Transcend JetFlash 700 6 Tests

Ausreichend (3,7)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • USB-​Typ USB 3.0
  • Gehäu­se­ma­te­rial Kunst­stoff
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von JetFlash 700

  • JetFlash 700 (64 GB)

    JetFlash 700 (64 GB)

  • JetFlash 700 (32 GB)

    JetFlash 700 (32 GB)

  • JetFlash 700 (16 GB)

    JetFlash 700 (16 GB)

Transcend JetFlash 700 im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (3,82)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 11 von 12
    Getestet wurde: JetFlash 700 (32 GB)

    „Plus: Sehr kompaktes Gehäuse; Durchschnittliche Leseleistung.
    Minus: Schlechte Schreibleistung.“

  • „befriedigend“ (3,3)

    Platz 10 von 12
    Getestet wurde: JetFlash 700 (32 GB)

    „Plus: Billig.
    Minus: Unterdurchschnittliche Leistungswerte.“

  • „ausreichend“ (3,59)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 6 von 8
    Getestet wurde: JetFlash 700 (16 GB)

    Geschwindigkeit USB 2.0 (41%): „gut“ (1,79);
    Geschwindigkeit USB 3,0 (41%): „ausreichend“ (3,83);
    Bedienung/Sonstiges (18%): „gut“ (1,60).

  • „ausreichend“ (4,43)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Platz 8 von 11
    Getestet wurde: JetFlash 700 (16 GB)

    Geschwindigkeit (85%): 4,59;
    Ausstattung (10%): 4,58;
    Service (5%): 1,33.

  • „befriedigend“ (2,74)

    Preis/Leistung: „sehr preiswert“, „Preis-/Leistungssieger“

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: JetFlash 700 (32 GB)

    „Der ‚Transcend JetFlash 700‘ ist mit nur 10 Gramm Gewicht der mit Abstand leichteste USB-Speicherstift im Test. Sehr gut: Der Hersteller ist so überzeugt von seinem Produkt, dass er satte 30 Jahre Garantie gibt. Besonderheit Nummer drei ist der mit knapp unter 40 Euro konkurrenzlos niedrige Preis. Damit kostet der der Transcend Jetflash 700 nur etwa so viel wie gleich große USB-2.0-Speicherstifte. ...“

    • Erschienen: 29.06.2011
    • Details zum Test

    „ausreichend“ (4,43)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Getestet wurde: JetFlash 700 (16 GB)

    Eines der stärksten Argumente für den JetFlash 700 ist die lebenslange Garantie. Zudem bietet Hersteller Transcend noch nützliche passende Software für den USB-3.0-Stick an. Im wichtigsten Punkt, der Geschwindigkeit, zeigt das Gerät allerdings deutliche Schwächen und ist insgesamt enttäuschend. Von den 16 GB bleiben nach FAT32-Formatierung rund 14,7 GB übrig. Immerhin ist er mit circa 1,40 EUR pro GB recht erschwinglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Transcend JetFlash 700

zu Transcend JetFlash 700

  • Transcend »JetFlash 700 32 GB, USB-A 3.2 Gen1« USB-Stick
  • Transcend TS16GJF700 16GB JetFlash 700 USB 3.1 Gen 1 USB Stick, Schwarz
  • Transcend JetFlash 700 - USB-Flash-Laufwerk - 32 GB ( TS32GJF700 )
  • Transcend JetFlash 700 16GB USB 3.1 USB Stick 16 GB TS16GJF700 OVP
  • Transcend USB Stick 16GB Speicherstick JetFlash 700 schwarz USB 3.0 TS16GJF700
  • Transcend USB-Stick JetFlash 700 schwarz 32 GB TS32GJF700
  • Transcend USB Stick 16GB Speicherstick JetFlash 700 schwarz USB 3.0 TS16GJF700
  • Transcend JetFlash 700 U3 Black - 16GB
  • Transcend JetFlash 700 USB-Flash-Laufwerk 16 GB USB 3.0 Schwarz (TS16GJF700)
  • Transcend JetFlash 700 (16 GB, USB 3.0, 3.0), USB Stick

Kundenmeinungen (20) zu Transcend JetFlash 700

4,7 Sterne

20 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
20 (100%)
4 Sterne
3 (15%)
3 Sterne
1 (5%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (5%)

4,5 Sterne

8 Meinungen bei eBay lesen

5,0 Sterne

6 Meinungen anzeigen

4,5 Sterne

6 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

USB 3.0 – und trotz­dem recht lahm

Der amerikanische Speicherhersteller Transcend bereichert mit einem neuen USB-Stick den Markt an Peripheriegeräten für Rechner mit einer USB 3.0 Schnittstelle. Der Neue nennt sich JetFlash 700, ist vorerst in zwei Versionen à 8 GB und 16 GB lieferbar und trotz des eigentlich über 3.0 vorhandenen Potenzials recht lahm, was die Transferraten betrifft.

Dies gilt sogar für die schnellere Version des neuen USB-Sticks, nämlich das 16-GB-Modell. Im Lesemodus erreicht der JetFlash Transferraten von bis zu 70 MB pro Sekunde, wenn es ans Schreiben geht, sackt die Leistung des Sticks jedoch auf maximal 20 MB pro Sekunde ab – ein Wert, den hochwertige USB-2.0-Speicherstifte ebenfalls locker erreichen.

Bei der 8-GB-Version wiederum sieht die Lage noch düsterer aus. Lesen kann der Speicherstift noch 53 MB pro Sekunde, die Leistung beim Schreiben jedoch bricht auf unterirdische 15 MB pro Sekunde ein. Man mag sich erst gar nicht vorstellen, welche Datentransferraten der JetFlash bieten wird, wenn er nur an einer USB-2.0-Schnittstelle betrieben wird – Transcend jedenfalls nennt erst gar keine Werte.

Unter diesen Voraussetzungen ist es gewiss kein Trost, dass der neue JetFlash besonders robust ist, weil bei der Fertigung eine „Ultraschweißtechnologie“ (Transcend) zum Einsatz kommt. Der Hinweis des Herstellers schließlich, der Stick besteche durch ein „glattes“ Gehäuse, ist vollkommen sinnfrei.

Kurzum: User, die sich einen Rechner oder Notebook mit einer USB-3.0-Schnittstelle zugelegt haben, weil sie den Geschwindigkeitsvorteil gegenüber USB 2.0 ausnutzen wollen, sei vom Kauf des Transcend eher abgeraten – zu groß dürfte die Enttäuschung sein. Alle anderen wiederum können sich über die von Amazon für den Transcend veranschlagten 20 Euro für die 8-GB-Version beziehungsweise 30 Euro für die 16-GB-Version Gedanken machen, die zumindest auf dem Papier für einen USB-3.0-Stick sehr moderat sind. Doch wer legt sich schon USB 3.0 zu, um damit Geld zu sparen?

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf