• Gut 2,0
  • 8 Tests
  • 19 Meinungen
Gut (2,0)
8 Tests
ohne Note
19 Meinungen
Grafikspeicher: 1280 MB
Speichertyp: GDDR5-​SDRAM
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Zotac GeForce GTX 470 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 8 von 10

    „Plus: HD-5870-Leistungsniveau; Speicherausstattung.
    Minus: Lautstärke unter Last.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: DirectX 11; sehr gute Spieleleistung.
    Minus: Ausstattung.“

  • „befriedigend“ (2,65)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    Platz 4 von 4

    Bildqualität (25%): 2,31;
    Geschwindigkeit mit 1920 x 1080 Bildpunkten (48%): 2,57;
    Bedienung/Ausstattung (14%): 2,75;
    Service (5%): 1,40;
    Sonstiges (8%): 4,36.

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... In unseren Tests hatte das Referenzmodell mit einer hohen Leistungsaufnahme und einer hohen Lautstärke zu kämpfen. Allerdings konnte es auch Pluspunkte sammeln wie etwas das leise Idle-Betriebsgeräusch oder die sehr gute Single-GPU-Performance. ...“

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 8 von 10

    Ausstattung (20%): 2,20;
    Eigenschaften (20%): 2,75;
    Leistung (60%): 2,17.

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    21 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten, „Silver Wheel“

    „Ebenso wie die Geforce GTX480, kann sich auch die GTX470 in Szene setzen. Die gebotene Leistung ist sehr solide und ordnet sich auf einem hohen Niveau ein. Überzeugen kann die Karte auch bei Übertaktungstests, sodass auch noch mehr Leistung freigesetzt werden kann. Leider leidet auch die GTX470 unter dem hohen Stromverbrauch, der für ein lautes Betriebsgeräusch sorgt. Der verlangte Preis von ca. 300 Euro ist für ein Produkt dieser Geschwindigkeit angemessen.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gut gefallen hat uns der niedrige 2D-Verbrauch im Vergleich zur GeForce GTX 480. Gleichzeitig sorgt er für eine geringe Geräuschentwicklung. Weniger positiv zu beurteilen ist dagegen der Verbrauch unter Last. Dieser geht zudem mit einem schnellen und lauten Lüfter einher. In unseren Augen ist die GeForce GTX 470 die bessere der beiden neuen Karten von NVIDIA. Natürlich ist sie langsamer, aber der geringere Preis sowie der niedrige Verbrauch gleichen diesen teils kleinen Nachteil wieder auf.“

  • 86 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 10 von 10

    „Zotacs Geforce GTX 470 ist wie die Colorful GTX 470 schneller als eine Radeon HD 5870, nur zu laut und bei weitem zu stromhungrig.“

Kundenmeinungen (19) zu Zotac GeForce GTX 470

4,0 Sterne

19 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (32%)
4 Sterne
6 (32%)
3 Sterne
7 (37%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

19 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Zotac GeForce GTX 470

Shader-Geschwindigkeit 1215 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 11
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1280 MB
Speichertyp GDDR5-SDRAM
Chipsatz
Basistakt 607 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 30 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik SLI

Weiterführende Informationen zum Thema Zotac GeForce GTX 470 können Sie direkt beim Hersteller unter zotac.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Grafikkarte

PCgo 6/2010 - Die Karte besitzt einen Speicher von 1.280 MByte GDDR5 sowie 2x DVI und 1x Mini-HDMI als Schnittstellen. Im Direktvergleich mit einer etwa gleich teuren Radeon HD 5870 zieht die GTX 470 nur knapp den Kürzeren, hinzu kommt aber eine mittlere Leistungsaufnahme von 39/169 Watt (2D/3D), die über der einer HD 5870 mit etwa 22/139 Watt (2D/3D) liegt. …weiterlesen

Zotac Geforce GTX470

AwardFabrik 6/2010 - Neben der zuletzt getesteten Geforce GTX480 hat NVidia am 27.03.2010 auch das kleinere Schwestermodell in Form der GTX470 vorgestellt. Diese vertraut genauso auf den GF100 Grafikchip, welcher aber gegenüber der GTX480 abgespeckt wurde. So kann die GTX470 gegenüber der GTX480 auf 40 von 48ROPs, 56 von 60TMUs und 448 von 480Shadereinheiten zurückgreifen. Ebenso wurde das Speicherinterface von 384 auf 320bit beschnitten, wodurch sich auch automatisch die Größe des GDDR5 Speichers auf 1280MB verkleinert. Nun bleibt die Frage, ob die Geforce GTX470 einiges besser machen kann, als die größere GTX480. Die Leistung ist zwar geringer, dafür kann sie aber vielleicht mit einem geringeren Stromverbrauch und einer niedrigeren Lautstärke punkten. Ob die GTX470 das bessere Gesamtpaket liefern kann, wollen wir uns in diesem Review einmal ansehen. …weiterlesen