Befriedigend (2,6)
28 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mit­tel­klasse
All­rad­an­trieb: Ja
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von V90 (2016)

  • V90 Cross Country D5 (173 kW) (2016) V90 Cross Country D5 (173 kW) (2016)
  • V90 D4 (140 kW) [16] V90 D4 (140 kW) [16]
  • V90 D3 (110 kW) (2016) V90 D3 (110 kW) (2016)
  • V90 D5 (173 kW) [16] V90 D5 (173 kW) [16]
  • V90 Cross Country D4 (140 kW) (2016) V90 Cross Country D4 (140 kW) (2016)
  • V90 T5 (184 kW) (2016) V90 T5 (184 kW) (2016)
  • V90 Cross Country T6 (235 kW) (2016) V90 Cross Country T6 (235 kW) (2016)
  • V90 D5 AWD Geartronic (173 kW) [16] V90 D5 AWD Geartronic (173 kW) [16]
  • Mehr...

Volvo V90 (2016) im Test der Fachmagazine

  • 439 von 650 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: V90 Cross Country D4 (140 kW) (2016)

    „Es fällt leicht, den schicken Volvo zu mögen – obwohl er sich hier nicht als Siegertyp präsentiert. Einen Achtungserfolg erzielt der Cross Country im Vergleichstest nur bei den Kosten.“

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: V90 Cross Country T6 (235 kW) (2016)

    „... Hat man ... erst wieder festen Boden unter den Füssen, glänzt der Schwede mti gutem Abrollkomfort und Fahrverhalten. Er lässt einen förmlich über die Unebenheiten der Strasse gleiten und sorgt so für entspanntes Reisen. Einzig für die sportliche Gangart wünscht man sich von der präzisen Lenkung doch etwas mehr Widerstand. ...“

  • ohne Endnote

    Platz 2 von 3
    Getestet wurde: V90 Cross Country D5 (173 kW) (2016)

    „Plus: Moderne Assistenzsysteme; Starker Dieselmotor; Zeitloses, hochwertiges Interieur.
    Minus: Frontlastiges Fahrverhalten.“

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: V90 D3 (110 kW) (2016)

    „... Lahm wirkt der 150-PS-Diesel nicht, aber definitiv auch nicht temperamentvoll. Das passt jedoch ganz gut zum gediegenen Charakter des großen Volvo-Kombis. Die eher komfortable Fahrwerksabstimmung vermittelt ebenso sympathische Unaufdringlichkeit wie der Stil der Inneneinrichtung. ...“

  • 628 von 850 Punkten; 2-

    Platz 4 von 4
    Getestet wurde: V90 D4 (140 kW) [16]

    „Plus: edel eingerichteter Innenraum, laufruhiger und kraftvoller Motor, ergonomische Sitze, umfangreiche Ausstattung, viele Assistenten.
    Minus: teure Extras, unübersichtliche Karosserie, gewöhnungsbedürftige Bedienung, wenig agiles Fahrverhalten.“

  • 533 von 750 Punkten

    Platz 2 von 3
    Getestet wurde: V90 T5 (184 kW) (2016)

    „... Er braucht wie stets den größten Wendekreis (12,2 Meter) und hat, klar, ein paar Antriebseinflüsse in der Lenkung. Sein 2,0-Liter-Vierzylinder leistet 250 PS und ist ein freundlicher Typ, nicht ganz so drehfreudig wie die beiden anderen, eher gelassen. Das passt, denn der Volvo lässt sich beim Fahren in Ruhe, federt sanft, mag keine Hektik und fühlt sich an wie ein wirklich großes Auto. ...“

  • 418 von 650 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: V90 D3 (110 kW) (2016)

    „Eine Lichtgestalt, ja – wegen des Designs und der Haptik. Dazu eine Menge Sicherheits-Features. In Anbetracht der hohen Kosten fährt er aber zu leidenschaftslos und unkomfortabel.“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: V90 D5 (173 kW) [16]

  • 253 von 450 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: V90 D3 (110 kW) (2016)

    „... 150 PS und 320 Newtonmeter sind ja nicht eben wenig, zumal keine ungebührlichen Geräusche auftreten, wenn es mal mit Vollgas über die 4000er-Marke geht. Hier ist der D3 so gut wie alle V90-Motoren aus der neuen Vierzylinderfamilie. Und die leichtgängige und exakte Sechsgang-Handschaltung des Testwagens ... passt sehr gut zu diesem Motor und bringt einen Hauch der traditionellen Volvo-Bürgerlichkeit ins Spiel. ...“

  • 556 von 750 Punkten

    Platz 4 von 4
    Getestet wurde: V90 D4 (140 kW) [16]

    „Plus: sauber eingerichteter Innenraum, laufruhiger und kraftvoller Motor, gemütliche Sitze, gute Ausstattung.
    Minus: gewöhnungsbedürftige Bedienung, wenig agiles Fahrverhalten, SCR-Kat noch nicht lieferbar.“

  • 4,5 von 5 Sternen

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: V90 Cross Country D4 (140 kW) (2016)

  • 436 von 650 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: V90 D3 (110 kW) (2016)

    „Sie mögen den V90? Dann kaufen Sie ihn. Er ist nicht billig, aber begehrenswert. Und mit seinen Schwächen lässt es sich sehr gut leben.“

  • 443 von 650 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: V90 D5 (173 kW) [16]

    „Bei der Sicherheitsausstattung liegt der V90 auf Höhe der Zeit, in puncto Kosten ist er sogar der Beste. Doch bei Platz, Bedienung, Komfort, Antrieb und Handlichkeit erreicht er nicht ganz das Niveau der Rivalen.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: V90 D3 (110 kW) (2016)

    „... Fahrbahnunebenheiten kommen unmittelbarer durch, die Lenkung zeigt etwas weniger Präzision, zumal der V90 mit AWD ja im Grunde seiner SPA-Plattform ein Fronttriebler ist. Auch der Vierzylinder-Diesel wirkt im Volvo präsenter, läuft rauer und weniger locker als jener im BMW, doch die Zusammenarbeit mit der Achtstufenautomatik scheint kaum weniger harmonisch. ...“

  • 425 von 650 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: V90 Cross Country D5 (173 kW) (2016)

    „Für alle, die groß rauskommen wollen: Trotz lückenloser Sicherheitsausstattung, gutem Komfort und viel Ausstattung reicht es für den eleganten, teuren und durstigen Schweden nur für Rang drei.“

Datenblatt zu Volvo V90 (2016)

Typ Mittelklasse
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
Modelljahr 2016

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: