Racetiger GS (2019) Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Völkl Racetiger GS (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... ein weiteres Beispiel dafür, dass RS-Ski breitbandig, sprich für eine größere Zielgruppe interessant sein können, ohne das Label RS-Racer zu verlieren. Der ‚Racetiger GS‘ imponiert durch seine Vielseitigkeit, mit ihm gelingen sowohl geschnittene als auch gedriftete Turns gleich harmonisch. Trotz dieses sehr angenehmen Fahrverhaltens muss man bei der ‚bayrischen Raubkatze‘ nicht auf höchste Sportlichkeit verzichten.“

zu Völkl Racetiger GS (2019)

  • Völkl Racetiger GS LÄNGENWAHL+ rMotion 12 GW Race Modell 2019 GRATIS MONTAGE
  • Völkl Racetiger Speedwall GS UVO Bindung Marker rMotion2 Längen 175/180 cm
  • Völkl Racetiger GS R Jr Race Xcell 2019 2020 Juniorenski Rennski Kinderski
  • Völkl Ski - RACETIGER GS + rMotion2 12 GW - 180cm - 2019/2020 - UVP 879,95€
  • Völkl Racetiger GS + RMotion12 170cm
  • VÖLKL RACETIGER GS + RMOTION2 12 GW 2019/20 RS Race Carver Skiset 119011(175)

Kundenmeinung (1) zu Völkl Racetiger GS (2019)

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Racetiger GS (2019)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. sportlichere Abstimmung als in den Vorjahren, dennoch komfortabel und auch ohne großen Krafteinsatz fahrbar
  2. beherrscht auch Drift-Modus
  3. günstig für eine (Riesenslalom-)Rennlatte
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Völkl Racetiger GS (2019)

Einsatzgebiet
  • Piste
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 170 / 175 / 180 / 185 cm
Taillierung 114-69-97 mm (180 cm)
Radius 19,4 m (180 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Völkl Racetiger GS (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter voelkl.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf und nieder, immer wieder

SNOW - Hier werden von allen Herstellern spezielle Leichthölzer, zum Beispiel Paulownia, verwendet. Zusätzlich minimieren viele Firmen das Gewicht durch Aussparungen im oder eine spezielle Formgebung des Kerns - so bringt Fischer in dieser Saison eine "Airshape" genannte Technologie, bei der an den Längsseiten des Kerns an Material gespart wird. Auf schwere Titanal-Layer verzichten die meisten Hersteller. Wenn, dann werden sie zumeist nur einlagig und im Bindungsbereich verwendet. …weiterlesen

Typische Fahrfehler ...

SkiMAGAZIN - Ebenfalls entscheidend ist die komplette Position des Körpers und die Beugungswinkel in Hüft-, Knie- und Sprunggelenk. Fährt man sehr aufrecht, wird man ohne Drehbewegungen keinen Schwung einleiten können. Fährt man hingegen in einer tiefen, sportlichen Position, werden Drehbewegungen minimiert und man wird die Kurve vorwiegend durch Aufkanten und Körperschwerpunkverlagerung vollziehen können. Zum Abschluss sei aber eines noch gesagt: Oft werden Drehbewegungen als generell falsch eingestuft. …weiterlesen

Die ganze Welt der Ski

SkiMAGAZIN - Moritz, um das Jubiläum zu begehen. Die wichtigsten Darsteller waren jedoch die 73 Skimodelle, die von 90 Testern eine Woche lang einem Härtetest unterzogen wurden. Testkonstruktion und -auswertung basierten in bewährter Manier auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Testleiter, Prof. …weiterlesen

Auf und nieder

SkiMAGAZIN - Dennoch muss die Abfahrtsperformance gerade in schwierigem Gelände und bei schlechten Verhältnissen hundertprozentig passen“, wie Schorsch Nickaes die Ski für die beiden Segmente charakterisiert. FLIESSENDE GRENZEN Beispielhaft für den immer weiter aufgefächerten Modellkatalog offeriert K2 eine „BackSide“-Kollektion, von leichten, aufstiegsorientierten Tourenmodellen bis hin zu breiten, abfahrtsorientierten Ski. Sie alle haben gerade Skienden und beidseitige Fellbefestigungen. …weiterlesen

Test Freerider

ALPIN - www.colltex.com Schlechte Freerideski hatten wir nicht im Test. Es kommt bei der Auswahl extrem darauf an, was man mit den Ski machen will. Von den reinen Powderski (K 2 Coom- back, G 3 Zenoxyd) über die breite Gruppe der Allrounder bis hin zu den Allmountain- Modellen (Salomon XW Tornado und XW Fury, Stöckli Stormrider XXL etc.), mit denen man mal auf der Piste und mal im Tiefschnee unterwegs sein kann, ist die Auswahl riesig. …weiterlesen

Eine gute Wahl

planetSNOW - Noch geländegeiler präsentieren sich die ebenfalls mit dem planetSNOW-TIPP versehenen Modelle Atomic Vantage 100 CTI, Blizzard Bonafide und Stöckli Stormrider 95. Die Bandbreite der mit einem planetSNOW-Tipp ausgezeichneten Ski beweist, das für einen Offpiste-Ski nicht einfach nur die Mittenbreite der Ski ausschlaggebend ist. …weiterlesen