• Gut 2,0
  • 6 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Kabelgebunden: Ja
Klinkenstecker: Ja
USB: Ja
Mac: Ja
PC: Ja
PlayStation 4: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tesoro Olivant PRO im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Platz 5 von 8

    „Plus: USB-Anschluss oder Klinke verwendbar; Detailvolle Klangabbildung.
    Minus: Bass lässt sich nur erahnen; Zu leichter Sitz.“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    79%

    „Value Award“

    „Positiv: Gute Verarbeitungsqualität; Abgestimmtes Soundmanagement; USB-Soundkarte; Kompatibel zu PC/Konsole und mobilen Geräten; Preis-/Leistung.
    Negativ: Anpassung bedingt möglich; Mittelmäßiges Mikrofon (speziell Aufnahmequalität).“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    3,2 von 5 Sternen

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (78%)

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    8,9 von 10 Punkten

    „Gold-Award“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Preis-Leistung“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tesoro Olivant PRO

Schnittstellen
  • USB
  • Klinkenstecker
Sound 7.1-Sound
Ausstattung
  • Verstellbares Mikrofon
  • Abnehmbares Mikrofon
  • Stummschaltbares Mikrofon
  • Unabhängige Lautstärkeregelung
  • Einseitige Kabelführung
  • Bedienelemente am Kabel
  • Verstellbarer Bügel
Geeignet für
  • Mac
  • PlayStation 4
  • Xbox One
Verbindungen
Kabellos fehlt
Kabelgebunden vorhanden
Schnittstellen
Bluetooth fehlt
Funk fehlt
Klinkenstecker vorhanden
USB vorhanden
Sound
Surround vorhanden
7.1-Sound vorhanden
Stereo fehlt
Rauschunterdrückung fehlt
Geeignet für
Mac vorhanden
PC vorhanden
Nintendo Switch fehlt
PlayStation 4 vorhanden
Xbox One vorhanden
PlayStation 3 fehlt
PlayStation Vita fehlt
Xbox 360 fehlt
Ausstattung
Abnehmbares Mikrofon vorhanden
Bedienelemente am Kabel vorhanden
Bedienelemente an der Ohrmuschel fehlt
Verstellbarer Bügel vorhanden
Verstellbares Mikrofon vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: TS-A2-USB

Weiterführende Informationen zum Thema Tesoro Olivant PRO können Sie direkt beim Hersteller unter tesorotec.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gaming-Headsets

PC Games Hardware 10/2012 - Der Hochtonbereich neigt zur kratzigen Wiedergabe. Dafür kann wiederum die Fähigkeit zur räumlichen Abbildung überzeugen und die ist natürlich besonders wichtig, wenn Sie Multiplayer-Shooter spielen. Heranrückende Gegner konnten mit aktivierter Dolby-Headphone-Technik an der Asus Xonar Essence ST sehr genau geortet werden. Zudem wird das Creative Draco HS-850 durch das geringe Gewicht und die sanfte Abstimmung im Mitteltonbereich auch nach längerem Hören nicht nervig. …weiterlesen

Schöne Freiheit

Audio Video Foto Bild 11/2011 - Hilfreich: Statt eines schwer zu ertastenden Steuerkreuzes für alle Funktionen sind die Bedienelemente auf beide Hörer aufgeteilt. Der Hama-Ohrhörer lieferte insgesamt einen flachen Sound. Die Bässe waren kräftig, aber leicht dumpf. Der Akku war der schwächste im Test: Nach gut drei Stunden Musikgenuss musste er wieder aufgeladen werden. Der AKG klang anständig, wenn auch in allen Bereichen etwas flach. Die Bässe waren allerdings recht gut akzentuiert. …weiterlesen

Beyerdynamic MMX1

MP3 Spezial 1/2008 - Das Headset arbeitet unabhängig von einer vorhandenen Soundkarte. Ein gutes Multimedia-Headset, nicht nur für Spieler, mit guter Sprachqualität, das man auch über längere Zeit bequem tragen kann und das auch ohne Soundkarte funktioniert. …weiterlesen

Headset vs. Kopfhörer

PC Games Hardware 2/2014 - An den Custom kommt es dann auch klanglich nicht heran. Dabei klingt dieser für einen Kopfhörer aus dem Hause Beyerdynamic etwas enttäuschend. Die Höhen sind zurückgenommen, außerdem wirkt er etwas zugeschnürt und langweilig. Interessant hingegen: Ein variables Bassreflexsystem erlaubt es, den Tiefton in vier Stufen anzupassen. Auf der ersten Stufe ist der Bass kaum wahrnehmbar, auf Stufe 2 trocken und präzise. …weiterlesen

Sound für Gamer

SFT-Magazin 4/2017 - So viel vorweg: Der Aufpreis für die Digitaltechnik lohnt sich nur bedingt. Auf den Packungen werben Hersteller außerdem gerne mit "Virtual-Surround-Sound". Wie der Praxistest zeigt, verbirgt sich dahinter jedoch meistens eine bloße Marketingfloskel: Eine bessere Gegnerortung lässt sich verglichen mit dem Stereomodus meist nicht feststellen. Was den Tragekomfort angeht, raten wir zu Modellen mit wechselbaren Ohrpolstern wie bei Beyerdynamic oder Lioncast. …weiterlesen