Toshiba BDX2300KE 4 Tests

(Blu-ray-Player)

Ø Gut (2,5)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,4

(73)

Ø Teilnote 2,5

Produktdaten:
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
DTS-HD: Ja
Multimedia-Formate: DivX
Mehr Daten zum Produkt

Toshiba BDX2300KE im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 10 von 14

    „gut“ (60%)

    Bild und Ton (20%): „gut“;
    Handhabung (40%): „durchschnittlich“;
    Fehlerkorrektur (5%): „durchschnittlich“;
    Heimnetzwerk (5%): „durchschnittlich“;
    Internet (5%): „weniger zufriedenstellend“;
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“;
    Vielseitigkeit (15%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • Produkt: Platz 10 von 14
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,5)

    Bild und Ton (20%): „gut“ (1,6);
    Handhabung (40%): „befriedigend“ (2,7);
    Fehlerkorrektur (5%): „befriedigend“ (2,6);
    Internet (5%): „ausreichend“ (4,4);
    Heimnetzwerk (5%): „befriedigend“ (3,0);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,8);
    Vielseitigkeit (15%): „befriedigend“ (2,9).  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 3

    „gut“ (2,1)

    „Plus: Schnelle Menüs; Leises Laufwerk; Günstiger Preis.
    Minus: Billige Fernbedienung; Ausstattung.“  Mehr Details

    • WIDESCREEN

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 4 von 5

    3,5 von 5 Sternen

    „... Billig wirkt vor allem die Fernbedienung: Sie ist klein und unhandlich, versprüht Plastik-Charme und nervt mit eng gedrängten, schwergängigen Tasten. Ein Sprinter ist der BDX2300KE mit 20 Sekunden Startzeit und 22 Sekunden zum Einlesen der Testscheibe auch nicht. Dafür setzt er Befehle bei der Filmwiedergabe wie Kapitelsprung oder Vorspulen (bis zu 32-fach beschleunigt) ohne Zögern um. ...“  Mehr Details

Kundenmeinungen (73) zu Toshiba BDX2300KE

73 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
31
4 Sterne
23
3 Sterne
7
2 Sterne
7
1 Stern
5
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Toshiba BDX 2300 KE

Bereit für Heimnetz und Internet

Neben Inhalten von optischen Datenträgern und USB-Speichern bringt der Toshiba BDX1300KE Dateien aus dem Heimnetz und Angebote aus dem Internet auf den Schirm. Das Gerät wird entweder über ein LAN-Kabel oder drahtlos per WLAN mit dem Router verbunden.

Wer kein LAN-Kabel quer durch die Wohnung legen will, besorgt sich einen WLAN-Dongle und platziert ihn in der USB-Buchse. Laut Hersteller lässt sich die drahtlose Verbindung zwischen Player und Router mittels WPS (WiFi Protected Setup) einrichten, überdies unterstützt das Gerät die WPA- und die WPA2-Verschlüsselung. Per LAN oder WLAN kann man auf Multimedia-Dateien von DLNA-fähigen Server im Heimnetz zugreifen, also auf Computer, NAS-Systeme und Smartphones. Mit einem aktiven Breitbandanschluss lassen sich außerdem YouTube- und Acetrax-Videos sowie Picasa-Fotos abrufen, der Download von BD-Live-Inhalten zur eingelegten Blu-ray wird ebenfalls unterstützt. Von weiteren Online-Dienste ist im Datenblatt keine Rede. Alternativ werden die kompatiblen Multimedia-Dateien – hier nennt Toshiba JPEG-Fotos, MKV-, DivX- und DivX HD-Videos sowie Musikdateien im MP3-Format – von einem externen USB-Speicher oder über das optische Laufwerk von einer gebrannten Scheibe abgespielt. Das optische Laufwerk liest auch AVCHD-Videos, via USB funktioniert das offenbar nicht. Der Player skaliert DVD-Videos auf bis zu 1080p und leitet die Signale per HDMI zum Fernseher weiter, er unterstützt den 24p-Kinomodus und hat Decoder für alle aktuellen HD-Tonspuren an Bord, namentlich Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD. Mit Blu-ray-Filmen, die im stereoskopischen 3D-Format aufgenommen wurden, lässt sich der BD-Spieler nicht füttern. Wer keinen AV-Receiver mit HDMI-Eingang besitzt, schickt das Tonsignal über den koaxialen Digitalausgang zur Surround-Anlage. Im Betrieb soll das 36 Zentimeter breite, 3,6 Zentimeter hohe und 20 Zentimeter tiefe Gerät durchschnittlich 15 Watt, im Standby nur 0,5 Watt Leistung aufnehmen. Im Schnellstartmodus muss man mit fünf Watt rechnen.

Die Internetfunktionalität scheint eingeschränkt, auf 3D-Filme muss man komplett verzichten. Ansonsten ist der BDX2300KE solide aufgestellt. Das neue Gerät soll ab sofort für knapp 130 EUR im Handel erhältlich sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba BDX2300KE

Features
  • 1080p/24
  • Internet-TV
  • BD-Live
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen
  • WLAN optional
  • HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital fehlt
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate AVCHD
Foto-Formate JPG
Audio-Formate MP3
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weitere Tests & Produktwissen

Disc-Jockeys

SFT-Magazin 6/2012 - Ein Sprinter ist der BDX2300KE mit 20 Sekunden Startzeit und 22 Sekunden zum Einlesen der Testscheibe auch nicht. Dafür setzt er Befehle bei der Filmwiedergabe wie Kapitelsprung oder Vorspulen (bis zu 32-fach beschleunigt) ohne Zögern um. Durch die sehr schlicht gehaltenen Menüs lässt es sich übersichtlich und flott navigieren. …weiterlesen

Perfekt in Bild und Ton

Stiftung Warentest (test) 11/2012 - Ende Oktober kommt Avatar 3D in den Handel. Auf Blu-ray. Wer die räumlichen Effekte erleben möchte, braucht einen 3D-fähigen Fernseher und einen Blu-ray-Spieler. Die Stiftung Warentest hat 14 Bluray-Spieler getestet. Sie kosten 74 bis 200 Euro. 11 sind 3D-fähig. Ergebnis: Alle liefern sehr gute Bilder und über HDMI sehr guten Ton. Blu-ray-Spieler können aber viel mehr: Sie spielen CDs und DVDs ab, surfen im Internet und laden Dateien aus dem Heimnetzwerk. …weiterlesen