Toshiba Portégé R930 1 Test

(Notebook)

Ø Gut (2,1)

Test (1)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 13,3"
Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Portégé R930-126
  • Portégé R930-12W
  • Portégé R930-13F
  • Portégé R930-1CX
  • Mehr...

Toshiba Portégé R930 im Test der Fachmagazine

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 01/2013

    „gut“ (80%)

    Getestet wurde: Portégé R930-13F

     Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Portégé R930-126

Flottes Business-Notebook

Beim Toshiba Portégé R930-126 regiert das Motto „Speed“. Teil der Ausstattung ist etwa ein erstklassiger Zweikern-Prozessor aus Intels aktueller Ivy Brige-Reihe, außerdem kann man dank einer SSD mit blitzschnellen Zugriffszeiten auf gespeicherte Daten rechnen.

Hardware

Neben dem zügigen Datenzugriff bietet die 256 GByte große SSD allerdings noch weitere Vorteile. Verglichen mit einer Festplatte etwa arbeitet sie leiser und stromsparender, zudem verfügt sie über keine sensiblen Bauteile wie Schreib- oder Lesekopf. Positive Konsequenz: Eine SSD ist wesentlich robuster und deshalb fürs Geschäftsleben besonders gut geeignet. Davon abgesehen finden sich auf Hardwareebene noch vier GByte RAM, Intels neue Onboard-Grafik HD 4000 und ein Core i7-3520M, wobei Letzterer in Sachen Performance kaum Wünsche offen lässt (bis 3,6 GHz). Konkret: Selbst harte Jobs wie die Umwandlung von Videos oder die Verschlüsselung von Daten sind kein Problem.

Mattes Panel sorgt für Mobilität

Das 13,3 Zoll-Panel wiederum bietet zwar eine etwas magere Auflösung (1.366 x 768 Pixel), allerdings hat Toshiba die Oberfläche entspiegelt. Störende Reflexionen sind also nicht zu erwarten, was beim Arbeiten ein echter Segen ist – vor allem unterwegs. Bleiben schließlich noch die Anschlussoptionen. Hier hat Toshiba in dem 1.500 Gramm leichten und knapp 27 Millimeter flachen Gehäuse alle modernen Schnittstellen verbaut, darunter einen SDXC-fähigen Kartenleser, eine USB 3.0-Buchse für schnelle Datentransfers sowie einen digitalen HDMI-Ausgang. Zudem rundet ein guter Netzwerkbereich das Ganze ab, denn Selbiger umfasst neben Bluetooth 4.0 und WLAN auch ein UMTS-Modul.

Leistungsfähig, effizient, mobil – Mit diesen drei Schlagworten lässt sich das Toshiba Portégé R930-126 unterm Strich wohl am besten charakterisieren. Entsprechend gestalten sich jedoch auch die Konditionen: Der Online-Händler Amazon etwa verlangt für das Notebook derzeit satte 1.850 EUR.

Portégé R930-12W

Mobiles Notebook für Geschäftsleute

Mit dem 12W bringt Toshiba ein neues Modell seiner Portégé R930-Serie auf den Markt. Freuen darf man sich dabei auf ein entspiegeltes Panel, zudem verspricht der Hersteller eine Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden. Das Notebook richtet sich demnach bevorzugt an mobile Geschäftsleute.

Hardware

Auf Hardwareebene wiederum sind vier GByte RAM und ein Core i5-3210M verbaut, wobei Letzterer auf Intels neuer Ivy Bridge-Architektur basiert, im Turbo Boost mit bis zu 3,1 GHz taktet und ein gutes Leistungsniveau bietet. Konkret: Selbst härtere Jobs laufen weitgehend schnörkellos, etwa die Bearbeitung hochauflösender Fotos oder das Schneiden von Videos. Der Stromverbrauch indes liegt bei 35 Watt. Ein stattlicher Wert, der dafür spricht, dass die propagierte Akkulaufzeit möglicherweise etwas hoch gegriffen ist. Komplettiert wird die Hardware jedenfalls von einer flotten 320 GByte-Festplatte (7.200 U/min) und Intels neuer Onboard-Grafik HD 4000, mit der sogar das ein oder andere Game drin ist.

Display, Gewicht und Konnektivität

Das Display löst mit 1.366 x 768 Pixeln auf, was zwar nicht spektakulär, angesichts der Bilddiagonale (13,3 Zoll) aber in Ordnung geht. Wichtiger ist ohnehin die matte Oberfläche, denn Selbige sorgt dafür, dass man das Panel auch bei Sonneneinstrahlung gut erkennen kann. Ebenfalls keine Wünsche offen lassen die Anschlussoptionen. So sind in dem 1.500 Gramm leichten Notebook alle modernen Schnittstellen verbaut, von einem SDXC-fähigen Kartenleser über HDMI bis hin zu einer schnellen USB 3.0-Buchse. Zudem umfasst der Netzwerkbereich nicht nur das obligatorische WLAN, sondern auch ein UMTS-Modul und den Funkstandard Bluetooth zur kabellosen Anbindung von Maus, Headset und Co.

Das Toshiba Portégé R930-12W arbeitet flott, ist relativ leicht und mit dem matten Panel zudem für den Mobileinsatz prädestiniert. Entsprechend happig sind allerdings auch die Konditionen: Im Internet etwa muss man für das Notebook derzeit knapp 1.350 EUR auf den Tisch legen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba Portégé R930

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Display
Displaygröße 13,3"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 4096 MB
Konnektivität
Anschlüsse 1 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, eSATA/USB, HDMI, VGA, LAN, Kopfhörer, Mikrofon
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7

Weitere Tests & Produktwissen

Toshiba Portégé R930-13F Subnotebook

notebookcheck.com 1/2013 - Ein Subnotebook befand sich auf dem Prüfstand und schnitt mit „gut“ ab. Testkriterien waren neben Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Gewicht und Konnektivität auch Temperatur, Lautstärke, Eindruck, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele sowie Leistung Anwendungen. …weiterlesen