Sehr gut (1,0)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sys­tem: 2.1-​Sys­tem, Sub­woofer-​Satel­li­ten-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Motiv 2 MK2 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    20 Produkte im Test

    „... Dieses 400 Euro teure Aktiv-Set von Teufel hat neben vielen Anschlüssen auch einen ausgewachsenen Subwoofer im Gepäck, der mit rund 35 Hertz nicht nur richtig tief, sondern bis zu 108 Dezibel auch laut aufspielt. Die handtellergroßen Satelliten-Würfel musizieren nicht ganz so laut, punkten aber vor allem aus kurzen Hördistanzen durch einen angenehm stressfreien und ausbalancierten Klang.“

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    1,2; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Das Motiv 2 Mk2 von Teufel ist ein absolutes Highlight im Sortiment der Berliner. Optisch ist es eher dezent, doch wenn die ersten Töne über das System zu hören sind, gibt es kein Halten mehr. Seine Besitzer verwöhnt es mit einem direkten, ehrlichen und sehr dynamischen Klang, der Musik wie Filme zum Genuss und Spiele am PC zum Erlebnis werden lässt.“

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Preistipp“

    „Klasse, was Teufel für gerade mal 400 Euro bietet: Das stylische Mini-Set begeistert mit kräftigem, ausgewogenem Klang. Zu kritisieren sind nur Kleinigkeiten wie der fehlende Dolby-Decoder und kurze Anschlusskabel.“


    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 1/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... Wer kein Budget von knapp 600 Euro zur Verfügung hat, aber dennoch einen ehrlich klingenden Lautsprecher wünscht, für den stellt das Stereopaar Motiv B von Teufel eine Alternative dar. ...“

    • Erschienen: November 2013
    • Details zum Test

    1,2; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Plus: dynamischer Klang; gute Ausstattung.
    Minus: -.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Teufel Motiv 2 MK2

Einschätzung unserer Autoren

Teufel Motiv2 MK2

Vier Kanäle für zwei Satel­li­ten

Das prämierte 2.1-Set Motiv 2 bekommt einen Nachfolger, und zwar einen „rundum verbesserten Nachfolger“. So stehen beim Motiv 2 MK2 nicht nur zwei, sondern gleich vier Verstärkerkanäle für die beiden Satellitenboxen bereit.

Koaxial-Treiber

Teufel setzt auf vier Kanäle, um die Mitteltöner und die Hochtöner in den Satelliten separat anzusteuern, was auf eine feinere Auflösung, sattere Pegel und minimale Verzerrungen hoffen lässt. Den 25 Millimeter-Hochtöner in den MO 2 F MK2 getauften Satelliten hat das Unternehmen nicht oberhalb, sondern im Zentrum des 84 Millimeter-Tiefmitteltöners verbaut. Mit der koaxialen Treiber-Anordnung will man sich dem Ideal einer Punktschallquelle nähern, um Laufzeitdifferenzen zu reduzieren und die räumliche Abbildung zu verbessern. Denn wenn das Signal - zumindest näherungsweise - von einem Punkt kommt, entscheidet die Hörposition nicht so sehr über die Güte des Stereo-Klangs. Die Trennfrequenz zwischen Tiefmitteltöner und Hochtöner liegt bei 1850 Hertz, was den Wirkungsgrad des Hochtöners und mit ihm den Pegel verbessern soll. Gemeinsam übernehmen die Treiber den Frequenzbereich von 130 bis 22000 Hertz. Reflexionen, die den Klang verfärben würden, begegnet Teufel mit einem Aluminium-Waveguide vor dem Hochtöner.

Frequenzen ab 38 Hertz

Hinten am Subwoofer gibt es einen Schalter, um den Klang der Satelliten an die Position im Hörraum anzupassen: Stehen die Satelliten frei im Raum, schiebt man den Schalter nach rechts (Free), stehen sie an der Wand, schiebt man ihn nach links (Wall). Ein Auto-Level- sowie ein Phasenschalter gehören ebenfalls zur Ausstattung. Anschlussseitig wirft der Subwoofer, dem Teufel eine untere Grenzfrequenz von 38 Hertz (- 3 Dezibel) bescheinigt, zwei analoge Audio-Eingänge sowie einen koaxialen und einen optischen Digitaleingang in die Waagschale. Überdies gibt es einen Kopfhörerausgang und eine USB-Buchse, falls man eine mobile Quelle mit Energie versorgen will. Musik lässt sich über die USB-Buchse nicht abspielen. Im 35 Zentimeter breiten wie tiefen und 38,8 Zentimeter hohen Bassreflex-Gehäuse verdingt sich ein 250 Millimeter-Chassis, das vom Class D-Verstärker mit 85 Watt Sinus belastet wird. Auf die Satelliten entfallen jeweils 43 Watt Sinus, demnach liegt die Gesamtleistung bei 171 Watt Sinus beziehungsweise 210 Watt maximal.

Es sieht gut aus und soll auch so klingen. Ob sich Teufel treu bleibt und das 2.1-Set Motiv 2 MK2 den Erwartungen gerecht wird, werden die ersten Tests zeigen. Wer knapp 400 EUR in die Hand nimmt, kann die Boxen beim Direktversender selbst ausprobieren.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Teufel Motiv 2 MK2

System
  • Subwoofer-Satelliten-System
  • 2.1-System
Verstärkung Teilaktiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 171 W
Wege 2
Maximale Belastbarkeit / Leistung 210 W
System-Komponenten
  • Subwoofer
  • Satelliten
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 13,4 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Motiv 2 MK 2 können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: