• Sehr gut 1,4
  • 4 Tests
  • 69 Meinungen
ohne Note
4 Tests
Sehr gut (1,4)
69 Meinungen
Typ: MP3, WMA, Audio-​CD-​Player, CD-​RW, CD-​R
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha CD-S700 im Test der Fachmagazine

  • „gut - sehr gut“ (79 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    Die Tester der Fachzeitschrift „stereoplay“ zeigen sich vom Yamaha CD-S700 beeindruckt. Die Redaktion attestiert dem Modell eine Ausstattung der Superlative und erfreut sich zum Beispiel an der präzise gleitenden Schublade und der hohen Anschlussfreudigkeit. Eine dreidimensionale Raumgestaltung und monumentale Bässe sind zwar nicht seine Stärke, dafür spielt der Player stets mild, ruhig und ausgeglichen. Gerade im Zusammenspiel mit dem Verstärker A S 700 harmoniert der CD-S700 hervorragend.
    Wer möchte, spielt dem Player die Musik auch über einen USB-Stick zu und hat so die Möglichkeit, digitale Quellen wiederzugeben. Der CD-S700 unterstützt dabei Formate wie etwa MP3 oder WMA. Auf Wunsch ist auch ein Pure-Direct-Modus hinzuschaltbar.

  • „sehr gut“ (Spitzenklasse; 85 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Plus: Fein aufgelöster, temporeicher Klang, spielt MP3 über USB.
    Minus: etwas schlank.“

  • Klang-Niveau: 46%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    Platz 2 von 2

    „... bietet mit massiver Alufront und Top-Laufwerk eine geradezu unglaubliche Anfassqualität und Verarbeitung, zudem musiziert er klassenuntypisch nicht nur temperamentvoll, sondern extrem musikalisch und bereits mit audiophiler Räumlichkeit und Akkuratesse.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Summa summarum spielt er nach meinem Dafürhalten gar mit deutlich teureren Playern auf Augenhöhe - wie z.B. mit dem ebenfalls empfehlenswerten audiolab 8000CD (der oben rum etwas gedeckter tönt oder, je nachdem wie man’s will, charmanter) oder meinem leicht betagten, aber in seiner Preisklasse immer noch gut mithaltenden Audiomeca Obsession II (der einen Tick geschmeidiger spielt, aber, je nach Vorliebe, auch etwas weniger Drive in die Musik trägt). Ums kurz zu fassen: Von einem CD-Player für 479 Euro hätte ich sowas nicht erwartet.“

zu Yamaha CD-S700

  • CD-S700
  • CD-S700
  • CD-S700
  • Yamaha CD-S700 CD-Spieler, silber ACDS700SI
  • Yamaha CD-S700 silber - CD-Player
  • Yamaha CD-S 700 CD Spieler silber
  • Yamaha CDS700 schwarz
  • Yamaha CD-S 700 silber CD-Player 40026
  • Yamaha CD-S 700 *schwarz* YA41147
  • Yamaha CD-S 700 S CD-Spieler silber
  • CD-S700
  • Yamaha CD-S 700 Natural Sound HiFi CD-Player (USB, MP3/WMA) schwarz

Kundenmeinungen (69) zu Yamaha CD-S700

4,6 Sterne

69 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
51 (74%)
4 Sterne
5 (7%)
3 Sterne
5 (7%)
2 Sterne
4 (6%)
1 Stern
4 (6%)

4,3 Sterne

62 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,9 Sterne

7 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha CD-S700

Typ
  • CD-R
  • CD-RW
  • Audio-CD-Player
  • WMA
  • MP3
CD-Wechsler fehlt
Portabel fehlt
Abmessungen 435 x 300 x 96
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: CD-S700 SILVER

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha CD-S700 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bund fürs Leben

stereoplay 9/2009 - Ein komplett gekapseltes Laufwerk, eine per Schubstange präzise und lautlos gleitende Schublade ist für einen 500-Euro-Player außergewöhnlich. Der CD S 700 basiert auf dem fast doppelt so teuren, 11/08 getesteten CD S 1000. Die Lade ist jetzt aus Kunststoff, das Netzteil fiel spärlicher aus. Um die Unterschiede noch größer zu machen, hat Yamaha beim CD S 700 die SACD-Fertigkeiten unterbunden. Über seinen frontseitigen USB-Eingang (und via Laufwerk) öffnet er sogar Low-Bit-MP3- oder WMA-Register. …weiterlesen

Kraft-Paket

AUDIO 3/2009 - Auch der MM-Phonoeingang misst sich ausgewogen und besitzt mit 200pF eine nicht zu hohe Abschlusskapazität. Yamaha hat mit dem A-S 700 ein Gerät geschaffen, das für einen audiophilen Geheimtipp zu schön, für einen Design-Verstärker zu gut und für ein High-End-Gerät zu günstig ist. Dafür bekommt man ihn beim Händler in der Nähe, kann ihn sich leisten und damit wunderbar Musik hören. Ein ideales HiFi-Gerät also. …weiterlesen