ViewSonic PX701HD im Test

(Beamer)
  • Sehr gut 1,1
  • 2 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
HD-Fähigkeit: Full HD
Helligkeit: 3500 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: DLP
Features: Key­stone-​Kor­rek­tur, Laut­spre­cher, 3D-​ready, Lens Shift
Schnittstellen: RS-​232C, USB, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Aus­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu ViewSonic PX701HD

    • Heimkino

    • Ausgabe: 10-11/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 4

    „ausgezeichnet“ (1,3); Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Gerade fürs Wohnzimmerkino und erst recht für gelegentliche Spielchen ist der Viewsonic PX701HD bestens gerüstet. Er hat genug Helligkeitsreserven, um selbst 3D-Filme und -Spiele knackig auf die Leinwand zu bringen, ohne allzu viele Abstriche seitens der Farbtreue zu machen.“  Mehr Details

    • lite-magazin.de

    • Erschienen: 03/2019

    79 von 80 Punkten; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: leichte Inbetriebnahme; scharfe und farbenfrohe Bildwiedergabe; sehenswerte Kontraste; ideal auch zum Zocken; tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: ausbaufähiger Klang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu ViewSonic PX701HD

  • ViewSonic PX701HD 3D-Beamer

    Der ideale Projektor für all Ihre Bedürfnisse! Ob im Büro für Präsentationen oder im eigenen Wohnzimmer – der 3D - ,...

Kundenmeinungen (2) zu ViewSonic PX701HD

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

PX701HD

Leuchtstarker DLP-Beamer, interessant auch für Gamer

Stärken

  1. hohe Schärfe, gute Lichtleistung
  2. natürliche Farbwiedergabe
  3. kurze Reaktionszeit
  4. leise im Betrieb

Schwächen

  1. Lautsprecher nur Notbehelf

Übermäßig flexibel sind Sie bei der Aufstellung nicht, was dem 1,1-fachen Zoom geschuldet ist: Um ein drei Meter breites Bild an die Wand zu werfen, so die Aussage im Test von „lite-magazin.de“, benötigen Sie einen Abstand zwischen 4,5 und 4,95 Metern. Beeindruckt zeigt man sich von der hohen Lichtausbeute, zudem fällt der Grünstich im hellsten Bildmodus moderat aus. Sinnvoll ist dieser Modus, wenn Sie nachmittags fernsehen und den Raum nicht komplett verdunkeln können. Kalibrieren Sie das Gerät, um dem im Kino üblichen Farbraum zu entsprechen, sind immer noch ordentliche 1165 Lumen drin. Belohnt wird der Aufwand mit sehr guter Bildqualität. Bonuspunkte gibt es für die kurze Reaktionszeit, Verzögerungen beim Gaming spürt der Tester nicht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu ViewSonic PX701HD

HD-Fähigkeit Full HD
Helligkeit 3500 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • Lens Shift
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Lautsprecher
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • VGA-Ausgang
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • USB
  • RS-232C
Native Auflösung HD 1080 (1920x1080)
Gewicht 2590 g
Kontrastverhältnis 12000:1
Lebensdauer Glühlampe 5000 h
Formfaktor Stationär
Anschlüsse Audio-Eingang, USB-A (Power)
Betriebsgeräusch 31 dB
Abmessungen / B x T x H 312 x 222 x 108 mm

Weiterführende Informationen zum Thema ViewSonic PX701HD können Sie direkt beim Hersteller unter viewsonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kino aus dem Karton

VIDEOAKTIV 6/2005 - Sharp XV-Z 2000 Obwohl der Firmenname auf einen Druckbleistift („ever-sharp pencil”) zurückgeht, wollte VIDEO- AKTIV wissen, ob auch der Sharp-Projektor wirklich scharf ist. Die Voraussetzungen sind nicht schlecht: Der DLP-Bildwandler mobilisiert 1280 mal 720 Pixel. Auf eine Schwenkoptik wie beim Sony müssen Sharp-Kunden verzichten, können dafür aber – in dieser Preisklasse eine Rarität – Schärfe und Bildgröße bequem per Fernbedienung justieren. …weiterlesen

Die 10 Gebote des Beamerkaufs

Beamer 4/2007 - Helligkeit 6. Gebot: Glauben Sie nicht der „je höher die Lampenleistung, desto besser das Bild“- Lüge! Abgesehen davon, dass mit steigender Lampenleistung meist auch der Schwarzwert und somit der Kontrast sinkt, ist Bildhelligkeit prinzipiell abhängig von verschiedenen Faktoren: Der auszuleuchtenden Leinwandfläche, der Lichtleistung des Projektors sowie dem eigentlichen Reflexionsgrad der Leinwand. …weiterlesen

Typische Bildfehler und wie sie zu beseitigen sind

audiovision 1/2012 - Schließlich für jede Farbe ein ei- Verfügung. Gleichmäßigkeit: beherrschen ist der Lichtweg vor und hinter den spiegelnden Flüssigkristall-Panels. Daher können Schwarzwert bzw. Kontrast in Richtung der Ecken des Bildes leiden, wenn nicht perfekt gearbeitet wurde. Abhilfe: Gegen konstruktiv bedingte Probleme lässt sich wenig ausrichten, doch bei JVC sind sie ohnehin sehr gering. Ob man mit den vom Hersteller angebotenen Presets glücklich wird, ist eine andere Frage. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 30.08.2019.