• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Urban Bike
Gewicht: 13,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Winora Flitzer (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „... Souverän zieht der Flitzer durch die Stadt. Seine Fahreigenschaften sind – auch aufgrund der schmalen Reifen und der Starrgabel – straff. Der Geradeauslauf bringt Überlegenheit, seine Agilität erfreut obendrein. Der Umfang der Schaltung erlaubt sportliche Ausflüge in die Region. Überzeugend ist auch seine Alltagstauglichkeit ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Winora Flitzer (Modell 2016)

Ausstattung
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Urban Bike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,5 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Acera
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Winora Flitzer (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter winora.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Topseller '16

aktiv Radfahren 11-12/2016 - Sie kann aber punkten, denn große Schalthebel lösen federunterstützt mühelos-eindeutige Gangwechsel aus. Der Lenker am Flitzer ist "M"-förmig zum Fahrer gezogen - für eine aktive, aber auch entspannte Fahrposition. Der Gepäckträger fehlt am Flitzer - was dem Urbanbike eine reduziert-stylische Optik schenkt. Dafür ist beim Flitzer´16 ein Ständer montiert. Das Rücklicht der via Nabendynamo angesteuerten Lichtanlage "schwebt" unter dem Sattelheck. Souverän zieht der Flitzer durch die Stadt. …weiterlesen

Speerspitzen auf dem Schlachtfeld

World of MTB 1/2015 - Um den Anforderungen sowohl für Kurz- als auch Langstrecke gerecht zu werden, bietet KTM das Modell mit drei unterschiedlichen Specs an. Das hier gezeigte Modell 22-S XTR hat, wie zu erahnen, mit der neuen XTR Gruppe 2 x 11 Gänge und ist mehr auf den Marathoneinsatz getrimmt. Ferner kann man das Bike mit einer 1-fach-Kurbel und RS-1 Gabel erwerben. Die Gewichtsersparnis liegt dann bei ca. 600 Gramm. Das Dritte im Bunde ist dann ein Modell mit der neuen elektronischen XTR Di2. …weiterlesen

Der Winter kann kommen

RennRad 1-2/2013 - Erstaunlicherweise geht die hohe Steifigkeit nicht zu Lasten des Komforts - obwohl die durchgängigen Oversized-Rohre und die geraden Gabelscheiden genau das vermuten lassen. Das SuperX hat den Spaßfaktor inklusive. Trek Chronus CX Pro Trek schickt mit dem Chronus CX Pro einen Toprahmen mit bezahlbaren Komponenten ins Rennen. Die 105er-Gruppe verrichtet zuverlässig ihren Dienst. Und auch die verbaute FSA-Kurbel hat sich an mehreren Rädern in unserem Test bewährt. …weiterlesen

Eyecatcher

bikesport E-MTB 11-12/2010 - Edel-Racer Rocky geht mit dem Element neue Wege: Der in Smooth-Wall-Bauweise hergestellte Rahmen verzichtet auf Metallinlays und kommt auf einen Carbonanteil von 99 Prozent. Darauf ist man stolz, was fünf Jahre Garantie (auch bei Renneinsatz) zeigen. Bei der Ausstattung greift man in die Vollen: Neuester XTR 2x10 Antrieb samt Bremsanlage, Fox Fahrwerk, Syncros Carbonteile. …weiterlesen

Unsere Ratiofarm

bikesport E-MTB 8/2008 - Dafür beschleunigt und klettert das Cesur wie der Blitz und vermittelt mit seiner Agilität ein hohes Maß an Fahrspaß. Die Sitzposition ist sportlich, aber noch angenehm, ohne Aufpreis könnte man sie durch einen Riserbar entschärfen. Bergab ist es spurtreu, allerdings muss man ordentlich die Beine als Stoßdämpfer nutzen. Die Komponenten sind über jeden Zweifel erhaben. Bastler bekommen hier einen agilen Flitzer zum Kampfpreis. Auch montiert ist der Preis attraktiv. …weiterlesen

Eventvorschau

bikesport E-MTB 6/2009 - Auf der Strecke sind bestens organisierte Verpflegungsstationen eingerichtet. Günstige Preise und ein außergewöhnliches Starter-Paket warten ebenso. www.radsport-festival.de Vom 21. bis 27. Juni haben 800 ambitionierte Mountainbiker bei der Craft Bike Trans Germany powered by Nissan wieder die Möglichkeit, mit den besten Profis der Welt Deutschland in sieben Etappen von West nach Ost zu durchqueren. …weiterlesen

Gut im Sattel, Teil 2: Beschwerdefrei fahren

velojournal 2/2012 - Während der Sattel nach einfachen Regeln in eine gute Position gebracht werden kann, hängt die optimale Lenkerposition von den individuellen Vorlieben, dem Einsatzzweck des Velos sowie von der Rücken- und der Armlänge ab. Zudem spielen auch die Beweglichkeit und die Rückenmuskulatur des Velofahrers oder der Velofahrerin eine grosse Rolle. …weiterlesen

Die neuste Generation

velojournal Spezial 2010 - Das macht Spass, aber man muss höllisch aufpassen, weil kein Autofahrer damit rechnet, dass ein locker dreinschauender Radler im Cancellara-Tempo unterwegs ist. Einer der schnellsten Flitzer ist weiterhin das in Basel gebaute Dolphin-E-Bike. Dessen Motor ist in der Mitte des Rahmens montiert, und die Kraft wird über einen Zahnriemen auf die Dolphin-eigene Hinterradnabe übertragen und dort mit der Pedalkraft des Fahrers zusammengeführt. …weiterlesen