• Befriedigend 2,6
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,6)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 16 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Victoria Trekking 8.7 D Gent (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

    • Velomotion.de

    • Erschienen: 11/2018

    79%

    Preis/Leistung: 83%

     Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Victoria e-Räder Trekking 8.7 D Gent (Modell 2019)

Spitzenmodell für den Dauereinsatz

Stärken

  1. haltbare Antriebskomponenten (komplette XT-Gruppe von Shimano inkl. Kurbeln und Hinterradnabe)
  2. hoher Komfort (entspannte Körperhaltung, verstellbarer Vorbau)

Schwächen

  1. schwaches Frontlicht
  2. Spritzschützer zu kurz

16 kg sind natürlich eine Wucht, die mit Schmalz bewegt werden will. Bereifung und Schaltbereich mildern das stolze Gewicht der aktuellen Nummer Eins im Trekking-Rennstall von Victoria ab, zur Sportskanone avanciert das Modell trotzdem nicht. Vielmehr richtet sich der Spot auf Haltbarkeit, Fahrkomfort und Verkehrstauglichkeit im täglichen Einsatz. Unter diesen Kriterien repräsentiert das Trekking 8.7D nach Meinung der Testquellen die Spitzenliga. Unnötige Detailschnitzer wie das zu kurz geratene Frontschutzblech und der kraftlose Scheinwerfer kosten angesichts des Listenpreises von rund 1.300 Euro aber Körner.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Victoria Trekking 8.7 D Gent (Modell 2019)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 16 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 52 / 56 / 60 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Victoria e-Räder Trekking 8.7 D Gent (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter victoria-fahrrad.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rein in die Natur!

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Komfort generieren vor allem Federgabel und Reifen, die Sattelstütze wäre mit dünnem Durchmesser noch etwas flexibler. Begeistert: das quirlige Handling im Trail sowie die sehr gute Bremsanlage. Focus Black Forest 29R 1.0 Das Focus Black Forest ist ein alter Bekannter, der immer wieder im Detail überarbeitet wird. Neuester Clou ist der topaktuelle Rahmen, welcher mit schön dezentem Rohrsatz und überaus interessanter Zugverlegung gefällt. …weiterlesen

Generation 30

RADtouren 2/2012 (März/April) - Die Ausstattung mit Magura HS11-Bremsen und etwas schwachem b+m Lyt N-Licht ist praxistauglich, aber nicht top. Tuningtipp: komfortablere Griffe, stärkeres Licht. Den Kauftipp verdient Radon keineswegs nur wegen der versendertypisch weit überdurchschnittlichen Ausstattung mit Top-Komponenten zum Minipreis. Das Gesamtpaket stimmt. Der haltbar eloxierte Rahmen glänzt mit innenverlegten Zügen, verschliffenen Nähten und schützender Postmount-Bremsaufnahme im Rahmendreieck. …weiterlesen

Asphalt-Asse

aktiv Radfahren 5/2009 - Poison hat mit dem Cyanit Xi ein rundes Einsteigerpaket geschaffen. Fahreigenschaften, Komfort, Optik und die Ausstattung können absolut überzeugen. Radon RPS 9.0 Compact Der Rahmen des „RPS 9.0 Compact“ ist exzellent verarbeitet. Saubere Schweißnähte sowie eine extrem haltbare Eloxalbeschichtung überzeugen. Große Rohrdurchmesser erhöhen die Steifigkeit. …weiterlesen

Urbane Evolution

aktiv Radfahren 6/2015 - Das belegt auch unser Testfeld. Entweder keine oder knappe Schutzbleche. Canyon beweist, dass ein praktisches, stabiles Schutzblech auch gelungen ins Designkonzept integriert werden kann. Den Testkandidaten mangelt es auch schon mal an Licht und Gepäckträger. Für die totale Reduktion steht das Schindelhauer Siegfried Road. Mit ihm wird man wohl am ehesten bei schönem Wetter im Kiez kreuzen. Schutzbleche und ein Frontträger ließen sich aber montieren. …weiterlesen

Im Tal der tausend Türme

ALPIN 12/2012 - Aber Kappadokien ist der absolute Hammer! Nur vier Stunden Flugzeit, keine schmerzhafte Impfung, kein Ärger mit Visa, kein Jetlag - und dennoch ein völlig anderer Planet." 200 Quadratkilometer groß ist dieses Radfahrerparadies im zentralanatolischen Hochland. Über dieser Mondlandschaft leuchten die selbst im Hochsommer noch schneebedeckten Vulkankegel des Erciyes und Hasan Dagi. …weiterlesen

Familie und Training

bikesport E-MTB 3/2008 - Auch für die Eltern anspruchsvoll: Ein Hindernis anfahren, mit dem Vorderrad kurz berühren, etwas zurückrollen, einlenken und seitlich wegfahren – die Füße bleiben auf den Pedalen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der nächste Schritt? Den Nachwuchspiloten mit in die Trainingsrunde nehmen, Wurzeltrails üben. Richtig genial sind für die Kids die Anfängerhügel in den Bikeparks, z.B. in Winterberg oder Willingen. …weiterlesen