Torrot MUVI City 2 Tests

Befriedigend (3,2)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Elek­tro­rol­ler
  • Helm­fach Nein  fehlt
  • Höchst­ge­schwin­dig­keit 45 km/h
  • Mehr Daten zum Produkt

Torrot MUVI City im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 4 von 7

    „Plus: herausnehmbarer Akku; gute Ergonomie; hohe Fahrstabilität; CBS-Bremssystem.
    Minus: schwaches Licht; harte Federung; lautes Lüfter-Ladegeräusch; schlecht dosierbarer Leistungseinsatz.“

  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 4 von 7

    „... Die 16-Zoll-Bereifung wirkt sich positiv auf die Fahrstabilität aus, der Federungskomfort leidet allerdings unter der straffen Abstimmung. Zwar federt der Spanier mit einer zweiten Person etwas besser, auf der kurzen Sitzbank findet der Sozius allerdings wenig Platz und Haltemöglichkeiten vor. Trotz des kombinierten Bremssystems fallen die Anhaltewege nur durchschnittlich aus. Gravierender ist allerdings die schlechte Lichtleistung. Das Halogenlicht sorgt für eine schwache Ausleuchtung der Straße, und das, obwohl Torrot den Muvi mit modernen LED-Scheinwerfern anpreist.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Torrot MUVI City

Datenblatt zu Torrot MUVI City

Allgemeine Daten
Typ Elektroroller
Modelljahr 2017
Straßenzulassung vorhanden
Motor
Motortyp Elektromotor
Leistung in kW 2,65
Leistung in PS 3,6
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Fahrwerk
Radtyp Kleinradroller
ABS fehlt
Abmessungen
Gewicht vollgetankt 85 kg
Ausstattung
Helmfach fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Torrot MUVI City können Sie direkt beim Hersteller unter torrot.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Komm' in die City

MOTORETTA - Dieser erstarkte Antrieb verhilft dem bereits zuvor alles andere als langweiligen Taiwaner zu frischer Tatkraft: An der Ampel belohnt der Citycom S herzhafte Handgelenksbefehle mit knackiger Beschleunigung, die ihn mühelos an die Spitze des Feldes katapultiert. Dabei beeindrucken die Durchzugsqualitäten fast noch mehr als die reine Spurtkraft aus dem Stand; in der Stadt kennt der Citycom S kaum Gegner, die meisten Verkehrsteilnehmer werden Opfer seiner Zwischensprintfähigkeiten. …weiterlesen

2- und 3-Rad unter Strom

Automobil Revue - Während sich die grossen Benzin-Roller in der Preisspanne zwischen 10 000 und 14 000 Franken bewegen, kostet der beste Vectrix eine Stromprämie extra: Fr. 14 950. Erfreulich: Das Akku-Pack trägt nicht allzu schwer auf, mit 209 kg Leergewicht wiegt der VX-1 Li+ weniger als die Benzin-Konkurrenz. BERAUSCHEND Der VX-1 ist kein wendiger City-Roller, dafür eignet sich der kompakte VX-2 besser, hingegen ist das Fahrerlebnis beachtlich. …weiterlesen

Quadrophonie

MOTORETTA - Januar 2013 ihre Prüfung abgelegt haben, können weiterhin mit dem Pkw-Lappen auf mp3 und Co. aufsatteln. Die italienische Technik-Schmiede Quadro war 2012 der erste Hersteller, der dem Piaggio-Bestseller die Stirn in Form des in Eigenregie entwickelten Dreirads 350D bot. Konstruiert in Italien, produziert in Taiwan bei Aeon Motor, gelang dem Quadro allerdings hierzulande der ganz große Durchbruch noch nicht. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf