Gut

1,8

Gut (1,8)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Nachfolgeprodukt Speedlite YN-565EXII

Yongnuo Speedlite YN-565EX im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    Das Blitzgerät Yongnuo Speedlite YN-565EX haben die Experten des Fachmagazins „DigitalPHOTO“ gemeinsam mit elf weiteren Systemblitzen bezüglich Lichtleistung und Qualität untersucht. Der chinesische Hersteller gilt den Redakteuren schon länger als Geheimtipp und das getestete Blitzgerät bestätigt den Glauben. Bei ISO 100 und 105 mm empfinden sie das Gerät mit einer Leitzahl von 56 als erstaunlich hell, zudem unterstützt es die E-TTL-Messung.
    Damit besteht für Besitzer einer Kamera von Nikon oder Canon die Möglichkeit, den Blitz als Slave auszulösen. Was fehlt, ist der Master-Modus und die High-Speed-Synchronisation. Optisch fällt die Ähnlichkeit zu den Modellen von Canon auf, auch die Verarbeitung ist vergleichbar. Umsteiger finden sich nach Ansicht der Redakteure schnell zurecht.

    • Erschienen: 23.10.2012 | Ausgabe: Test-Jahrbuch 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (91,7%)

    3 Produkte im Test

    Wer eine erschwingliche und gute Alternative sucht, ist beim Speedlite YN-565EX genau richtig. Der Aufsteckblitz ist exzellent verarbeitet und überzeugt mit einer ausgezeichneten Leistung. Wenn man mit dem Piepgeräusch des Systemblitzes leben kann und einem die fehlende Hochgeschwindigkeits-Synchronisation nichts ausmacht, ist mit dem Gerät bestens bedient. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 76 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Preis/Leistung)“

    Platz 1 von 5

    „Gerade für Strobisten oder Freunde manuellen Blitzens eine Empfehlung.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Yongnuo Speedlite YN-565EX

Passende Bestenlisten: Blitzgeräte

Datenblatt zu Yongnuo Speedlite YN-565EX

Typ Aufsteckblitz
Leitzahl 58
Blitzsteuerung Auto (TTL)
Schwenkreflektor vorhanden
Gewicht 508 g
Farbe Schwarz

Weiterführende Informationen zum Thema Yongnuo Speedlite YN-565 EX können Sie direkt beim Hersteller unter hkyongnuo.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Blitze bis LZ 50 (Vollformat)

FOTOTEST - Einer, der mit eingebautem Zoomreflektor und einer Leitzahl von immerhin 48 nur 90 Euro kostet allerdings auch. Nicht nur am geringen Preis gemessen macht das Gerät einen robusten Eindruck. Die Bedienung hat dann allerdings ihre Tücken: Wegen der fehlenden TTL-Funktion muss man die Leistung des Gerätes von Hand einstellen. Das macht man mit Hilfe einer Einstellwippe auf der Geräterückseite. Acht LEDs zeigen die aktuell gewählte Einstellung an. …weiterlesen

Samsung SEF580A

FOTOTEST - Bei keinem anderen Testkandidaten ließen sich selbst anspruchsvolle Einstellungsänderungen ähnlich schnell umsetzen. Auch im Praxistest liefert der Samsung-Blitz praktisch durchgängig ansprechende Resultate. Die gemessene Leistung entspricht nicht ganz der von Samsung angegebenen Leitzahl 58, sie genügt aber auch für weiter entfernte Motive. Im Zusammenspiel mit einer Samsung NX30 sorgt der Blitz für eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung. …weiterlesen

Systemblitze im Vergleich

DigitalPHOTO - Praktisch für Outdoor-Fotografen: Wie bei allen aktuellen Sony-Blitzen sind auch beim HVL-F32M alle Bedienelemente vor dem Eindringen von Spritzwasser und Staub geschützt. Der chinesische Hersteller Yongnuo gilt schon länger als Geheimtipp für Fotografen, die günstige Blitz-Alternativen suchen. …weiterlesen

Blitzschnell

ColorFoto - Ein großes, rot beleuchtbares Display gibt es auch. Für Freunde manuellen Blitzens ist die 8-stufige Intensitätseinstellung ein Segen, vor allem, da die Intensitätsangabe exakt stimmt. Allerdings schießt der Blitz ein deutlich zu kaltes Licht (6440 Kelvin). Das dürfte auch die größte Macke am Yongnuo sein. Die beigelegte Bedienungsanleitung ist nur auf Englisch und wenig hilfreich. Fazit: Gerade für Strobisten oder Freunde manuellen Blitzens eine Empfehlung. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf