Neutralläufer kommen mit dem 2007er Update des Complete Tenos gut zurecht. Überhaupt kann er als ‚Alllrounder‘ bezeichnet werden ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe 11-12/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Phasis IV

    Puma Phasis IV

    ohne Endnote

    „Der neue Puma Phasis besticht durch sein gutes Laufgefühl. Und dieses genießen sowohl Neutralläufer wie auch leichte Pronierer. Auf langen Strecken spielt die gute Dämpfung ihre Stärken aus. ...“

  • Premier Road Plus III

    Reebok Premier Road Plus III

    ohne Endnote

    „Beim Premier Road sitzt der Fuß relativ hoch im Schuh. Als Stabilitätsschuh hat er zwar eine gute Führung, auf unebenem Grund zeigt er aber Schwächen. ...“

  • ProGrid Triumph 4

    Saucony ProGrid Triumph 4

    ohne Endnote

    „... Perfekt für ambitionierte Läufer, die viel auf guten Waldwegen und der Straße unterwegs sind. Das ProGrid Dämpfungselement sorgt für Komfort bei geringem Gewicht. ...“

  • Arnuva 50

    The North Face Arnuva 50

    ohne Endnote

    „... Für richtige Trails ist aber die Sohlenkonstruktion insgesamt zu weich. Die Stärken des Arnuva 50 liegen somit doch eher auf der Straße. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe