Transrotor Jupiter (mit Tonarm SME 5012 und Figaro Tonabnehmer) Test

(Plattenspieler)
  • Sehr gut (1,3)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebsart: Manuell
  • Antrieb: Riemen
  • Typ: High-End-Plattenspieler
  • 78 U/min: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Transrotor Jupiter (mit Tonarm SME 5012 und Figaro Tonabnehmer)

    • STEREO

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    Klang-Niveau: 98%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Der ‚große‘ Jupiter baut konsequent auf der erstklassigen Basis auf und erweitert diese in ihren mechanischen wie elektrischen Fähigkeiten. Der Top-Arm und der famose MC-Abtaster, der obendrein mit Top-Werten besticht ... machen ihn zum kompromisslosen High-End-Plattenspieler.“

    • stereoplay

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    80 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „highendig“

    „Setzt mit neuer elektronischer Geschwindigkeitsregelung und besserer Resonanzkontrolle nicht nur in der Handhabung eins obendrauf. Brilliert mit Top-Messwerten und breitbandigerem, präziserem Klang.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Transrotor Jupiter (mit Tonarm SME 5012 und Figaro Tonabnehmer)

33 1/3 U/min vorhanden
45 U/min vorhanden
78 U/min fehlt
Abdeckhaube fehlt
Abmessungen (B x H x T) 420 x 160 x 390 mm
Antrieb Riemen
Betriebsart Manuell
Digitalisierungssoftware fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Gewicht 20 kg
Lieferumfang Plattenbeschwerer
Typ High-End-Plattenspieler

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Jupiter Ascending stereoplay 9/2015 - Was, glauben Sie, kostet der neue Transrotor Jupiter, den Sie rechts gleich doppelt sehen, 5000 oder 10000 Euro? Beides richtig, und 2500 Euro ebenso! Genau genommen handelt es sich bei dem neuen Masse-Laufwerk nicht um einen Plattenspieler, sondern ein ganzes System mit X Ausbauvarianten, die teuerste zum vierfachen Preis des Einstiegsmodells. Haben die Herren Räke sich jetzt einfach an der Preisgestaltung der Automobilindustrie orientiert? …weiterlesen


Auf zum Jupiter! STEREO 1/2016 - Eine Parole aus den fortschrittsgläubigen Sixties oder das Motto experimentierfreudiger Vinylhörer? Wohl Letzteres, denn Transrotor bietet nahezu galaktische Möglichkeiten.Testumfeld:Zwei Varianten eines Plattenspieler wurden in Augenschein genommen. Die Klang-Niveau-Urteile lauteten 77% und 98%. …weiterlesen