Yamaha R-S500 im Test

(Stereo-Receiver)
  • keine Tests
13 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Ste­reo-​Recei­ver
Audiokanäle: 2.1
Bluetooth: Ja
Leistung/Kanal: 105 W an 4 Ohm
Anzahl der HDMI-Eingänge: 0
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

R-S500

Klassischer Leistungsträger

Für HiFi-Freunde bietet Yamaha mit dem R-S500 einen Mittelklasse-Receiver an, der das Budget nicht allzu sehr belastet. Wer gute Stereo-Boxen zu betreiben hat und noch Musik von CD, LP oder gar Kassette hört, findet hier einen interessanten Mitspieler, der seine Leistung wie in den guten alten 80er-Jahren bringt.

Radiotuner

Der zehn Kilo schwere, sehr gut verarbeitete Receiver ist im klassischen HiFi-Design gehalten mit einer Front aus gebürstetem Aluminium. Das Display zeigt Senderfrequenzen und auch RDS-Infos. Radiohörer finden einen Tuner für UKW- und MW-Sender vor mit entsprechenden Antennenanschlüssen auf der Rückseite. 40 Sender können gespeichert werden.

Für Tape, CD oder Platte

Die Zweikanal-Verstärkereinheit leistet zwischen 2 x 75 Watt an 8 Ohm und 2 x 105 Watt an 4 Ohm (RMS). Die dynamische Ausgangsleistung gibt der Hersteller mit bis zu 178 Watt an 2 Ohm an. Es sind insgesamt sechs Audioeingänge für Tapedeck, CD-Player oder Plattenspieler und zwei Ausgänge vorhanden. Dabei ist auch ein Anschluss für einen aktiven Subwoofer. Eine "Pure Direct"-Schaltung umgeht auf Wunsch die Klangregelung, um den Sound einer Quelle möglichst originalgetreu wiederzugeben. Acht vergoldete Lautsprecheranschlüsse stehen für die beiden Stereo-Boxen zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Regler für die stufenlose Einstellung der Loudness.

Stromsparmodus

Mit einem optional erhältlichen Dock kann auch ein iPhone angeschlossen werden, um es als Musikquelle auszuwählen. Laut Hersteller ist der Receiver kompatibel zu iPhone, iPod und Bluetooth. Die Fernbedienung findet wegen ihrer billigen Haptik mit sehr kleinen Tasten nicht viele Freunde unter den Käufern. Erhält der Receiver übrigens länger kein Eingangssignal, schaltet er automatisch in den Standby-Modus, um Strom zu sparen.

Fazit

Der R-S500 von Yamaha ist in Schwarz oder Silber lieferbar und bei Amazon ab 350 EUR erhältlich. Mit seinem Klang kann der Mittelklasse-Receiver die meisten Rezensenten überzeugen, man kann hier also durchaus eine Kaufempfehlung aussprechen. Als Alternativen bieten sich unter anderem der Harman / Kardon HK 3770 oder der Onkyo TX-8050 an.

zu Yamaha R-S500

  • Yamaha AV-Receiver RX-S602 MC weiß - Slimline Netzwerk-

    Platzsparend & funktionell: Der schlanke Audio Video Receiver ist vollausgestattet mit analoger Verstärker - ,...

Kundenmeinungen (13) zu Yamaha R-S500

13 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Yamaha R-S500

2160p/60 fehlt
Abmessungen 435 x 387 x 151 mm
Analog Audio vorhanden
Ausgänge
  • Kopfhörer
  • Subwoofer-Vorverstärker
  • Cinch (Rec)
  • Lautsprecher (Schraubklemmen)
Eingänge
  • Analog Audio
  • Phono
Einmessautomatik fehlt
Empfangsbereich
  • FM
  • AM
Features
  • Bluetooth integriert
  • iPod-Direktsteuerung
Frequenzbereich 10 Hz - 100 kHz
HDCP 2.2 fehlt
HTC Connect fehlt
iPod-Direktsteuerung vorhanden
LipSync fehlt
Multiroom fehlt
VGA fehlt
Technik
Typ Stereo-Receiver
Audiokanäle 2.1
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN fehlt
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
AirPlay fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Leistung/Kanal 105 W an 4 Ohm
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Eingänge 0
Analog
Phono vorhanden
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB fehlt
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Ausgänge 0
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 10,2 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha RS500 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen