Sehr gut (1,1)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sys­tem: 5.1-​Sys­tem
Kom­po­nen­ten: Sub­woofer, Front-​ / Rear-​Laut­spre­cher, Stand­laut­spre­cher, Cen­ter-​Laut­spre­cher
Ver­stär­kung: Pas­siv
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Columa 100 M im Test der Fachmagazine

  • 1,1; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 1 von 3

    „Mit dem Columa 100 bietet Teufel ein extrem schickes, schlankes und gleichzeitig druckvoll zu Werke gehendes 5.1-Set für den Einsatz in kleineren Hörräumen bis zu einer Größe von rund 20 Quadratmetern.“

  • „überragend“ (1,1); Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 1 von 3

    „Mit dem Columa 100 bietet Teufel ein extrem schickes, schlankes und gleichzeitig druckvoll zu Werke gehendes 5.1-Set für den Einsatz in kleineren Hörräumen bis zu einer Größe von rund 20 Quadratmetern.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Teufel Columa 100 M

Einschätzung unserer Autoren

Mit zwei oder vier Säu­len­laut­spre­chern

Das 5.1-Set Teufel Columa 100 empfiehlt sich für Räume bis 25 Quadratmeter. Damit das Set auch optisch optimal ins Zimmer passt, wird es in zwei verschiedenen Ausführungen angeboten: Set „M“ kommt mit zwei Säulen und mit zwei kompakten Satelliten, Set „L“ mit vier Säulenlautsprechern ins Haus.

Die Säulen sind 30 Zentimeter breit, knapp 109 Zentimeter hoch und 22 Zentimeter tief, die kleineren Satelliten 16,2 Zentimeter breit, 35 Zentimeter hoch und 8,6 Zentimeter tief. Auch wenn sich die Lautsprecher äußerlich unterscheiden: das Netto-Innenvolumen und die verbauten Treiber sind identisch, die Boxen demnach akustisch gleich. In den geschlossenen Gehäusen hat man je zwei Klippel-optimierte 70 Milllimeter-Mitteltöner und zwei 19 Millimeter-Gewebe-Höchtöner verbaut. Teufel verspricht einen Wirkungsgrad von 87 Dezibel. Bei einem Watt angelegter Leistung in einem Meter Abstand erzeugt ein einzelner Lautsprecher also 87 Dezibel „Lautstärke“. Demnach liefern die Boxen auch an relativ kleinen AV-Receivern (mindestens 5 x 30 Watt Sinus) ordentliche Pegel. Wer einen kräftigen Receiver besitzt, kann trotzdem zum Columa 100 greifen, denn die maximale Belastbarkeit der vier Satelliten und des Centers liegt laut Datenblatt bei 100 Watt. Im Center sitzen die gleichen Lautsprecher wie in den Satelliten, wobei die Box, deren Hauptaufgabe in der verständlichen Sprachwiedergabe liegt, natürlich quer aufgestellt beziehungsweise an der Wand montiert wird. Die fünf Lautsprecher sollten den Frequenzbereich von 120 bis 20000 Hertz abdecken, alle tieferen Frequenzen sind Aufgabe des Subwoofers. Die Trennfrequenz stellt man im AV-Receiver ein, am Subwoofer selbst funktioniert das nicht. Dafür punktet der Tieftöner mit einem Phasenschalter (0 oder 180 Grad) und mit einer regelbaren Einschaltschwelle. Im 42 Zentimeter hohen und knapp 13 Kilogramm schweren Bassreflexgehäuse verrichtet ein 200 Millimeter-Tieftöner seinen Dienst, der von der eingebauten Endstufe mit 100 Watt RMS belastet wird. Die untere Grenzfrequenz liegt laut Datenblatt bei 38 Hertz.

Wer die vorderen oder hinteren Boxen in ein Regal stellen oder an der Wand montieren kann, greift zum Columa 100 Set „M“. Je nach Geschmack und Platzangebot wird das Set „L“ die besserer Wahl sein, akustische Unterschiede soll es – bei gleicher Aufstellhöhe – nicht geben. Die ersten Tests zum Columa 100, das Teufel für 399 Euro (Set "L": 449 Euro) und bis zum 5.12.2010 versandkostenfrei anbietet, werden sicher bald folgen.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Surroundsysteme

Datenblatt zu Teufel Columa 100 M

Bauweise Bassreflex
Technik
System 5.1-Systeminfo
Komponenten
  • Center-Lautsprecher
  • Standlautsprecher
  • Front- / Rear-Lautsprecher
  • Subwoofer
Verstärkung Passivinfo

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Columa 100M können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: