Sehr gut (1,4)
1 Test
ohne Note
30 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Nein
4k-​Ups­ca­ling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmes­sun­gen / B x T x H: 43,5 x 8,6 x 25,7
DTS-​HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha BD-S673 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Für vergleichsweise wenig Geld bietet der Yamaha BD-S673 überzeugende Leistungen. Die tolle Bildqualität erfreut ebenso wie die gute Ausstattung, z. B. WLAN oder Smartphonesteuerung, und die durchdachte Ergonomie. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (30) zu Yamaha BD-S673

3,6 Sterne

30 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (33%)
4 Sterne
8 (27%)
3 Sterne
4 (13%)
2 Sterne
4 (13%)
1 Stern
4 (13%)

3,6 Sterne

30 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Yamaha BD-S 673

WLAN inte­griert

Wer seinen Player nicht per LAN ins Netz einbinden will, sollte einen Blick zum BD-S673 riskieren: Yamaha HiFi setzt auf integriertes WLAN. Steht die Verbindung zum Router, dann kann man Inhalte von lokalen Servern und aus dem Internet abrufen.

YouTube, Picasa und BD-Live-Material

Laut Datenblatt werden JPEG-, GIF- und PNG-Fotos, MKV-, MPEG4-, VOB-, AVI-, ASV-, WMV- und DivX Plus HD-Videos sowie Audio-Dateien im MP3, WMA-, AAC, WAV- und FLAC-Format unterstützt. Alternativ können die kompatiblen Dateien von einer gebrannten Scheibe über das optische Laufwerk beziehungsweise per USB von einem externen Speicher abgespielt werden. Für USB-Speicher stehen zwei Schnittstellen bereit, eine vorne, die zweite hinten am Gerät. Per LAN oder WLAN bringt man zudem diverse Online-Dienste auf den Schirm, darunter Picasa-Fotos und YouTube-Videos (Leanback). Theoretisch werden auch Videos von Netflix unterstützt – zumindest in den USA, Großbritannien, Irland und demnächst auch in den skandinavischen Ländern. In Deutschland ist der Streaming-Dienst noch nicht verfügbar. Ob und wann er es sein wird, bleibt ungewiss. Nicht zuletzt kann man per LAN oder WLAN BD-Live-Material zur eingelegten Blu-ray (Dokumentationen, Spiele) aus dem Netz laden. Ein interner Flash-Speicher für BD-Live-Inhalte bleibt laut Datenblatt außen vor.

AV-Schnittstellen

Wertvolle Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, das netzwerkfähige Gerät mit einem Smartphone beziehungsweise mit einem Tablet (iOS und Android) zu steuern. Besitzer eines Yamaha-Receivers profitieren von der CEC-Funktion des HDMI-Ausgangs, dank der sich die Wiedergabe mit einem Druck auf die Scene-Taste des Receivers starten lässt. Mit an Bord des 24p- und 3D-fähigen Players sind Decoder für alle aktuellen HD-Tonsysteme. Wer die Formate lieber im AV-Receiver wandelt, gibt sie per HDMI als Bitstream aus. Der Stereo-Downmix wird ebenfalls unterstützt, in diesem Fall nutzt man den analogen Audio-Ausgang. Anschlussseitig wirft das 43,5 Zentimeter breite, 8,6 Zentimeter hohe und 25,7 Zentimeter tiefe Gerät, dem Yamaha HiFi einen 192 kHz / 32-Bit D/A-Wandler spendiert hat, außerdem einen optischen und einen koaxialen Digitalausgang, einen Komponenten- und einen Composite-Video-Ausgang sowie Remote-Control-Schnittstellen in die Waagschale. Im Standby soll die Leistungsaufnahme unter 0,5 Watt liegen.

Praktisch: Der BD-S637 kann drahtlos ins Netz eingebunden werden, man muss also nicht zwingend ein LAN-Kabel zum Router legen. Wie es um Handhabung, Bild- und Tonqualität des 300 EUR teuren Newcomers steht, werden die Tests der Fachmagazine zeigen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha BD-S673

Features
  • 1080p/24
  • BD-Java
  • Internet-TV
  • Smartphonesteuerung
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 43,5 x 8,6 x 25,7
Erhältliche Farben
  • Silber
  • Schwarz
Gewicht 2,8 kg
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen
  • Komponente
  • Composite-Video
  • HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital fehlt
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate MKV
Foto-Formate
  • JPG
  • PNG
  • BMP
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
  • FLAC
  • WAV
Anschlüsse
WLAN vorhanden
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang
  • Optisch
  • Koaxial
Analoger Audioausgang Audio-Ausgang Stereo

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha BDS673 können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klasse Bild und jede Menge Anschlüsse

CHIP Test & Kauf - Bei einem Preis von rund 300 Euro ist die Erwartungshaltung des Kaufinteressenten verständlicherweise recht hoch. Die Bildqualität des Yamaha-Players erfüllt sie auch unbestritten, denn sie ist erstklassig ...Es wurde ein Blu-ray-Player in Augenschein genommen und mit der Note „sehr gut“ versehen. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bildqualität, Ergonomie und Energieeffizienz. …weiterlesen