TX-400 - Rohloff Speedhub 14-Gang (Modell 2017) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 17,1 kg
Felgengröße: 26 Zoll
Anzahl der Gänge: 14
Mehr Daten zum Produkt

VSF Fahrradmanufaktur TX-400 - Rohloff Speedhub 14-Gang (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Preis-Leistung“

    Platz 1 von 8

    „Plus: Recht sportliche Sitzposition; Preis-Leistung; Grundsolide Ausstattung; Vorderradlicht.
    Minus: Zuladung.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu VSF Fahrradmanufaktur TX-400 - Rohloff Speedhub 14-Gang (Modell 2017)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
  • Flaschenhalter
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 17,1 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 14
Schaltgruppe Rohloff Speedhub
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 52 / 57 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema VSF Fahrradmanufaktur TX-400 - Rohloff Speedhub 14-Gang (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter fahrradmanufaktur.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein guter Jahrgang

Procycling 11/2013 - Und damit meinen wir jetzt nicht den Sitzdom mit der integrierten Elastomer-Vibrationsdämpfung oder den hauseigenen Carbon-Kurbelsatz. Noch einmal sehenswerter als diese sind nämlich die integrierten Bremsen. Die hintere ist unterm Tretlager versteckt, die vordere formschlüssig und nahezu unsichtbar in die Gabelscheiden integriert. Ebenfalls weitgehend versteckt ist der vordere Bremszug: Er verschwindet im Vorbau und wird von innen an die Bremse geführt. …weiterlesen

Stadt-Entdecker

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Klasse Bremsen, Schalthebel unter Last hakelig (kurz Gas wegnehmen), helles LED-Licht. Sehr gut tragbar (gefaltet/ungefaltet). Simplon aus Hard bei Bregenz baut überzeugende Räder. So auch das Alulite 26, dessen Rahmen als Tiefeinsteiger einen prima Ein- und Ausstieg bietet. Die kleineren 26“-Laufräder sind robust, senken den Einstieg etwas ab. …weiterlesen

Crosser

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Den hohen Preis des Rades rechtfertigen die Teile allein noch nicht, wohl aber die typische hohe Wertigkeit des Rahmens. Fahreindruck: Der Hinterbau ist eher hart und gibt gerne die Schläge nach oben weiter. Ansonsten kann das Purple Pro mit einer komfortablen Geometrie überzeugen. Das Resultat ist eine eher aufrechte Sitzhaltung für guten Überblick. Die Reifen laufen auch auf Asphalt und Kopfsteinpflaster gut. …weiterlesen

Kinderfeindlich?

Stiftung Warentest 5/2005 - Kinderfeindlich? Was sich Hersteller von Fahrrädern für Kinder leisten, grenzt in manchen Fällen an Fahrlässigkeit. Lieblos werden die Modelle zusammengeschustert, kommen mit minderwertigen oder nicht kindgerechten Teilen auf die Straße und die Sicherheit bleibt auf der Strecke. Unser Test zeigt eine ellenlange Mängelliste fast querbeet durch das gesamte Produktfeld. …weiterlesen

Fest der Schaltfreude

Fahrrad News 1/2011 - Bei der Alfine 8 war das noch anders: Wenn man beim Beschleunigen vom fünften in den sechsten Gang wechselte, ging die Tretfrequenz plötzlich in den Keller; entsprechend größer wurde der Kraftaufwand. Bei lockeren Fahrten auf dem Citybike kein Problem – sportliche Radfahrer mit hoher Tretfrequenz kamen hierbei jedoch regelmäßig ins Stocken. Doch bei der Alfine 11 sind nicht nur die Schaltschritte optimiert worden. …weiterlesen

3, 2, 1 - Polo!

RennRad 3/2012 - Doch Bikepolo ist noch vielmehr: Ein echter Teamsport, bei dem auch Taktik und Geselligkeit nicht zu kurz kommen dürfen Was zählt sind Mucke, Stimmung und Bier "Bikepolo ist genauso gut wie Sex. Danach ist man sogar gleich verschwitzt." Recep vom Bikepolo Karlsuhe e.V. lacht. "Schön ist auch die Atmosphäre", erzählt Mo weiter. "Musik an, Bier auf und am besten noch den Grill gleich neben dem Platz." - Ein urbaner Trend für Fahrrad-Fans mit einem Faible für Nervenkitzel. …weiterlesen