• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Urban Bike, City­bike
Gewicht: 13,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Winora Aruba Herren (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Design-Tipp“

    Platz 1 von 6

    „Plus: leicht; schick; bequem.
    Minus: Blitzventile; Schutzbleche schmal & kurz.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Winora Domingo Trekking Fahrrad Herren Schwarz

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Winora Aruba Herren (Modell 2017)

Ausstattung
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ
  • Citybike
  • Urban Bike
Geeignet für Herren
Gewicht 13,5 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Winora Aruba Herren (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter winora.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

6 Richtige für 6 Scheine

aktiv Radfahren 4/2017 - Die Alu-Schutzbleche sehen gut aus, ihre Wirksamkeit ist bei viel Nässe aber eingeschränkt: Sie sind zu schmal und zu kurz. Prima ist dagegen die nahezu wartungsfreie Shimano Nexus-Acht-Gang-Nabenschaltung. Die Gangspreizung ist gut, und auch für Touren ins Umland völlig ausreichend. Die Sitzposition ist sportlich-komfortabel, der Rahmen ausreichend steif, auch im Wiegetritt (um etwa noch schnell über eine gelbe Ampel zu kommen). …weiterlesen

Flott ins Frühjahr

Procycling 3/2014 - unterm Tretlager befindet sich ein aufgeschraubter Carbon-Deckel, was den Zugwechsel erleichtert. Trotz seines extrem geringen Gewichts und der teils exotischen Anbauteile erweist sich das Swift am Ende als perfekter Highend-Allrounder, der eine ausgewogene Sitzposition mit unvergleichlichen Fahreigenschaften verbindet. Airstreeem R-Air Windmaschine aus den Bergen Die Salzburger statten nicht nur zahlreiche Triathleten aus; …weiterlesen

Ei des Kolumbus?

aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) - Dann senkt oder hebt sich die Gabel und verändert sich das Verhalten des Hinterbaudämpfers so, dass das Rad einen besseren Schwerpunkt erhält. Allerdings bleibt das Rad oder besser der Radtyp prinzipiell derselbe. Das ist laut Andreas Kirschner, Geschäftsführer von Falkenjagd, der entscheidende Unterschied zum Hoplit ST. Denn hier entstehen durch ein Verändern der Geometrie zwei verschiedene Radtypen. Ein klassisches Trekking-Touren-Reiserad und ein Randonneur, also ein Reise-"Rennrad". …weiterlesen

Kompakt ist klasse

aktiv Radfahren 9-10/2010 - Da- Da rauf r rauf gibt es einigee ein einige g ge Annwoworten Anworten worten – hier ist die di die von Hersteller Herstellerr Dahon. Flexibler Begleiter Wir fuhren das Dahon Bullhead in der Innenstadt, schleppten es in Busse, Geschäfte und durch Einkaufszentren, versenkten es im Kofferraum. Auch die Rolltreppen musste das Faltrad mit hinauf und hinunter. …weiterlesen

Szene

bikesport E-MTB 8/2008 - Drei zweite Plätze bei den Wettkämpfen in Wales, Tschechien und Südfrankreich bescherten ihr sechs Punkte Vorsprung vor Carina Wasle aus Österreich. In deren Heimat bietet sich Baylis-Scheiderbauer im August die Möglichkeit, ihren Vorsprung auszubauen, vor einem Jahr feierte sie dort überraschend ihren ersten XTerra Weltcup-Sieg. …weiterlesen

Summer in the City

ElektroRad 2/2017 - Ein schweres Rad fährt sich träge! Stimmt und wieder auch nicht. Die Radgewichte im Testfeld bewegen sich zwischen 24,1 Kilo für das agile Carver Route e0.4 und satten 28,4 Kilo fürs Qwic Premium MN8c. Dem Stigma Abhängigkeit zwischen Gewicht und Fahrleistungen treten die beiden Räder von Victoria eManufaktur 7.9 und Hercules Futura Gates R8 HS entgegen. Beide wiegen rund 27 Kilo und bieten trotzdem ausgewogene Fahleistungen. …weiterlesen