Reflex 300mm F6.3 MF Macro Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
8 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Makro­ob­jek­tiv, Tele­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Tokina Reflex 300mm F6.3 MF Macro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Unter dem Strich ist das rund 400 Euro kostende Reflex 6,3/300 mm MF Macro ein Objektiv für Fotografen, die genau wissen, was sie tun. Wirklich scharfe Ergebnisse sind aus der freien Hand mit einer halbwegs rauscharmen Empfindlichkeitseinstellung im Fotoalltag kaum möglich, sich hinzu- oder fortbewegende Motive sind nur mit viel Übung exakt scharf zu stellen. ...“

zu Tokina Reflex 1:6.3 300mm MF Macro

  • Tokina Reflex 300mm F6.3 Mf Makro Objektiv für Mikro Drei viertel Japan Ver. Neu

    Tokina Reflex 300mm F6. 3 Mf Makro Objektiv für Mikro Drei viertel Japan Ver. Neu

  • Tokina Tele Objektiv Reflex 300mm F6.3 Mf Macro Micro Vier Drittel für Manuell

    Tokina Tele Objektiv Reflex 300mm F6. 3 Mf Macro Micro Vier Drittel für Manuell

  • Tokina 300 mm/F 6,3 Reflex MF Macro-Objektiv (Micro Four Thirds-Anschluss)

    Lens

Kundenmeinungen (8) zu Tokina Reflex 300mm F6.3 MF Macro

4,1 Sterne

8 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
3 (38%)
4 Sterne
3 (38%)
3 Sterne
2 (25%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Macht Spaß damit zu fotografieren

    von EnriqueFrank
    • Vorteile: leicht, gute Verarbeitung, Preis-Leistungsverhältnis stimmt durchaus
    • Geeignet für: Flora/Fauna, Tierfotografie
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Es war schwierig für mich im voraus einen zutreffenden Kommentar zu finden. Ich habe das Objektiv jetzt gerade mal 1 Std. lang getestet und es hat Spaß gemacht. Mit der Lumix G2 funktioniert sogar die Automatik. Die Blende bleibt bei F6.3 und ich muss manuell scharf stellen. Aber das finde ich bisher noch kein Problem. Ich werde weiter testen und vielleicht kann ich noch einmal berichten.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Ähnliche Produkte im Vergleich

Tokina Reflex 300mm F6.3 MF Macro
Dieses Produkt
Reflex 300mm F6.3 MF Macro
  • ohne Endnote
Canon EF 16-35mm f/4L IS USM
EF 16-35mm f/4L IS USM
  • Befriedigend 2,7
Tokina AT-X 12-28 PRO DX (AF 12-28mm F/4) (für Canon)
AT-X 12-28 PRO DX (AF 12-28mm F/4) (für Canon)
  • Befriedigend 3,0
4,3 von 5
(8)
3,9 von 5
(86)
5,0 von 5
(2)
3,9 von 5
(9)
4,6 von 5
(104)
3,0 von 5
(1)
Stammdaten
Objektivtyp
Objektivtyp
  • Teleobjektiv
  • Makroobjektiv
Telekonverter
Teleobjektiv
Weitwinkelobjektiv
Weitwinkelobjektiv
Weitwinkelobjektiv
Bauartinfo
Bauartinfo
Festbrennweite
k.A.
Festbrennweite
Festbrennweite
Zoom
Zoom
Kamera-Anschluss
Kamera-Anschluss
k.A.
Canon EF
k.A.
Canon EF
Canon EF
Canon EF
Optik
Brennweite
Brennweite
k.A.
k.A.
135mm
28mm
16mm-35mm
12mm-28mm
Ausstattung
Bildstabilisator
Bildstabilisator
k.A.
k.A.
k.A.
vorhanden
vorhanden
fehlt
Autofokus
Autofokus
k.A.
k.A.
fehlt
vorhanden
vorhanden
vorhanden
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tokina Reflex 300mm F6.3 MF Macro

Stammdaten
Objektivtyp
  • Teleobjektiv
  • Makroobjektiv
Bauart Festbrennweite
Max. Sensorformat Micro-Four-Thirds
Optik
Maximale Blende f/6.3
Naheinstellgrenze 80 cm
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 298 g
Filtergröße 55 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Tokina Reflex f/6.3 300mm MF Macro können Sie direkt beim Hersteller unter tokinalens.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tokina 300 mm für MFT

fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2012) - Mit dem Reflex 6,3/300 mm MF Macro hat Tokina sein erstes Objektiv für Micro-FourThirds-Kameras von Olympus und Panasonic vorgestellt, das wir einem ersten Praxistest unterziehen konnten. Das Spiegeltele hat eine feste Brennweite (Kleinbild-äquivalent 600 mm), eine feste Blende von f/6,3 und besitzt weder Autofokus noch Bildstabilisator. Seine Nahgrenze von nur 80 Zentimeter führt zu einem beeindruckenden maximalen Abbildungsmaßstab von 1:2. …weiterlesen

Analoge Objektive im Test - Minolta gut geeignet für digitale Kameras

Manch ein Fotograf besitzt noch alte Objektive aus analogen Zeiten und würde sie gerne für neue digitale Kameras verwenden. Aber wie gut sind die 'Oldies' dann? Das haben sich die Redakteure der Zeitschrift ''d.pixx'' gefragt und das Minolta AF 100mm 1:2 und das Minolta AF-Zoom 100-200 mm 1:4,5 an einer Sony Alpha 900 getestet. Und sie waren sehr zufrieden: Beide Linsen boten eine sehr gute Bildqualität. Vor allem das AF 100mm erwies sich als wahres Schmuckstück.