• Gut 2,1
  • 1 Test
  • 38 Meinungen
Sehr gut (1,3)
1 Test
Befriedigend (2,9)
38 Meinungen
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem, Sur­round-​Kom­plett­an­lage
Kom­po­nen­ten: Blu-​ray-​Recei­ver, Kom­pakt-​Laut­spre­cher, Cen­ter­box, Satel­li­ten­bo­xen, Sub­woofer
Fea­tu­res: 3D-​ready, DLNA, Audio-​Rück­ka­nal
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Impaq 7000 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (83%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 2 von 2

    Der Klang des Teufel-7.1-Systems ist eine Wucht und wird Heimkino-Fans nicht enttäuschen. Abstriche muss man bei der Ausstattung machen. Es stehen nur zwei HDMI-Eingänge zur Verfügung, eine Einmessautomatik sucht man vergebens. Einfaches Bedienmenü. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Teufel Cubycon Impaq Heimkinosystem mit 4K 3D-Blu-ray/AV Receiver Schwarz

Kundenmeinungen (38) zu Teufel Impaq 7000

3,1 Sterne

38 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (26%)
4 Sterne
6 (16%)
3 Sterne
5 (13%)
2 Sterne
8 (21%)
1 Stern
8 (21%)

3,1 Sterne

38 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Impaq 7000

Mul­ti­me­dia aus dem Heim­netz

Wer Multimedia-Dateien aus dem Heimnetz streamen will, und zwar in ordentlicher Qualität, braucht einen passenden Receiver. Zum Beispiel den IP 7000 BR, Teil des 5.1-Komplettsystems Teufel Impaq 7000.

Kompatible Dateien

Hat man den Receiver per LAN ins Netz eingebunden, kann man ihn mit Fotos, Videos und Musik von lokalen Servern versorgen, also von Computern, NAS-Systemen, Tablets und Smartphones. Drahtlos (WLAN) lässt sich das Gerät nicht ins Netz einbinden. An kompatiblen Formaten scheitert es nicht: Laut Hersteller können unter anderem JPEG-, GIF- und BMP-Fotos, FLV-, AVI-, MPEG4-, DivX-, DivX HD-, WMV- und MKV-Videos sowie Audio-Dateien im MP3-, WMA-, WAV-, AAC-, OGG-, FLAC- und ALAC-Format (Apple Lossless) abgespielt werden. Alternativ werden die Dateien per USB von einem externen Speicher beziehungsweise von einer gebrannten Scheibe über das Blu-ray-Laufwerk eingelesen. Unerlässlich ist der USB-Speicher, den man an der Vorderseite anschließt (USB 3.0), für BD-Live-Downloads aus dem Internet, sprich: Für Dokumentationen, Trailer und anderes Bonusmaterial zur eingelegten Blu-ray-Disc. Einen internen Speicher hat das Gerät nicht vorzuweisen.

700 Watt Ausgangsleistung

Natürlich werden die HD-Tonformate Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio verarbeitet, außerdem gibt es Decoder für Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby Pro Logic II und DTS. Auf eine Einmessautomatik muss man verzichten. Anschlussseitig wirft Teufel zwei HDMI-Eingänge nebst passendem Ausgang, einen optischen und einen koaxialen Digitaleingang, einen analogen Audio-Eingang, einen Komponenten- und einen Composite-Video-Ausgang, zwei Paar Cinch-Ausgänge (Stereo Downmix und 7.1-Kanalton), eine Buchse für FM-Antennen und natürlich Schraubanschlüsse für die Lautsprecher in die Waagschale. Neben der Centerbox und den vier Satelliten, die zwecks homogenem Klang identisch bestückt sind, wird auch der Subwoofer vom Receiver befeuert. Auf den passiven Downfiring-Subwoofer, dem das Unternehmen einen untere Grenzfrequenz von 40 Hertz (-3 dB) attestiert, entfallen 160 Watt, die verbliebenen 540 Watt verteilen sich auf fünf 2-Wege-Lautsprecher.

Zwei HDMI-Eingänge sind recht wenig, außerdem fehlt eine Einmessautomatik. Punkten kann das 5.1-System mit Netzwerkfähigkeit, 3D-Unterstützung und nicht zuletzt beim Klang: Im Fachmagazin „Video“ bescheinigt man dem Impaq 7000 einen „eindrucksvollen, spielfreudigen Kinoklang“.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Impaq 7000

Typ
  • Surround-Komplettanlage
  • Blu-ray-Heimkinosystem
  • 5.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Satellitenboxen
  • Centerbox
  • Kompakt-Lautsprecher
  • Blu-ray-Receiver
Features
  • 3D-ready
  • DLNA
  • Audio-Rückkanal
Eingänge
  • HDMI
  • Digital Audio (optisch)
  • Digital Audio (koaxial)
  • Analog Audio
  • Ethernet
  • USB
Ausgänge
  • HDMI
  • Komponente
  • S-Video
  • Analog Audio
Soundsystem
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
  • DTS-HD MA

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Impaq 7000 können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Endlich komplett!

video 12/2013 - Teufel Impaq 7000 Der Bassreflex-Subwoofer bietet ein üppiges Volumen von 24 Litern. Als Schallwandler dient ein 20-Zentimeter-Downfiring-Chassis. Der brandneue Blu-ray-Receiver bietet solide Boxenklemmen, eine Reihe Audiound zwei HDMI-Eingänge. Verdeckt: Die Abdeckungen der Satelliten lassen sich nicht abnehmen, ihre Bestückung ist dennoch gut erkennbar. …weiterlesen