Racetiger GS (2019) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: Sla­lom, Race, Piste
Vorspannung: Tip-​Rocker
Geeignet für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Völkl Racetiger GS (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... ein weiteres Beispiel dafür, dass RS-Ski breitbandig, sprich für eine größere Zielgruppe interessant sein können, ohne das Label RS-Racer zu verlieren. Der ‚Racetiger GS‘ imponiert durch seine Vielseitigkeit, mit ihm gelingen sowohl geschnittene als auch gedriftete Turns gleich harmonisch. Trotz dieses sehr angenehmen Fahrverhaltens muss man bei der ‚bayrischen Raubkatze‘ nicht auf höchste Sportlichkeit verzichten.“

zu Völkl Racetiger GS (2019)

  • Völkl Racetiger GS + rMotion2 12 GW Skiset 2020-Rot-180

    Ski&Freeride / Ski / Skisets

  • Völkl Herren Ski "Racetiger GS + rMotion 2 12 GW" inkl. Bindung rot

    Sport > Hartwaren > Wintersportgeräte > Skier, Größen: 170, 175, 180, 185

  • VÖLKL RACETIGER GS + RMOTION2 12 GW 2019/20 RS Race Carver Skiset 119011(175)

    Farbe: -

  • VÃlkl /Marker/Dalbello Vertriebs-GmbH VOELKL RACETIGER GS +

    Artikelbezeichnung (online) : Völkl Racetiger GS 19 / 20 Performance Riesenlslalom Race Carver Alpin Skiset NEU Herst. ,...

  • Völkl Racetiger GS + RMotion12 170cm

    Farbe: -

Ähnliche Produkte im Vergleich

Völkl Racetiger GS (2019)
Dieses Produkt
Racetiger GS (2019)
  • ohne Endnote
Völkl BMT 109 (2019)
BMT 109 (2019)
  • Sehr gut 1,0
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
Einsatzgebiet
Einsatzgebiet
  • Piste
  • Race
  • Slalom
Touren
Touren
Touren
Vorspannung
Vorspannung
Tip-Rocker
k.A.
Tip-Rocker
Tip-/Tail-Rocker
Geeignet für
Geeignet für
Herren
  • Damen
  • Herren
  • Damen
  • Herren
  • Damen
  • Herren
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Racetiger GS (2019)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken

  1. sportlichere Abstimmung als in den Vorjahren, dennoch komfortabel und auch ohne großen Krafteinsatz fahrbar
  2. beherrscht auch Drift-Modus
  3. günstig für eine (Riesenslalom-)Rennlatte

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Völkl Racetiger GS (2019)

Einsatzgebiet
  • Piste
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 170 / 175 / 180 / 185 cm
Taillierung 114-69-97 mm (180 cm)
Radius 19,4 m (180 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Völkl Racetiger GS (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter voelkl.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf und nieder, immer wieder

SNOW 1/2015 - Hier werden von allen Herstellern spezielle Leichthölzer, zum Beispiel Paulownia, verwendet. Zusätzlich minimieren viele Firmen das Gewicht durch Aussparungen im oder eine spezielle Formgebung des Kerns - so bringt Fischer in dieser Saison eine "Airshape" genannte Technologie, bei der an den Längsseiten des Kerns an Material gespart wird. Auf schwere Titanal-Layer verzichten die meisten Hersteller. Wenn, dann werden sie zumeist nur einlagig und im Bindungsbereich verwendet. …weiterlesen

Typische Fahrfehler ...

SkiMAGAZIN 1/2014 (Januar) - Ebenfalls entscheidend ist die komplette Position des Körpers und die Beugungswinkel in Hüft-, Knie- und Sprunggelenk. Fährt man sehr aufrecht, wird man ohne Drehbewegungen keinen Schwung einleiten können. Fährt man hingegen in einer tiefen, sportlichen Position, werden Drehbewegungen minimiert und man wird die Kurve vorwiegend durch Aufkanten und Körperschwerpunkverlagerung vollziehen können. Zum Abschluss sei aber eines noch gesagt: Oft werden Drehbewegungen als generell falsch eingestuft. …weiterlesen

Durchblick bewahren

SkiMAGAZIN 5/2013 (November) - Was also brauchen sie? Die Lösung ist ein Ski, der einen variablen Radius für kurze und lange Schwünge bietet, sehr sportlich abgestimmt ist, aber trotzdem noch relativ fehlerverzeihend und kraftsparend zu fahren ist - eben einen Ski, den wir unter der Kategorie "Sport Performance" testen. …weiterlesen

Auf und ab - aber immer hoch hinaus!

SkiMAGAZIN 2/2013 (Februar/März) - Im frischen Schnee wird er abfahrtsorientierten Fahrern große Freude bereiten. In diesem Schnee ist er auch beweglich und toleriert auch Tempo. Werden die Verhältnisse verfahren und hart, wird der Ski schnell unruhig und benötigt viel Kraft, in kleine Radien zieht er nur mit Mühe. Die powderorientierte Auslegung schränkt den Ski ein, die Piste ist nicht sein bevorzugter Untergrund. …weiterlesen

Drum prüfe, wer sich zum Skifahr'n bindet

SkiMAGAZIN 5/2012 (November) - Eine etwas zurückversetzte Bindung erhöht hingegen die Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten. Auch im Tiefschnee hat diese Position Vorteile, weil der Ski besser aufschwimmt. Wieder andere Montagepunkte ndet man bei Twin-Tip-Modellen, die vor allem in Funparks zum Einsatz kommen. Da das "fakie" Fahren (rückwärts fahren) und rückwärts gelandete Sprünge zum Repertoire gehören, sind die Bindungen bei diesen Ski mittig montiert. …weiterlesen