• Gut 1,8
  • 11 Tests
  • 751 Meinungen
Gut (2,1)
11 Tests
Gut (1,6)
751 Meinungen
HD-Fähigkeit: Ultra HD
Helligkeit: 3500 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: DLP
Features: HDR, Key­stone-​Kor­rek­tur, Laut­spre­cher
Schnittstellen: RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Aus­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

ViewSonic PX747-4K im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    11 Produkte im Test

    Bildqualität: „gut“ (53 von 75 Punkten);
    Material & Verarbeitung: „gut“ (7 von 10 Punkten);
    Praxis: „gut“ (7 von 10 Punkten);
    Ausstattung: „befriedigend“ (3 von 5 Punkten).

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    Bildschärfe / Farbwiedergabe: „gut“ / „zufriedenstellend“;
    Grauauflösung / Ausleuchtung: „gut“ / „schlecht“;
    Betriebsgeräusch / Ergonomie: „zufriedenstellend“ / „gut“.

  • „gut“ (67%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    5 Produkte im Test

    „Viewsonic bringt sehr viel Licht und ist damit besonders wohnzimmer- und sporttauglich. Er zeichnet sich durch eine exzellente Schärfe für seinen Preis aus, die Farben sind hingegen mäßig.“

  • 4,5 von 5 Sternen

    4 Produkte im Test

    „Plus: Günstigster UHD-Beamer; Gute Helligkeit.
    Minus: Ziemlich laut.“

  • „befriedigend“ (3,00)

    2 Produkte im Test

    Bild- und Tonqualität (50%): „Hell und detailreich, flau.“ (2,6);
    Anschlüsse (10%): „Nur das Nötigste.“ (4,2);
    Zusatzfunktionen (5%): „Keine.“ (6,0);
    Bedienung (25%): „Objektiv fummelig, sonst einfach.“ (2,9);
    Stromverbrauch und Betriebsgeräusch (10%): „Für die Lichtleistung in Ordnung.“ (2,7).

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (1,3); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Beim PX747-4K hat Viewsonic reichlich an der Preisschraube gedreht, herausgekommen ist ein Beamer, der vor allem im hellen Wohnzimmer eine gute Figur macht und sich wegen seiner hohen Lichtausbeute selbst beim Rudelgucken im Dämmerlicht auf der Terrasse durchsetzen wird, dort zählt ein helles Bild nämlich weitaus mehr als eine pingelige Farbkalibrierung.“

    • Erschienen: Februar 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Preistipp“

    „Wer in seinem Wohnzimmer ein scharfes 4K-Großbild für wenig Geld an die Wand werfen will, für den ist der Viewsonic PX747-4K zu empfehlen – in dieser Preisklasse gibt es kaum etwas Besseres. Für das dunkle UHD-Blu-ray-Heimkino ist er hingegen nur bedingt geeignet.“


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 8/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    9,1 von 10 Punkten

    Plus: überzeugendes, sehr scharfes Bild; akzeptiert HDR-Signale; hohe Lichtleistung; übersichtliche Fernbedienung; leise im Betrieb.
    Minus: Lautsprecher klingt etwas blechern; kein Lens-Shift.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (90%)

    Pro: scharfes, detailreiches Bild mit kräftigen Farben und guter Kontrastdarstelllung; taugt auch für Räume, die nicht komplett verdunkelt wurden; geringer Input-Lag für einen Beamer; im Eco- und Silent-Modus erfreulich leise; günstig.
    Contra: Lautsprecher klingt blechern; Startzeit könnte kürzer sein.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 4,5 von 5 Sternen

    4 Produkte im Test

    „UHD-Preiskracher, der laut und leistungsfähig ist. ... Mit 3.500 Lumen ist er der Beamer mit der höchsten Lichtstärke, nicht aber mit dem besten Kontrast. Deswegen ist bei derart (relativ) günstigen Beamern die HDR-Darstellung nicht so spektakulär wie auf einem guten TV mit deutlich stärkerem Kontrast. ...“

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: unterstützt 4K- und HDR-Inhalte; farbenfrohe, detailreiche Bilder auch bei Restlicht; dank Zoom-Funktion flexibel platzierbar; einfache Inbetriebnahme; beleuchtbare Fernbedienung; moderates Betriebsgeräusch.
    Schwächen: leichter Grünstich im hellsten Bildmodus.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu ViewSonic PX747-4K

  • Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Beamer (4K, 3.500 ANSI Lumen, 2x HDMI,
  • Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Beamer (4K, 3.500 ANSI Lumen, 2x HDMI,
  • VIEWSONIC PX747-4K Beamer (UHD 4K, 3500 ANSI-Lumen, )
  • Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Beamer (4K, 3.500 ANSI Lumen, 2x HDMI,
  • Beamer »PX747-4K« schwarz, ViewSonic, 33.2x13.5x26.1 cm
  • Viewsonic PX747 4K Beamer - UHD, HDR, 3.500 ANSI Lumen, 1.2x Zoom, 27 dBA,
  • Viewsonic Beamer PX747-4K DLP Helligkeit: 3500lm 3840 x 2160 UHD 12000 : 1 Weiß
  • Viewsonic Beamer PX747-4K DLP Helligkeit: 3500lm 3840 x 2160 UHD 12000 : 1 Weiß
  • ViewSonic PX747-4K 4K-Beamer
  • ViewSonic PX747-4K DLP-Projektor 3500 ANSI-Lumen
  • Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Beamer (4K, 3.500 ANSI Lumen, 2x HDMI,
  • Viewsonic PX747-4K - Beamer (3500 ANSI Lumen, DLP, 2160p (3840x2160), 16:9,

Kundenmeinungen (751) zu ViewSonic PX747-4K

4,4 Sterne

751 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
526 (70%)
4 Sterne
120 (16%)
3 Sterne
45 (6%)
2 Sterne
30 (4%)
1 Stern
30 (4%)

4,4 Sterne

751 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu ViewSonic PX747-4K

HD-Fähigkeit Ultra HD
Helligkeit 3500 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • Keystone-Korrektur
  • Lautsprecher
  • HDR
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • VGA-Ausgang
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • 12 Volt-Trigger
  • RS-232C
Gewicht 4200 g
Kontrastverhältnis 12000:1
Lebensdauer Glühlampe 4000 h
Formfaktor Stationär
Anschlüsse Audio-Eingang, MiniUSB-B (Service)
Betriebsgeräusch 27 dB
Abmessungen / B x T x H 332 x 261 x 135 mm

Weiterführende Informationen zum Thema ViewSonic PX747-4K können Sie direkt beim Hersteller unter viewsonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Lichtgestalt

Heimkino 4-5/2018 - Dank seiner kompakten Abmessungen ist der PX747 recht leicht optimal auf die Leinwand ausgerichtet, das ist gut so, denn für eventuelle Korrekturen steht kein Lensshift zur Verfügung, allerdings wartet der Viewsonic mit einem elektronischen Trapez-Ausgleich auf, der dann nur zulasten der Auflösung geht. Gespart hat man übrigens auch seitens der 3D-Wiedergabe, die ja zumindest im Full-HD-Modus durchaus möglich wäre, wie sich am Beispiel des BenQ W1700 in der letzten Ausgabe gezeigt hat. …weiterlesen