• ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Soft­case
Mehr Daten zum Produkt

Wunderlich Media Bag Evo im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Im Inneren sorgt eine gepolsterte Einlage mit Antirutsch-Beschichtung zum einen dafür, dass Vibrationen gemindert werden, und zum anderen für einen guten Halt des Geräts. Zusätzlich filtern Gummi-Einsätze an der Halterung Vibrationen des Motorrades. Auch durch die Folie lässt sich das Smartphone gut bedienen. Für längere Regenfahrten ist die Hülle nicht geeignet, im Test trat Wasser ein.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut bis befriedigend“

    12 Produkte im Test

    „Die großzügig geschnittene Tasche ... bietet einem Smartphone viel Platz und über den längsseitig aufklappenden Deckel schnellen Zugang. Der dreigeteilte Blendschutz ist flexibel, die Flaps lassen sich bei Bedarf nach hinten wegklappen. ...“

Datenblatt zu Wunderlich Media Bag Evo

Farbe Schwarz
Typ Softcase

Weitere Tests & Produktwissen

Drangebimmelt

Motorrad News 4/2014 - NEWS hat drei robuste Smartphones ausprobiert, den Kurzcheck gibt's im Anschluss. Um die Geschichte abzurunden, zeigen wir euch auf dieser Seite außerdem interessantes Zubehör für eure Telefone. Eine besonders feine Sache sind mächtige Zusatzakkus, die unterwegs nicht nur Telefon, Kamera und Navi aufladen können, sondern sogar in der Lage sind, Starthilfe zu geben. …weiterlesen

Gadgets für Smartphones & Tablets

Android Magazin 5/2013 (September/Oktober) - Smartwatches im Vergleich Lange wurden sie belächelt und als Geek-Gadgets abgetan, nach und nach mausern sich die Smartwatches aber zu einem nützlichen Gerät für Business- und Privatkunden. Vor allem dank innovativer Start-up-Unternehmen bekommen die smarten Zeitmesser regelmäßig ihre Auftritte in Blogs und Onlineportalen. Als erste Smartwatch schaffte die Pebble Smartwatch den Durchbruch, wenngleich Sony schon Jahre davor mit einer intelligenten Uhr experimentierte. …weiterlesen

Das iPhone im Winterurlaub

iPhone Life 2/2013 (Februar/März) - Gegen Feuchtigkeit schützt die Hülle allerdings nur bedingt, denn sowohl der Lautsprecher als auch Mikrofon und Rückkamera bleiben unbedeckt. Wie beim bauähnlichen Mophie-Gehäuse ist das Befreien des iPhones aus der Box mit einigem Aufwand verbunden. Durch den fehlenden Akku ist es aber nicht so klobig und vor allem leichter. Da alle Buchsen weiterhin erreichbar sind, zum Großteil von einem Silikonstopfen geschützt, ist das Auspacken aber auch nicht zwingend nötig. …weiterlesen

Die 50 besten GADGETS für Smartphone & Tablets

Android Magazin 5/2012 (September/Oktober) - Leider werden die Bewegungen mit einer merkbaren Verzögerung umgesetzt. KLEIDER MACHEN LEUTE Der erste Schritt zum Iron Man-Anzug? Der iSuit lädt auf alle Fälle schon mal das Smartphone über eine in der linken Innentasche verbaute Ladestation. Dazu muss man nur das Smartphone in die Tasche darüber stecken, die Verbindung mit dem Ladekabel herstellen und schon wird das Android-Gerät bequem geladen. …weiterlesen

Dual Fit Sportarmband

Macwelt 8/2011 - Durch das sehr geringe Gewicht von 38 Gramm ist es keine Last. Das iPhone 4 hat einen festen Halt und ist durch eine extra Abdeckung auch von oben vor Nässe geschützt. Die Bedienung ist durch die recht starke Schutzfolie erschwert. Die Tasten für Lautstärke lassen sich aber noch gut bedienen. …weiterlesen

Kostenlos aufrüsten

connect 12/2005 - SCALC BERECH-NET AUCH KOMPLEXE FUNKTIONEN. Wenn Sie die Schule schon längst hinter sich haben und sich Ihr mathematisches Interesse auch sonst in Grenzen hält, dann ist diese Freeware vermutlich nicht für Sie geeignet. Alle Schüler und Studenten der Informatik oder anderer berechnungslastiger Fächer sowie mathematisch Interessierte sollten hier jedoch genauer hinsehen: Denn SCalc verwandelt Ihr Smartphone in einen wissenschaftlichen Taschenrechner. …weiterlesen