ST-G30 Produktbild
Sehr gut (1,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player, Audio-​Ser­ver
Spei­cher­ka­pa­zi­tät: 512 GB
Mehr Daten zum Produkt

Technics ST-G30 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    8 Produkte im Test

    „Praktische und sehr angenehm zu bedienende Server-Lösung, die mit dem passenden Netzwerkverstärker SU-G30 ein hervorragend klingendes Duo bildet, aber auch in anderen Ketten voll überzeugt.“

  • 1,0; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „Plus: hochwertige Verarbeitung; edles Design; hervorragender Klang.
    Minus: -.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Technics SL-G700E-K - Schwarz
  • B&W Formation Audio Wireless Audio Hub FP39713

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Technics ST-G30

Typ
  • Audio-Server
  • Netzwerk-Player
Speicherkapazität 512 GB
Audioformate FLAC, WAV, AIFF, ALAC, DSD, AAC, MP3, WMA
Abmessungen (mm) 430 x 388,5 x 98,5
Features
  • DLNA
  • Smartphonesteuerung
  • CD-Laufwerk
Schnittstellen
  • LAN
  • USB
Gewicht (kg) 10,5

Weiterführende Informationen zum Thema Technics ST-G30 können Sie direkt beim Hersteller unter technics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Connected Home

stereoplay - Dies trägt zum Komfort des Streamens und zur (Daten-)Sicherheit der Musiksammlung bei. Man kann den ST-G30 übrigens auch ohne SSD erwerben, was in der Anschaffung 500 Euro spart. Und Technics-Händler werden auf Wunsch sicher auch eine größere Festplatte einbauen. Nicht nur die SSD, sondern die gesamte Technik des Technics steckt in einem sehr stabilen Metall-Doppelchassis. Innen- und Außenchassis sind aus Stahlblech. …weiterlesen

Net-Aufwertung

MP3 flash - Das Schlüsselwort heißt DLNA *). Das ist ein wichtiger Standard für die multimediale Heimvernetzung und bedeutet, das DLNAfähige Geräte miteinander kommunizieren können. Leider schreibt der Standard nur wenige Mediaformate vor, sodass fast alle TV-Geräte und BD-Player trotz DLNA-Unterstützung für einen befriedigenden Einsatz im Heimnetz nicht taugen. …weiterlesen

Musik-Jongleur

Audio Video Foto Bild - So einfach wie die Bedienung ist auch die Einrichtung: Die Connect-Box wird an die Stereoanlage angeschlossen, per Cinchkabel oder digital (optisch und elektrisch). Außerdem wird sie per Netzwerkkabel mit dem Router verbunden. Diesen Datenverteiler für Heimnetzwerk und Internet gibt es in der Regel vom Internetanbieter. Steht der Router zu weit weg für eine Kabelverbindung, kann eine Sonos Bridge (49 Euro) aushelfen. …weiterlesen

Net-Geflüster

AUDIO - Als komfortable Brücke zwischen HiFi und PC bringt Sony den Network Media Receiver ins Spiel. Das unscheinbare Kästchen steht unmittelbar neben der Anlage und wird dort als weitere Programmquelle wie etwa ein DVD-Player angeschlossen. Zum PC führt ein mitgeliefertes Netzwerk-Kabel. Darüber saugt sich der Network Media Receiver Musik, Fotos und Videos vom Vaio-PC und speist das Programm in die HiFi-Anlage und in den Fernseher ein. …weiterlesen

Fotos, Filme & Musik im ganzen Haus

Computer Bild - Sie docken einfach an vorhandene Fernseher oder Stereoanlagen an. Wichtig: Die Übertragung von Fotos oder Videos klappt bislang nur auf Apple TV. Andere AirPlay-Geräte spielen ausschließlich Musik ab. IST EINFACH ZU BEDIENEN Das AirPlay-Zeichen taucht im Apple-Player auf, sobald dieser einen AirPlay-Empfänger im Netzwerk erkennt. Ein Tipp aufs Symbol öffnet die Auswahl iPhone & Co. können nur ein Gerät mit Musik versorgen, iTunes schafft mehrere. …weiterlesen

Einer für alles

stereoplay - Die gesamte Sammlung zentral speichern und komfortabel durchsuchen, ist ein Traum vieler Musikliebhaber. Der auch ohne aufwendiges Netzwerk und Computerkenntnisse wahr werden kann: mit einem integrierten HiFi-Musikserver!Testumfeld:Acht Musikserver und ein MP3-Player wurden in Augenschein genommen. Die Endnoten reichten von 59 bis 94 von jeweils 100 Punkten. Die Bewertungskriterien waren Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit. …weiterlesen