Tiptel Ergophone 6230 Test

(Seniorenhandy)
  • Befriedigend (2,9)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Besondere Eignung: Einfaches Handy, Für Senioren
  • Displaygröße: 1,77"
  • Bauform: Klapphandy
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Tiptel Ergophone 6230

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • Produkt: Platz 9 von 13
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,9)

    Telefonfunktion (25%): „gut“ (2,5);
    Internet und GPS (0%): Entfällt;
    Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (4,0);
    Handhabung (40%): „befriedigend“ (2,8);
    Stabilität (5%): „gut“ (2,0);
    Akku (20%): „befriedigend“ (3,1).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Tiptel Ergophone 6230

  • Tiptel Ergophone 6230 Seniorenhandy schwarz

    Telefon & Navigation > Mobile > SeniorenhandysAngebot von Euronics Schumacher

Datenblatt zu Tiptel Ergophone 6230

Akkukapazität 600 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Bauform Klapphandy
Besondere Eignung Für Senioren, Einfaches Handy
Breite 48 mm
Displaygröße 1,77"
Höhe 93 mm
Notruftaste vorhanden
Radio vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Tiefe 20 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1056230, 1056232

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Phone und Tablet laufen Marathon PCgo 12/2013 - Vielleicht denken Sie sich auch gelegentlich mit einiger Wehmut an die Zeit zurück, in der Ihr Handy tage- oder gar wochenlang durchhielt, ohne dass ein Aufladen des Akkus nötig wurde. Kein Wunder, denn Mobiltelefone hatten weit weniger Technik, kleinere Displays und keine Strom fressenden Features wie GPS, WLAN oder Internet. Wie Sie Ihr Smartphone oder Tablet dennoch zum Dauerläufer machen, verrät dieser Artikel. ...Auf vier Seiten zeigt die Zeitschrift PCgo (Ausgabe 12/2013) anhand von zehn Tipps, wie man sein iOS- oder Android-Gerät so konfiguriert, dass es stromsparender arbeitet. …weiterlesen


Quick-Tipps für Galaxy-Geräte GalaxyWelt 2/2013 (März-Mai) - Individuelle Einstellungen und die richtigen Bedientipps entlocken dem Galaxy-Smartphone und Tablet jede Menge Funktionsextras, die man so auf den ersten Blick gar nicht vermutet.Die Zeitschrift GalaxyWelt (2/2013) gibt auf 4 Seiten 14 nützliche Tipps, die helfen sollen, das Galaxy-Smartphone besser auszureizen. Unter anderem erfährt man hilfreiche Zweifingergesten und USSD-Codes für das Samsung Galaxy S3. Zudem erhält man Informationen zur Nutzung eines iPhone-Headset unter Android und zum Datenaustausch mit Wi-fi Direct. …weiterlesen


Wolkenzauber Android User 1/2013 - Der Zugriff auf aktuelle Cloud-Speicher wie Google Drive wird bisher von den Entwicklern eher stiefmütterlich behandelt. Dabei muss das nicht sein. Google bietet eine umfassende Schnittstelle zu seinen Services. Eine Beispiel-App soll zeigen, wie es geht. …weiterlesen


News GalaxyWelt 3/2013 (Juni/Juli) - Auch in diesem Monat stellt Samsung wieder neue Galaxy-Geräte vor. Über einige davon gab es bisher nur Gerüchte, andere kann man bereits jetzt oder bald kaufen. …weiterlesen


Nach Hause telefonieren Computer Bild 13/2013 - Per Smartphone aus dem Ausland zu Hause anrufen - ohne einen einzigen Cent zu zahlen? So geht's.Auf einer ganzen Seite widmet sich Computer Bild in Ausgabe 13/2013 der App Forfone. Diese ermöglicht es, im Ausland komplett kostenlos zu telefonieren. Wie das funktioniert, lässt sich in diesem Artikel nachlesen. …weiterlesen


Bildgewaltig connect 3/2012 - Das Display ist die entscheidende Schnittstelle des Smartphones zum Benutzer. Umso wichtiger ist die Qualität. Lesen Sie, worin sich die Technologien unterscheiden. …weiterlesen


Zum Diktat! connect 3/2012 - Machen Smartphones professionelle Diktiergeräte überflüssig? Die richtigen Apps decken sogar die Bedürfnisse von Businessnutzern ab. …weiterlesen


Erstes LTE-Netz mit Schneckentempo Das erste kommerzielle LTE -Netz Europas in Schweden enttäuscht mit überraschend niedrigen Datenraten. Wie das Online-Magazin Golem berichtet, erreichten erste Testnutzer nur Übertragungsraten von 12 MBit/s im Downstream und 5 MBit/s im Upstream – das wäre sogar weniger als aktuelle HSPA-Datenbeschleuniger im normalen UMTS-Netz ermöglichen. Laut Golem sei dies das Messergebnis des IT-Beraters Northstream, der einer der ersten kommerziellen Testnutzer des neuen LTE-Netzes in Stockholm sei.


LTE in Deutschland - Sechs Bewerber kämpfen um Lizenzen Auch in Deutschland geht es so langsam an den Aufbau der Netze der vierten Generation. Die LTE-Netze sollen die mobile Datenübertragung um ein Vielfaches beschleunigen und nicht zuletzt das Geschäft mit dem mobilen Internet boomen lassen. Bei der Bundesnetzagentur sind nun einem Bericht des Online-Magazins AreaMobile zufolge insgesamt sechs Anträge für die begehrten 4G-Lizenzen eingegangen, die Bewerbungsfrist habe diese Woche geendet. Da es in Deutschland aber nur vier Netzbetreiber gibt, handelt es sich Mutmaßungen des Magazins zufolge um ausländische Unternehmen, die bislang nicht in Deutschland vertreten waren, was die Anzahl der hiesigen Netzbetreiber nach langer Zeit wieder erhöhen würde.


Einfach zu bedienen Stiftung Warentest (test) 1/2017 - Dabei ist das Gerät mit der besseren Gesamtnote, das Doro Liberto, nicht für jeden das empfehlenswertere. Menschen mit Seh- oder Motorikschwäche kommen besser mit dem Emporia Smart klar. Unter den reinen Software-Lösungen im Test überzeugt am meisten die, die auf Geräten des Smartphone-Marktführers Samsung bereits vorinstalliert ist. Die meisten Mobiltelefone für Senioren sind Klapphandys. …weiterlesen


Apple erhält Patent für seine Fingersteuerung Das Unternehmen Apple hat nun auch die juristisch verbriefte Rückendeckung, um gegen andere Unternehmen vorzugehen, die seine berühmte Fingersteuerung kopieren. Apple hat Medienberichten zufolge ein Patent für die Steuerung von technischen Geräten mit einem oder mehreren Fingern über einen Touchscreen erhalten. Bei dem vom US-Patentamt unter der Nummer 7479949 veröffentlichten Patent gehe es um die Technologie des iPods und des iPhones.


Sony Ericsson liebäugelt mit Android beim nächsten XPERIA Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass Sony Ericsson beim nächsten Modell seiner XPERIA-Baureihe eventuell auf ein anderes Betriebssystem setzen möchte als auf Windows Mobile. Nun hat eine Aussage des Konzernchefs Dick Komiyama die Gerüchte angefeuert, dass das nächste XPERIA mit Android ausgestattet sein könnte. Man werde sich in jedem Fall das neue Betriebssystem ganz genau ansehen und sei in jedem Fall interessiert.