• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 5 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DVB-​C: Ja
Tuner: Sin­gle
Pay-​TV: Ja
Auf­nah­me­funk­tion: Ab Werk
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

VT8500 Soundbox

Bild und Sound in einer Box

Stärken
  1. integrierte Lautsprecher
  2. TV- und Radioempfang über DVB-C
  3. umfangreiches Internetradio-Angebot
  4. Aufnahmefunktion integriert
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Mit der VT8500 erhalten Sie nicht nur Zugang zu hochauflösenden Programmen im Kabelfernsehen, die Box ermöglicht Ihnen auch den Empfang von digitalen Radiosendern über DVB-C sowie die Wiedergabe von Internetradio über den Ethernet-Anschluss. Als Bonbon spendiert Vistron sogar noch eine Bluetooth-Schnittstelle, sodass sie ihre Lieblingskünstler auch vom Smartphone auf den Receiver streamen können. Sicherlich nicht alltäglich sind die 35 Watt starken, integrierten Lautsprecher, die laut Hersteller für einen bassbetonen und klaren Klang sorgen sollen. Ob dieser wirklich mit einer Soundbar mithalten kann, sei dahingestellt, da aussagekräftige Tests noch ausstehen.

zu Vistron VT8500 Soundbox

  • Vistron VT8500 Soundbox HDTV Kabelreceiver DVB-C Radio Kabelradio

Kundenmeinungen (5) zu Vistron VT8500 Soundbox

3,9 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (60%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (40%)
1 Stern
0 (0%)

3,9 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: TV-Receiver

Datenblatt zu Vistron VT8500 Soundbox

Features
  • HDTV
  • Display
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 1
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S fehlt
DVB-S2 fehlt
DVB-S2X fehlt
DVB-C vorhanden
IPTV fehlt
Empfangsart
Tuner Single
Ultra-HD fehlt
Pay TV Smartcardreader
Funktionen
EPG vorhanden
Videotext vorhanden
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Aufnahmefunktion Ab Werk
Manuelles Timeshift vorhanden
Interne Festplatte Ohne
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Antennenausgang vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial
Analoger Audioausgang vorhanden
Analoger Videoausgang Composite Video
Maße
Breite 40 cm
Tiefe 26 cm
Höhe 8,5 cm
Weitere Produktinformationen: Integriertes Soundsystem mit aktiv Bass - 35 W Sinus

Weitere Tests & Produktwissen

Günstiger Einstieg

Sat Empfang - Der HDTV-Sat-Receiver trumpft mit schnellen Umschaltzeiten und vorgefertigten Senderlisten für die wichtigsten Satellitenpositionen auf. Die Firma Nanoxx geht stylisch einen komplett anderen Weg. So ist der Alpha HD nicht einfach mit einer normalen Frontblende versehen, sondern zeichnet sich durch zwei unauffällige Conax-Einschubfächer mit weißer Umrandung aus. Dafür hat der Hersteller auf ein Display komplett verzichtet. …weiterlesen

„Scharfes aus der Schüssel“ - Ohne Festplatte

Stiftung Warentest - Kosten für den Empfang: jährlich 50 Euro. HD+-fähige Receiver im Testfeld sind Humax HD-Fox und Technotrend TTmicro. Ein Nachrüstmodul für andere Receiver mit CI-Schacht soll für rund 100 Euro ab Frühjahr 2010 verkauft werden. Mit welchen Empfängern es funktioniert und wann der Verkauf startet, darüber schweigt die Webseite www.hd-plus.de noch. Netzwerk- und USB-Anschluss gehören bei den meisten Empfängern zur Ausstattung (ganz links). …weiterlesen

Aufnahme-Profis

SAT+KABEL - Da bleiben noch die Geräte aus dem High-End- und Spezialisten-Sektor. Dream Multimedia etwa hat Anfang 2012 die Software seiner Dreamboxen um eine Disc-Funktion erweitert. Die Dreambox DM 7020 HD tritt deshalb ebenso zu diesem Test an wie der DVC 3000 von MacroSystem - ein echter Edel-Rekorder mit allen Finessen. Eben auch mit einer Bluray-Aufnahmefunktion. Günstige Dreambox Wer einmal in das System Dreambox eingetaucht ist, der schwört auf die Linux-Wunderkisten. …weiterlesen

Für HD+ vorbereitet

audiovision - Als weitere Option kann direkt auf externe USB-Speichermedien aufgenommen werden. Ein CI-Plus-Schacht, ein Kartenleser (Conax-Verschlüsselung), drei USB-Ports, Netzwerkschnittstelle, analoge und digitale Video- und Tonausgänge komplettieren die Ausstattung. Wie bei Kathrein können mit dem Technisat zwei Sendungen auf unterschiedlichen Transpondern aufgenommen werden, während eine dritte läuft. Das offizielle CI-Plus-Modul funktioniert für HD+ einwandfrei. …weiterlesen