• Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
  • 94 Meinungen
Gut (1,6)
2 Tests
Sehr gut (1,2)
94 Meinungen
Akkustaubsauger: Ja
Beutellos: Ja
Geeignet für Tierhaare: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tineco Pure One S11 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,6)

    Platz 3 von 11

    Funktion (50%): „gut“ (1,7);
    Handhabung (35%): „gut“ (1,6);
    Verarbeitung (5%): „gut“ (1,6);
    Ökologie (5%): „gut“ (1,5);
    Sicherheit (5%): „gut“ (1,5).

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    Stärken: saugt gut auf Teppich und Hartboden; sehr viel Zubehör im Lieferumfang; ordentlich verarbeitet; Laufzeit von 1 Stunde; Staubbehälter lässt sich einfach entleeren; Kundendienst in Deutschland.
    Schwächen: keine bemerkt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Tineco Pure One S11

  • Tineco Smarter Akkustaubsauger S11 Stabstaubsauger Digitales Anzeigefenster,
  • Tineco Smarter Akkustaubsauger S11 Stabstaubsauger Digitales Anzeigefenster,

Kundenmeinungen (94) zu Tineco Pure One S11

4,8 Sterne

94 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
75 (80%)
4 Sterne
16 (17%)
3 Sterne
4 (4%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

94 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Tineco Pure-One S11 Plus

Auto­ma­tisch saug­stark

Stärken

  1. hohe Leistung
  2. sensorgesteuerte Regulierung
  3. wechselbarer Akku
  4. LED-Display

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Tineco ist ein recht neuer Kandidat im Markt der Akkusauger. Mit den Pure One S11 liefert er ein Gerät mit starker Leistung: Es schafft bis zu 22.000 pa (Pascal) und bietet dabei einige clevere Features. So stellt sich die Saugkraft automatisch auf den Verschmutzungsgrad ein. Das kann zwar Akkukraft kosten, optimiert und beschleunigt jedoch den Reinigungsvorgang. Die Batterie hält bis zu 40 Minuten, was ohnehin ein starker Wert ist. Über ein Display lesen Sie unter anderem die Akkukraft und anstehende Wartungen des Filters ab. Das funktioniert außerdem über eine App. Das Magazin „selbst ist der Mann“ hat ein Auge auf den Tineco-Sauger geworfen und lobt unter anderem den Wechselakku sowie die solide Verarbeitung. Käufer bestätigen das und bescheinigen außerdem eine starke Saugkraft. Damit dürften Sie mit dem Kauf für einen Preis von aktuell circa 350 Euro richtig liegen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tineco Pure One S11

Staubsauger
Akkustaubsauger vorhanden
Stielstaubsauger mit abnehmbarem Handsauger vorhanden
Akkulaufzeit 40 min
Akkuleistung 2000 mAh
Akkuspannung 21,6 V
Wechselbarer Akku vorhanden
Anzeige Restlaufzeit Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Staubkapazität 0,6 l
Geeignet für Allergiker fehlt
Geeignet für Tierhaare vorhanden
HEPA-Filter fehlt
Zusätzlicher Saugschlauch fehlt
Abnehmbarer Handsauger vorhanden
Düsen
Elektrobürste vorhanden
Fugendüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse vorhanden
Polsterdüse vorhanden
Saugpinsel / -bürste vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Kraft ohne Protz

Stiftung Warentest 2/2014 - Da hilft nur, andere Familienmitglieder den Job machen zu lassen. Hausstaubgeplagte orientieren sich oft am Hinweis auf einen Hepa-Filter. Das Kürzel steht für High Efficiency Particulate Air Filter und kennzeichnet Schwebstofffilter. Sie allein sorgen allerdings nicht dafür, dass ein Staubsauger sehr gut dicht hält. Vier damit ausgestattete Geräte schaffen das im Test "nur" gut. …weiterlesen

Mit weniger Watt zum ‚Gut‘

Stiftung Warentest 4/2009 - Noch staubiger als den vollen Beutel zu entsorgen ist es, die Staubbox des Solac über dem Mülleimer zu entleeren. Dafür entfallen die recht happigen Folgekosten für den Kauf von Staubbeuteln (siehe unten). Der Staubsauger Miele S5 Ecoline Green (214 Euro) überzeugt durch die beste Saugleistung und die einfachste Handhabung im Test. Kaum schlechter schneidet der Bosch formula hygienixx BSG71666 (163 Euro) ab. „Gut“ ist außerdem der Eio Varia R-Control Eco für 191 Euro. …weiterlesen

Staubsauger BG1 Silence M7117

Hansecontrol 3/2011 - Bei der Montage der Einzelteile wird der Nutzer ebenfalls vor keine große Herausforderung gestellt. Je nach Beschaffenheit des Untergrunds kann die Bodendüse durch einen Hebel für Teppiche oder glatte Böden angepasst werden. Auch die Leistung des Staubsaugers ist manuell regulierbar. Im praktischen Gebrauch erweist sich das Modell als wendig und gut lenkbar. Weder Teleskoprohr noch Bürste sind zu schwer, sodass das Gerät bequem in der Hand getragen werden kann. …weiterlesen

Kämpfer gegen Krümel & Co.

Reisemobil International 3/2018 - Testsieger ist am Ende der teure Dyson, der sich mit dem ebenfalls sehr guten, aber deutlich günstigeren Dirt Devil ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefert. Schlussendlich punktet sich der Dyson durch seine deutlich bessere Handlichkeit aber auf die Spitzenplatzierung und holt sich den verdienten Testsieg. Den Kauftipp erhält der Black+Decker Dustbuster Flexi Auto. …weiterlesen

Starke Sparer

Konsument 7/2015 - Im Alltag sind Beutel oder Box meist teilweise voll. Das Szenario für unseren Test enthält auch Punkte, die das EU-Label nicht verlangt. So ist die Faseraufnahme von Teppichboden und Polstern besonders für Besitzer von Haustieren wichtig. Sechs Geräte mit Beutel wurden mit Fasern vom Teppich und von Polstern gut fertig. Testsieger Siemens nimmt Polsterfasern sogar sehr gut auf. Die Label-Angaben zur Filterwirkung stimmen mit den Testergebnissen recht gut überein. …weiterlesen

Electrolux-Initiative: Vac from the Sea

Technik zu Hause.de 9/2010 - Der Erlös aus dem Verkauf der Staubsaugersonderedition soll wissen‐ schaftlichen Studien zum Thema Recy‐ cling u nd Meeresschutzorganisationen zugutekommen. …weiterlesen