zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Heimkinosysteme im Vergleich: Endlich komplett!

video: Endlich komplett! (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Komplettanlagen sind erst vollständig, wenn jedes Einzelteil seinen richtigen Platz hat. Dabei ist Teamwork gefragt, damit echtes Heimkino-Feeling aufkommt. Teufel und Harman/Kardon haben zwei edle Vertreter ins Rennen geschickt.

Was wurde getestet?

Zwei Heimkinosysteme wurden miteinander verglichen. Beide wurden für „sehr gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Bild- und Klangqualität, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.

  • 1

    BDS 680

    Harman / Kardon BDS 680

    • Typ: 5.1-Heimkinosystem, Blu-ray-Heimkinosystem, Surround-Komplettanlage;
    • Komponenten: Blu-ray-Receiver, Kompakt-Lautsprecher, Centerbox, Satellitenboxen, Subwoofer;
    • Features: Smartphonesteuerung, NFC, Bluetooth, 3D-Konvertierung, 3D-ready, WLAN integriert, DLNA, Audio-Rückkanal, Einmessautomatik

    „sehr gut“ (84%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: viele Anschlüsse, innovative Bedienung, Bluetooth, AirPlay.
    Minus: wenig pegelfester Klang, hoher Standby-Verbrauch.“

  • 2

    Impaq 7000

    Teufel Impaq 7000

    • Typ: 5.1-Heimkinosystem, Blu-ray-Heimkinosystem, Surround-Komplettanlage;
    • Komponenten: Blu-ray-Receiver, Kompakt-Lautsprecher, Centerbox, Satellitenboxen, Subwoofer;
    • Features: 3D-ready, DLNA, Audio-Rückkanal

    „sehr gut“ (83%) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Der Klang des Teufel-7.1-Systems ist eine Wucht und wird Heimkino-Fans nicht enttäuschen. Abstriche muss man bei der Ausstattung machen. Es stehen nur zwei HDMI-Eingänge zur Verfügung, eine Einmessautomatik sucht man vergebens. Einfaches Bedienmenü. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Heimkinosysteme