• Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Rei­se­sta­tiv, Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 166,5 cm
Packmaß: 41 cm
Gewicht: 1420 g
Traglast: 12 kg
Mehr Daten zum Produkt

Vanguard VEO3 GO 265HCB im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,2)

    Preis/Leistung: „gut“ (2,2)

    10 Produkte im Test

    Pro: Wiegt wenig; hohe Stabilität; kommt mit Smartphone-Halterung; Einbein-Funktion.
    Contra: Bluetooth-Trigger hat Probleme mit Sony-Modellen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Vanguard VEO3 GO 265HCB

  • VANGUARD VEO3 GO 265HCB Dreibein Stativ, Schwarz/Grau, Höhe offen bis 1665 mm

Einschätzung unserer Autoren

VEO3 GO 265HCB

All­zweck-​Sta­tiv für Spie­gel­re­flex­ka­me­ras wie Smart­pho­nes

Stärken
  1. verhältnismäßig leicht und transportabel
  2. hohe Traglast (12 Kilogramm)
  3. als Selfiestick mit Bluetooth-Auslöser nutzbar
  4. Einbein-Funktion
Schwächen
  1. Bluetooth-Auslöser nicht mit allen Smartphones kompatibel

Das VEO3 GO 265HCB von Vanguard ist ein vielseitig einsetzbares Stativ, das Sie mit seinem geringen Gewicht von 1,4 Kilogramm und dem komfortablen Packmaß von 41 Zentimetern auch gut auf Reisen nutzen können. Es schultert Equipment von bis zu 12 Kilogramm und ist damit auch DSLR und Tele-Objektiv tauglich. Sie können es aber auch für Smartphones einsetzen, eine entsprechende Halterung ist im Lieferumfang enthalten. Eines der Beine lässt sich zum Einbein-Stativ umbauen und die Mittelsäule kann als Selfie-Sitck genutzt werden. Hierfür liegt dem Stativ ein Bluetooth Bluetooth-Auslöser bei, der an der Säule angebracht wird. Im Test der "Chip Foto Video" funktionierte dies allerdings nicht mit Sony-Smartphones. Überzeugen konnte jedoch die Stabilität, die auch bei doppelt ausgezogener Mittelsäule und der maximalen Arbeitshöhe von 166 Zentimetern noch gegeben ist. Der nicht ganz niedrige Preis von knapp 270 Euro erscheint da als angemessen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vanguard VEO3 GO 265HCB

Bauart
Typ
  • Dreibeinstativ
  • Reisestativ
Beinsegmente 5
Material Carbon
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 166,5 cm
Packmaß 41 cm
Gewicht 1420 g
Traglast 12 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Kugelkopf
Mittelsäulenhaken vorhanden
Schaumstoffummantelung vorhanden
Metallspikes vorhanden
Tragegurt fehlt
Tragetasche vorhanden
Features
Einbein-Funktion vorhanden
Umdrehbare Mittelsäule vorhanden
Unterschiedliche Beinwinkel vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Stabil unterwegs

DigitalPHOTO 8/2015 - Die Wahl des Stativs wird durch drei voneinander abhängigen Faktoren maßgeblich beeinflusst: Stabilität, Gewicht und Preis. So ist beispielsweise ein leichtes, aber stabiles Stativ in der Regel nicht für wenig Geld zu haben. Die Preisspanne der Stative in diesem Test dehnt sich von etwa 150 Euro (inkl. Stativkopf) bis rund 570 Euro (ohne Stativkopf) aus. Da ein Kopf schnell recht teuer werden kann, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, ob dieser dem Set zugehört. …weiterlesen

Cullmann Concept One 628M OT38

FOTOTEST 5/2014 - Positiv ist, dass alle 3 Beine einen Kälteschutz aus Neopren über die gesamte Länge haben. Insgesamt gibt es (bis auf die fehlende Stativtasche) bei der Ausstattung nichts zu beanstanden. Bei der Bedienung ist aber noch Luft nach oben. Lange Auf bauzeit von 14 Sekunden, weil die Aluminium-Beinsegmente nicht selbsttätig ausfahren. Bei der Schwingungsdämpfung sehen die Ergebnisse erfreulicher aus. …weiterlesen

Dinge, die ich an ihr mag

videofilmen 1/2014 - Damit gelingen sehr ansprechende Aufnahmen, die jedes Video aufwerten, vor allem im Zusammenhang mit der Großsensorästhetik. Kamerafahrten in dieser Manier sollten natürlich nicht inflationär eingesetzt werden. Ein fahrbarer Untersatz für kreative Filmer, die mit einer DSLR-, System- oder Kompaktkamera oder einem leichten Camcorder Kamerafahrten aus ungewöhnlichen Bildperspektiven machen wollen, ist Pico Flex Dolly. …weiterlesen

Starke Teile

fotoMAGAZIN Nr. 2 (Februar 2013) - Für die Bildschirmkalibrierung liegt ein Spyder 4Elite im praktischen Aluminium-Transportkoffer bei. Vom Drei- zum Vierbeiner Novoflex QuadroPod Nicht nur ein Stativ, sondern ein ganzes Stativsystem ist das QuadroPod von Novoflex. Das Vierbein besteht aus drei wählbaren Stativköpfen, nämlich Basis, Basis mit Mittelsäule und Variabel, sowie aus Beinen in Carbon oder Aluminium, mit drei oder vier Segmenten oder kurzen Beinen für Makro-Aufnahmesituationen. …weiterlesen

Die entfesselte Kamera

VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) - Ein weiterer Grund wäre die leichte Beweglichkeit der Kamera, man ist in manchen Situationen einfach schneller. Will man die Kamera aber gleiten lassen, benötigt man schon Hilfsmittel. Kamerastabilisierungsssysteme gibt es in vielen Arten für jeden Geldbeutel. Manchmal verwendet man die Handkamera auch, um sie über eine Tischkante zu heben oder um eine ungewöhnliche Perspektive zu einzunehmen. Dann wird es schwierig, und man braucht viel Übung. …weiterlesen

Urlaubs-Kameras

COLOR FOTO 7/2012 - Das richtige Zubehör Durch dieVerwendung einer Halterung (Stativersatz) erhöhen sich die Einsatzmöglichkeiten, z.B. bei nächtlichen Langzeitbelichtungen oder bei Selbstporträtaufnahmen mit Timer oder IR-Fernauslöser. Ist die Kompaktkamera nicht von Haus aus gegen Sand und Wasser abgedichtet, empfiehlt sich ein flexibler Schutzbeutel. Damit kann auch die nicht wasserdichte Kamera zum Schnorcheln mit unter Wasser genommen werden. …weiterlesen

Der Kamera Beine machen

videofilmen 5/2008 - Und genau diese Lücke füllt das Walimex-Stativ in optimaler Weise. Der Kopf ermöglicht butterweiche Schwenks auch bei längeren Brennweiten und besitzt eine zum Gewichtsausgleich verschiebbare Schnellwechselplatte. Der Verschiebemechanismus ist etwas hakelig und längst nicht so ausgereift wie etwa bei Manfrotto. Praktisch ist der zweite Schwenkarm, mit dem sich die Kamera besonders bequem führen lässt. Die Schwenkarme sind zwar gegen Herausfallen gesichert, bleiben aber weiterhin drehbar. …weiterlesen

Die IV - Zehnkämpfer mit Spezialisten-DNA

FineArtPrinter 3/2010 - In diesem Zu sammenhang auch der Hinweis, dass 16,1 Mega pixel auf einem APS-H-Sensor nicht mit durchschnittlichen Objektiven bedient werden können. Die Dimensionen der einzelnen Fotodioden sind identisch mit denen der 1D Mk II, durch Verklei nern der Abstände zwischen den einzelnen Ele menten wurde eine höhere Auflösung erreicht. Dies hat das Rauschverhalten beeinflusst. Die Grenzen im High-ISO-Bereich werden stetig erweitert. Die EOS-1D Mk IV macht hier keine Ausnahme. …weiterlesen

Spitzlicht für knackige Makros

DigitalPHOTO 8/2012 - Das Licht reflektieren Sie zum Beispiel mit Alufolie oder weißem Papier - je nachdem, ob oder wie intensiv Sie das fotografierte Objekt aufhellen wollen. Bauen Sie das Blitzgerät hinter dem Motiv auf, sodass der Blitz direkt in Richtung der Kamera zeigt. Die Schwierigkeit besteht darin, Streulicht und Reflexen zu verhindern, die sich aufgrund der Platzierung des Blitzes allzu schnell einschleichen. Sie lassen das Bild matt und fehlerhaft wirken. …weiterlesen

Standhafte Gesellen

COLOR FOTO 3/2006 - Beim Verformungstest könnte Cullman besser sein: Die mageren Profil-Beine und die Mittelsäule bieten keine optimale Steifigkeit. Wegen des stimmigen Komplettangebots: Kauftipp Einsteiger. Benbo Trekker 2 Der Exot unter den Stativen aus dem Hause Benbo ist ein Dreibeinstativ mit einer ganz eigenen Bedienung. Die Beinspreizung wird mit einer einzigen Schraube vorgenommen. Die beiden äußeren Beine stellen sich seitlich nach vorne aus, das mittlere Bein stützt nach hinten ab. …weiterlesen