Yamaha BD-A1010 Test

(3D-Blu-ray-Player)
  • Sehr gut (1,1)
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmessungen / B x T x H: 435 x 96 x 316
DTS-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Yamaha BD-A1010

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 3/2012 (Mai/Juni)
    • Erschienen: 04/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,4; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Mit dem BD-A1010 hat Yamaha die Aventage-Reihe mit einem passenden Blu-ray-Player ergänzt. Das gilt für die Optik und erst recht für die Ton- und Bildqualität.“

    • Heimkino

    • Ausgabe: 4-5/2012 (April/Mai)
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (1,4); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Mit dem BD-A1010 haben die Yamaha-Leute die Aventage-Reihe mit einem passenden Blu-ray-Player ergänzt. Das gilt für die Optik und erst recht für die Ton- und Bildqualität.“

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (89%)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Testsieger“

    „Plus: viele Formate, App-Steuerung, schnelles Einlesen, lebendiger Klang.
    Minus: De-Interlacer ist manuell einzustellen.“

    • stereoplay

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „überragend“ (105 von 120 Punkten)

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    Mit Allrounder-Qualitäten punktet Yamahas Abspielgerät BD-A1010. Bei den unterstützten Formaten und Medien bleiben kaum Wünsche offen. Von CD bis 3D-Blu-ray kann das Gerät alles bewältigen. Auch die umfangreiche Ausstattung ist klasse. Durch die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten eignet sich der Yamaha exzellent als AV-Streaming-Client. Im Klang zeigt sich das Modell sehr musikalisch. Allerdings fehlt es dem Ton etwas an Volumen, da er tendenziell hell klingt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Yamaha BD-A1010

  • Yamaha BD-A 1060 schwarz Blu-Ray Player

    Universal Wi - Fi Blu - ray Disc / SA - CD Player

Einschätzung unserer Autoren

Yamaha BD-A-1010

3D- und netzwerkfähig

Yamaha HiFi erweitert sein Produktportfolio um einen Blu-ray-Player namens BD-A1010, der als Nachfolger des BD-S1067 gehandelt wird. Genau wie sein Vorgänger spielt der neue Player 3D-Blu-ray-Discs und SACDs und lässt sich per Ethernet ins Netz einbinden.

Unterschiede gibt es mit Blick auf die unterstützten Formate. So verarbeitet das neue Gerät nicht nur DivX, DivX Plus HD, AVCHD, WMV, JPEG, MP3 und WMA, sondern kommt laut Datenblatt zusätzlich mit MOV, MP4, AAC, GIF und PNG zurecht. Zudem soll sich der Newcomer mit einem iPhone samt passender App steuern lassen. Eine App-Variante für Smartphones mit Android-Betriebssystem ist nach Aussage von Yamaha HiFi bereits in Arbeit. Die Dateien lassen sich über das optische Laufwerk von einer gebrannten Scheibe, über eine der beiden USB-Schnittstellen (vorn und hinten) von einem externen Speicher oder per LAN von einem DLAN-fähigen Gerät im Heimnetz abspielen. Per LAN hat man außerdem Zugriff auf diverse Online-Dienste – inklusive YouTube Leanback – und kann BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray aus dem Internet laden. Mit an Bord sind Decoder für alle aktuellen HD-Tonformate, also Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS HD. Das Tonsignal gelangt als Bitstream oder als Linear PCM via HDMI zum AV-Receiver, alternativ stehen ein koaxialer und ein optischer Digitalausgang sowie ein analoger 7.1-Ausgang bereit. Auf Wunsch lässt sich das Signal im Downmix-Verfahren über zwei analoge Cinch-Buchsen ausgeben. Ein Komponentenausgang, eine serielle RS232C-Schnittstelle und Remote Control-Buchsen (Ein- und Ausgang) für das Zusammenspiel mit anderen Yamaha-Geräten runden die Anschlussmöglichkeiten ab. Im Standby soll der 9,6 Zentimeter hohe, 31,6 Zentimeter tiefe und rund vier Kilogramm schwere Player, der mit einer Front aus Aluminium aufwartet, nur 0,5 Watt Leistung aufnehmen.

Große Unterschiede zum Vorgänger gibt es mit Blick aufs Datenblatt nicht. So ist der BD-A1010 etwas formatfreudiger, außerdem lässt er sich mit einem Smartphone bedienen. Wann und zu welchem Preis das bislang ungetestete Gerät in den Handel kommen soll, verrät Yamaha nicht.

Datenblatt zu Yamaha BD-A1010

Bild
Ultra-HD-Blu-ray
fehlt
4k-Upscaling
fehlt
HDR10
fehlt
Dolby Vision
fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS
fehlt
Dolby Digital
vorhanden
Dolby Digital Plus
vorhanden
DTS-HD HR
vorhanden
Dolby TrueHD
vorhanden
DTS-HD MA
vorhanden
Funktionen
Media-Player
fehlt
Media-Streaming
vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
  • XviD
Foto-Formate
  • JPG
  • PNG
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
  • WAV
Anschlüsse
WLAN
fehlt
LAN
vorhanden
USB
vorhanden
Kartenleser
fehlt
Bluetooth
fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang
Koaxial
Analoger Audioausgang Audio-Ausgang 7.1

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen