Sehr gut (1,2)
3 Tests
ohne Note
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ver­grö­ße­rung: 8x
Objek­tiv­durch­mes­ser: 42 mm
Nah­ein­stell­grenze: 1,5 m
Gewicht: 780 g
Däm­me­rungs­zahl: 18,33
Mehr Daten zum Produkt

Zeiss Victory SF 8x42 im Test der Fachmagazine

  • 91 von 100 Punkten

    Platz 1 von 3

    „... Das Zeiss ‚SF‘ besticht bei Tageslicht durch ein sehr ausgewogenes, scharfes Bild bis in den Rand. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Beim Handling fiel das Zeiss durch den etwas weiter nach hinten verlagerten Schwerpunkt positiv auf. Das Glas fühlt sich dadurch noch leichter an, als es eigentlich ist. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Last sitzt jetzt nahe an den Augen, was den Sehkomfort zusammen mit den weichen Drehmuscheln merklich steigert. Der Zugewinn an Sehfeld fällt deutlich aus. ...“

zu Zeiss Victory SF 8x42

  • Zeiss Fernglas Victory SF 8x42 Black
  • ZEISS Victory 8x42 SF BLACK inkl.Tasche und Reinigungstuch
  • ZEISS Victory SF 8x42 524223-0000
  • ZEISS Victory SF 8x42
  • ZEISS Victory SF 8 x 42 black - 2% Skonto im Shop
  • Zeiss Victory SF 8x42 Schwarz
  • ZEISS Victory SF 8x42 schwarz 524223-0000-000
  • Zeiss Victory SF 8x42, schwarz
  • ZEISS »Fernglas Victory SF 8x42« Fernglas
  • ZEISS Victory 8x42 SF

Kundenmeinungen (7) zu Zeiss Victory SF 8x42

4,5 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (86%)
4 Sterne
6 (86%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (14%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Ferngläser

Datenblatt zu Zeiss Victory SF 8x42

Typ Binokular
Vergrößerung 8x
Objektivdurchmesser 42 mm
Naheinstellgrenze 1,5 m
Gewicht 780 g
Farbe
  • Schwarz
  • Grau
Bauart Dachkant-Prisma
Wasserdicht fehlt
Zoom fehlt
Sehfeld auf 1000 m 148 m
Dämmerungszahl 18,33
Fokussierung Mitteltrieb

Weitere Tests & Produktwissen

Kronprinzen

WILD UND HUND - Was Gehäu se und Mechanik betrifft, tun sich eben falls Unterschiede auf. Blaser arbeitet mit einer geschlossenen Brücke und Dioptrienausgleich mittels Drehring unterm rechten Okular, Zeiss mit drei Verbindungsstegen und Leica mit schmaler Brücke und einem Verbin dungssteg. Der Dioptrienausgleich sitzt beim Zeiss als gesichertes Drehrad auf dem obersten Steg, beim Leica wurde er aufwendig mit dem Treibrad kombi niert. Eine bewährte, jedoch kosten intensivere Lösung. …weiterlesen