Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: DAB-​Radio
Kanäle: Ste­reo
Netz: Ja
DAB+: Ja
UKW (FM): Ja
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

TechniSat Digitradio 4 C im Test der Fachmagazine

    • audiovision

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • Seiten: 1

    „sehr gut“

    „Eine für diese Gerätekategorie sehr gute Klangqualität, eine Bluetooth-Verbindung und ein schickes Display. Das Technisat Digitradio C4 erfüllt seine Rolle als Musiklieferant ausgezeichnet.“  Mehr Details

zu TechniSat Digitradio 4 C

  • TechniSat DIGITRADIO 4 C Radio, schwarz/Silber, DAB+, UKW, Bluetooth

    Das DIGITRADIO 4 C ist ein DAB + Digitalradio mit eleganter Optik und hochwertigen, 20 Watt (RMS) starken Lautsprechern. ,...

  • TECHNISAT DIGITRADIO 4 C, DAB+ Radio, Weiß

    Art # 2593067

  • TechniSat DigitRadio 4 C Heimradio schwarz/silber

    TV & Audio > HiFi & Audio > RadiosAngebot von Euronics XXL Döbeln

  • TechniSat DAB+ Digitalradio, UKW, Bluetooth, Farbdisplay, AUX,

    Dank der beiden jeweils 10 Watt starken Stereolautsprecher vom deutschen Soundspezialisten ELAC verwandelt sich dann ,...

  • TECHNISAT DIGITRADIO 4 C DAB+ Radio in Schwarz/Silber

    (Art # 2593058)

  • TechniSat DigitRadio 4C schwarz

    Digitalradio | Empfangsart: DAB + , DAB | Bluetooth: ja | Stromversorgung: Netz | Farbe: schwarz

Einschätzung unserer Autoren

Digitradio 4 C

Tut was es soll

Stärken

  1. breiter Stereoklang, schöne Stimmwiedergabe
  2. dynamisch und pegelfest
  3. schönes Equalizer-Menü
  4. übersichtliches Display

Schwächen

  1. ab Werk etwas dünner Bass
  2. mittelmäßiger UKW-Empfang
  3. nicht netzwerkfähig
  4. USB nur für Software-Updates

Das TechniSat Digitradio 4 C macht seine Sache gut. Im Test der Zeitschrift "audiovision" gibt es viel Lob, es klingt dynamisch, die Soundbühne ist breit und Gesangspassagen kommen schön zur Geltung. Darüber hinaus stimmt die Performance auch bei höheren Pegeln, zudem können Sie die Dynamik sowie Höhen und Bässe individuell anpassen. Kleiner Wermutstropfen: Letzteres ist auch nötig, denn ab Werk ist der Tieftonbereich etwas mager, trotz zweier Bassreflexrohre an der Rückseite. Vorne wiederum sitzt ein scharfes, gut strukturiertes und informatives Display und ein Bluetooth-Modul ist natürlich ebenfalls an Bord. Kurzum: Für den Preis ein gutes Digitalradio, trotz kleinerer Schwächen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TechniSat Digitradio 4 C

Allgemeine Daten
Typ DAB-Radio
Audio
Leistung (RMS) 20 W
Kanäle Stereo
Stromversorgung
Akku fehlt
Batterien fehlt
Netz vorhanden
Solar fehlt
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW (FM) vorhanden
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
NFC fehlt
DLNA fehlt
AirPlay fehlt
Eingänge
AUX-Eingang vorhanden
USB fehlt
LAN fehlt
Digital-Eingang (optisch) fehlt
Digital-Eingang (koaxial) fehlt
Kartenleser fehlt
Analog-Eingang (Cinch) fehlt
Ausgänge
Digital-Ausgang (optisch) fehlt
Digital-Ausgang (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Analog-Ausgang (Cinch) fehlt
Analog-Ausgang (3,5-mm-Klinke) fehlt
Ausstattung
Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Dimmer vorhanden
RDS-Tuner vorhanden
Fernbedienung vorhanden
Smartphonesteuerung fehlt
Wecker vorhanden
Snooze (Schlummertaste) vorhanden
Sleep vorhanden
Kassettendeck fehlt
Stützbatterien fehlt
Anzeige
Datum fehlt
Uhrzeit vorhanden
Kalender fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 38 cm
Tiefe 16,8 cm
Höhe 13 cm
Gewicht 3,07 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 0000/3937, 0001/3937

Weiterführende Informationen zum Thema TechniSat Digitradio 4 C können Sie direkt beim Hersteller unter technisat.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Beste Unterhaltung für den Sommer

HiFi Test 4/2014 - Boombox - Ghettoblaster Auna Rocksteady Der mit rund 95 Euro erstaunlich preiswerte "Ghettoblaster" Rocksteady von Auna hat es in sich. Mit rund 7 kg Gewicht und einem soliden Gehäuse aus Metall und verspiegelter Front macht der Rocksteady optisch was her. …weiterlesen

Digital ideal

stereoplay 9/2011 - Sie können direkt angewählt werden. Dem klassischen analogen Radio am Nächsten kommt vTuner. Dieser Dienst ist für den Anwender kostenlos und bietet quasi einen Katalog mit Internetradio-Stationen aus aller Welt. Der PC kann hier getrost ausbleiben. vTuner stellt selbst den Kontakt zu tausenden Radiosendern her. Das Bequeme daran ist die Kategorisierung. Zur Wahl stehen Sortierungen nach Genres, Ländern und Sprache. Sie suchen einen Nachrichtenkanal aus Portugal? …weiterlesen

Unterhaltung für den Koch

Stiftung Warentest (test) 6/2008 - Bilder bei TV und DVD akzeptabel, aber dürftiger Klang. Unterdrückt schwache Radiosender. Guter Klang. Montage, Radio-Handhabung und UKW-Empfang gut. Leicht zu reinigen, CD bleibt sehr sauber. Gerät mit Fernbedienung. …weiterlesen

WELTempfänger 2.0

Computer Bild 6/2011 - per Browser oder Komfortabel per app? Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Internetsender anzuhören: Entweder tippen Sie die Internetadresse des Radiosenders im Browser ein und starten die Wiedergabe auf der Internetseite. Oder Sie nutzen für Internetradioempfang ein Zusatzprogramm (App). Für die beiden wichtigsten Smartphone-Betriebssysteme*, Android und iPhone OS, gibt’s zahlreiche Apps, die einen komfortablen Zugriff auf Internet radiosender bieten. …weiterlesen

So stellen Sie Ihr Internet-Radio ein

Audio Video Foto Bild 2/2010 - Weit verbreitet sind auch Router für kabellose Verbindungen (WLAN), mit denen Kabelsalat vermieden wird. Wenn Sie noch keinen Router haben: Modelle für Verbindungen per Netzwerkkabel erhalten Sie schon ab zehn Euro im Computer-Fachhandel, WLAN-Router gibt es ab 25 Euro. Radio vorbereiten Wenn Sie schon eine drahtlose WLAN-Verbindung haben, konnten Sie bei der Einrichtung den Namen und ein Passwort frei wählen. Diese beiden Angaben brauchen Sie auch für die Installation des Internetradios. …weiterlesen

Die neue Welt der Radios

Audio Video Foto Bild 1/2017 - Es klingt etwas anders als UKW, aber nicht besser. Und es gibt keinen verrauschten Empfang. Zwischen perfekt und unbrauchbar ist der Grenzbereich sehr schmal. Genauso wie das analoge Fernsehen zunächst per Antenne und dann per Satellit abgeschaltet wurde, dürfte auch UKW eines Tages Geschichte sein.Wann das passiert, steht allerdings in den Sternen. …weiterlesen