Yongnuo YN 50mm F1.8 (Nikon) Test

(Standardobjektiv)
  • keine Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Standardobjektiv
  • Bauart: Festbrennweite
  • Kamera-Anschluss: Nikon F
  • Brennweite: 50mm
  • Bildstabilisator: Nein
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt YN 50mm F1.8 (Nikon)

Yongnuo YN50mm F1.8

Für wen eignet sich das Produkt?

50-Millimeter-Objektive wie das YN 50mm F1.8 von Yongnuo werden von Fotografen gern als Normalobjektiv bezeichnet. Diese Bezeichnung resultiert daraus, dass die Abbildung am ehesten dem menschlichen Sehempfinden entspricht. Aus diesem Grund eignet sich das Objektiv besonders gut für Einsteiger in die Fotografie, die ihren fotografischen Blick schulen möchten. Das YN 50mm ist für alle Motivsituationen einsetzbar und liefert aufgrund der hohen Lichtstärke auch dann noch scharfe Bilder, wenn die Lichtsituation nicht ganz optimal ist. Das Objektiv ist für Spiegelreflexkameras von Nikon und von Canon erhältlich, die entweder mit einem Vollformat- oder einem APS-C-Sensor ausgestattet sind.

Stärken und Schwächen

Das YN 50mm erfreut Fotografen, die häufig unterwegs fotografieren, durch ein geringes Gewicht von nur 120 Gramm und kleine Abmessungen von 7,3 x 5,5 Zentimeter. Das Objektiv arbeitet mit sechs Elementen in fünf Gruppen. Die Linsen sind selbstverständlich mehrfach vergütet, um eine gute Abbildungsgenauigkeit zu erreichen. Der Fotograf hat die Wahl zwischen Autofokus und manuellem Fokus. Außerdem unterstützt das YN 50mm alle Kameramodi und die Übertragung der Blendeninformationen als EXIF in die Metadaten der aufgenommenen Bilder.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie sich Testberichten im Internet entnehmen lässt, reicht die Abbildungsleistung des YN 50mm F1.8 an die professionellen 50-Millimeter-Objektive von Nikon und Canon nicht heran. Mit den von den gleichen Herstellern entwickelten Einsteigerobjektiven kann es jedoch locker mithalten, obwohl es für weniger Geld zu haben ist. Bei Amazon kann man es derzeit für den Nikon-Bajonett-Anschluss für knapp über 100 Euro erwerben. Das Modell für Canon-Kameras ist sogar schon für rund 70 Euro zu haben.

zu Yongnuo YN50mm f/1.8

  • Yongnuo YN50 mm Nikon – Objektiv für Kameras DSLR (F/1.8, 58 mm, AF/MF), Schwarz

    Das Yongnuo YN 50 mm F1. 8 Objektiv für Nikon ist ein Objektiv mit ausgezeichnetem

  • Yongnuo YN50 mm Nikon – Objektiv für Kameras DSLR (F/1.8, 58 mm, AF/MF), Schwarz

    Das Yongnuo YN 50 mm F1. 8 Objektiv für Nikon ist ein Objektiv mit ausgezeichnetem

  • Yongnuo YN50 mm Nikon – Objektiv für Kameras DSLR (F/1.8, 58 mm, AF/MF), Schwarz

    Das Yongnuo YN 50 mm F1. 8 Objektiv für Nikon ist ein Objektiv mit ausgezeichnetem

Kundenmeinungen (5) zu Yongnuo YN 50mm F1.8 (Nikon)

5 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2

Datenblatt zu Yongnuo YN 50mm F1.8 (Nikon)

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart
Festbrennweite
Kamera-Anschluss Nikon F
Verfügbar für Nikon F
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 50mm
Maximale Blende f/1,8
Minimale Blende f/16
Naheinstellgrenze 45 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
fehlt
Landschaft/Architektur
fehlt
Makro (Nahaufnahmen) fehlt
Porträt
vorhanden
Reise
fehlt
Sport/Tiere
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Filtergröße 58 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Lichtblicke FOTOTEST 1/2011 - Abgeblendet um zwei Stufen entsprechen sie der Anfangsöffnung der lichtschwächeren Kollegen. Das honorieren wir mit einem Bonuspunkt bei allen 1,4er Objektiven. Das Sigma löst bereits bei offener Blende sehr hoch in der Bildmitte und dem oberen/unteren Bildrand auf, schwächelt dann am linken/rechten Rand und geht in den Ecken in die Knie. Auch Vignettierung und Zentrierung könnten besser sein. Das war es dann aber auch, alles Probleme, mit denen alle 1,4er Objektive zu kämpfen haben. …weiterlesen


Das große fotoMagazin-Objektiv-Lexikon fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2013) - Die Sensorgröße bestimmt die eingesetzte Brennweite und somit den Brennweitenfaktor. Je kleiner der Sensor, desto kürzer die Brennweite und desto größer der Brennweitenfaktor - und umgekehrt. Denn mit der Sensorgröße ändert sich das Aufnahmeformat und somit der Bildwinkel, den die Objektive erfassen. Daher wurde der Begriff Crop-Faktor eingeführt, der auch unter anderen Bezeichnungen bekannt ist: Brennweitenfaktor, KB-äquivalente Brennweite, Brennweitenäquivalenz oder Verlängerungsfaktor. …weiterlesen


Jagdfieber COLOR FOTO 10/2013 - Ist ein Stativ angebracht oder besser nur ein Einbein? Soll aus der Hand fotografiert werden? Auch mit dem 600er? Ist ein zweites Gehäuse erforderlich mit einem weiteren Objektiv? Vielleicht ein lichtstarkes 300er? Damit würde sich der Objektivwechsel erübrigen. Das spart zum einen Zeit bei spontanen Motiven und bewahrt den Sensor vor dem allgegenwärtigen feinen Savannenstaub. Andererseits ist gerade bei einer Fotosafari zu Fuß jedes Gramm mehr, das man schleppen muss, eher hinderlich. …weiterlesen