• Gut 1,7
  • 1 Test
  • 46 Meinungen
Sehr gut (1,3)
1 Test
Gut (2,1)
46 Meinungen
DAB+: Ja
Internet: Ja
Bluetooth: Nein
WLAN: Ja
Digital-Ausgang (optisch): Ja
Digital-Ausgang (koaxial): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Telestar Imperial DABMAN i500 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2016
    • Details zum Test

    1,3; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Imperial Dabman i500 rüstet bestehende HiFi-Anlagen für den Internet- und DAB+-Radioempfang auf. Auch als Einzelkomponente, beispielsweise für den Anschluss an eine Soundbar oder Aktiv-Lautsprecher ist der HiFi-Baustein einsetzbar.“

Kundenmeinungen (46) zu Telestar Imperial DABMAN i500

3,9 Sterne

46 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
28 (61%)
4 Sterne
9 (20%)
3 Sterne
4 (9%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
5 (11%)

3,9 Sterne

46 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Telestar Imperial DABMAN i500

Empfang
DAB+ vorhanden
Internet vorhanden
UKW vorhanden
RDS-Tuner vorhanden
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth fehlt
WLAN vorhanden
Eingänge
Analog-Eingang (Cinch) fehlt
Analog-Eingang (Klinke) fehlt
Digital-Eingang (optisch) fehlt
Digital-Eingang (koaxial) fehlt
USB vorhanden
LAN vorhanden
Kartenleser fehlt
IR-Eingang fehlt
Ausgänge
Analog-Ausgang (Cinch) vorhanden
Analog-Ausgang (Klinke) fehlt
Digital-Ausgang (optisch) vorhanden
Digital-Ausgang (koaxial) vorhanden
Kopfhörer fehlt
Ausstattung
Display vorhanden
Dimmer vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
DLNA fehlt
Multiroom fehlt
Timer vorhanden
Wecker vorhanden
Anzeige
Datum vorhanden
Uhrzeit vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,7 cm
Tiefe 3,1 cm
Höhe 8,3 cm
Gewicht 2,6 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Telestar Imperial DABMAN i 500 können Sie direkt beim Hersteller unter telestar.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Radio aus aller Welt

digital home 4/2016 - Hier kommt nun die angeschraubte WLAN-Antenne zum Einsatz, die den Imperial via Wi-Fi mit dem Internetrouter verbindet. Alternativ lässt sich der Dabman auch mittels LAN-Kabel anschließen. Nach erfolgreicher Verbindung ist der Imperial Dabman i500 jetzt einsatzbereit und es lassen sich die einzelnen Quellen im Hauptmenü oder per Direktwahltaste auf der Fernbedienung auswählen. Neben dem klassischen analogen UKW-Radio hat der Dabman auch den digitalen Nachfolger DAB+ eingebaut. …weiterlesen