• Befriedigend 3,3
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,3)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Super­moto
Hubraum: 660 cm³
Zylinderanzahl: 1
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha XT 660 X (35 kW) [Modell 2015] im Test der Fachmagazine

  • 535 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,6, „Sieger Alltag“

    Platz 3 von 4

    „Weiche Federung, zahmer Motor - mit Sportlichkeit hat die Yamaha wenig am Hut. Im Alltag kann dieses Konzept sogar Spaß machen. Auf der Rennstrecke ... ist die ... XT aber fehl am Platz.“

Datenblatt zu Yamaha XT 660 X (35 kW) [Modell 2015]

Typ Supermoto
Hubraum 660 cm³
Nennleistung 31 bis 50 kW
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Zylinderanzahl 1
ABS fehlt
Gewicht vollgetankt 186 kg
Leistung in PS 47,6
Leistung in kW 35
Modelljahr 2015
Schaltung Manuelle Schaltung

Weitere Tests & Produktwissen

Abenteuer Sehnsucht

MOTORRAD 23/2013 - Vielleicht sind nicht alle mit ihr nach Afrika gefahren. Sondern eher nach Amsterdam. Oder Alsfeld. Egal. Nur ein ist und war immer wichtig: Man hätte mit ihr gekonnt. Wenn man gewollt hätte ...Testumfeld:Im Ring waren zwei Motorräder. Es wurde keine abschließende Benotung vergeben. …weiterlesen

Basis-Boxer

Motorrad News 1/2015 - Aber gut, einer der Gründe für die neue Motorengeneration ist die An passung an zukünftige Umweltauflagen. Und wer es ohnehin lieber dezent als krawallig mag, ist hier ohnehin richtig. Dass BMW mit der R 1200 R wieder mal ein nahezu perfektes Motorrad auf die Räder stellt, sollte eigentlich niemanden verwundern. Der Motor wirkt in der hier gefahrenen Abstim mung noch harmonischer als in der letztjäh rigen GS, auch das Getriebe zeigt einen sehr hohen Standard. …weiterlesen

Eine für alles

Kradblatt 9/2014 - Passt perfekt. Kniewinkel? w Nicht zu spitz. Sitzbank? Nicht zu straff, aber auch au nicht zu plüschig. Obendrein noch für sehr viel mehr m als nur eine Häuserblockrunde absolut soziustauglich. tau Wann hat man eigentlich das letzte Mal auf einem ein Motorrad gesessen, auf dem man gleichermaß maßen bequem sowohl sportlich-vorderradorientiert, aufrecht-locker aufr und auch cruisermäßig-lässig sitzen kann? kann Die Arbeitsplatz-Ergonomie der CB 650 F ist hervorragend. …weiterlesen

Kassenschlager

Motorrad News 12/2012 - Im Durchschnitt kommt man jedoch mit gut fünf Litern aus, der Tank reicht dann für knapp 300 Kilometer. Schöne Design-Gags der ER-6n sind das seitlich verlegte Federbein und der Underengine-Endtopf, der gemäß dem gerne zitierten Gesetz der Massenzentralisierung das Bike ordentlich auszubalancieren hilft. Die verkleidete ER-6f macht auf windschnittig, bietet konstruktiv aber aber nahezu identische Kost. Der Gebrauchtmarkt zeigt sich durchaus freundlich. …weiterlesen

Alte Liebe

Motorrad News 11/2012 - Gleichzeitig setzt Honda beim 1140-Kubik-Four aber auf ABS und modernste Einspritztechnik. Die Gemischfabrik sieht man nur ansatzweise unterm Tank hervorblitzen, sie drückt den Verbrauch im NEWS-Test unter fünf Liter. So ermöglicht sogar der mit 14,6 Litern eher schmale Tank ordentliche Reichweiten. Die 90 PS des Four liegen bei 7500 Touren an, was bei 248 Kilo Leergewicht inklusive ABS ausreichende Fahrleistungen verspricht. …weiterlesen

Viererrunde

Motorrad News 6/2012 - Für tourentauglichen Komfort empfehlen sich Reifendruckwerte von nicht mehr als etwa 1,5 bar - je nach Reifentyp und Zuladung. Die Drucksensoren melden dann allerdings Alarm. Laut dem Krefelder BMWund EML-Vertragshändler Fassbender kann das nervige Blinken der Warnlampe jedoch nicht wegprogrammiert werden. Im Tourentrimm mit dem dicken Beiboot relativieren sich die 160 PS. BMW kam es für den Sporttourer primär auf viel Drehmoment im unteren und mittleren Bereich an. …weiterlesen

Rund um die Ostsee

Kradblatt 5/2009 - Zum guten Schluss verlangte man dann noch eine Vollmacht von Sabine, denn ihr Motorrad ist aus versicherungstechnischen Gründen auf den Namen ihres Mannes zugelassen. Sie muss also einen Nachweis führen, dass sie dieses Motorrad fahren darf. Natürlich hatte sie so etwas nicht dabei. Nach einigem Hin und Her durften wir schließlich passieren, um nach 300 Metern noch einmal unsere Pässe vorzuzeigen. Jetzt endlich, nach über zwei Stunden, hatten wir freie Fahrt. …weiterlesen