W6-1139SIF Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Tang Band W6-1139SIF im Test der Fachmagazine

    • Klang + Ton

    • Ausgabe: 3/2012 (April/Mai)
    • Erschienen: 03/2012
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    „... Die Tieftonausbeute ist schon in geschlossenen 10 Litern beachtlich, perfekt linear bis 30 Hz (f3 = 25 Hz!) geht es in 28 Litern. Empfehlenswert ist genug Leistung im Rücken des Tang Band. Die steckt der W6-1139SIF locker weg und ist ein kompakter und sehr preisgünstiger Tieftonexperte für kleine Räume oder den Einsatz im Wohnraum.“  Mehr Details

Weiterführende Informationen zum Thema Tang Band W6-1139 SIF können Sie direkt beim Hersteller unter tb-speaker.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Chassis

Klang + Ton 3/2012 (April/Mai) - Die außergewöhnliche Optik macht sie zur perfekten Bestückung für aufsehenerregende Mehrwegelautsprecher der Spitzenklasse. Tang Bands W6-1139SIF ist das erste Chassis der neuen Modelle mit Ferritantrieb, das über den Deutschlandverterieb Blue Planet Acoustic seinen Weg in unser Labor gefunden hat. Im Zuge der Teuerung der seltenen Erde Neodym stellen inzwischen viele Hersteller diverse Modelle auf Ferritantrieb um. Wie auch sein Neodymkollege ist der 1139 ein reiner Subwoofer der 17-cm-Klasse. …weiterlesen

PA-Koaxe und Tiefmitteltöner

Klang + Ton 3/2012 (April/Mai) - Für diese Ausgabe nahmen wir uns aus der Beschallungssparte zwei kompakte Koaxe von Beyma (inkl. Hochtontreiber) und Eminence (nur Tiefmitteltöner) und einen exzellenten Tiefmitteltöner von Oberton zur Brust.Testumfeld:Im Test befanden sich vier Einbau-Lautsprecher, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen