• Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Voll­ver­stär­ker
Technologie: Hybrid
Anzahl der Kanäle: 2
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Taga Harmony HTA-700B V.3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    Endnote ab 22.08.20 verfügbar

    „Der Taga HTA-700B V.3 ist ein handlicher, hübscher und recht leistungsstarker Vollverstärker in Hybrid-Technik. Röhrenbestückung in der Vorstufe sorgen für harmonischen Klang, Transistoren liefern ausreichend Strom für hohe Dynamik. Die umfangreiche Ausstattung des Taga ist für moderne und auch klassische Musikmedien bestens gerüstet.“

Einschätzung unserer Autoren

HTA-700B V.3

Modern und klas­sisch zugleich

Stärken

  1. warmer, dynamischer Klang
  2. voluminöse Bässe und klare Stimmwiedergabe
  3. Bluetooth-Streaming, Toslink-Schnittstelle
  4. hübsches Röhren-Design

Schwächen

  1. Bass- und Treble-Regler klein und dicht beieinander

Schon die Optik des Taga Harmony HTA-700B V.3 macht klar, dass hier Röhrentechnik im Spiel ist. Genauer: Die Vorverstärkersektion wird über Röhren befeuert, während Transistoren für die Endverstärkung verantwortlich sind. Es handelt sich also um einen Hybrid-Verstärker, der nicht nur gut aussieht, sondern obendrein mit kleinen modernen Extras wie Bluetooth-Streaming und Toslink-Schnittstelle punktet. Die Röhren machen sich im HiFi-Test mit „warmem“, aber auch „dynamischem“ Klang bemerkbar. Der Bass agiert „voluminös“, während sich die Höhen mit einem Hauch „Extra-Glanz“ präsentieren. Sein volles Potenzial spielt der Amp aus, wenn er mit Boxen mit einem Wirkungsgrad ab ca. 86 Dezibel verknüpft wird, so der Test. Bässe und Höhen regeln Sie an der Front. Weil die Regler doch etwas klein geraten sind und sehr dicht beieinanderstehen, wird die Bedienung mit großen Händen etwas schwierig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Taga Harmony HTA-700B V.3

Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Hybrid
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal 45 Watt an 4 Ohm
Frequenzbereich 20 Hz – 20 kHz
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth vorhanden
aptX fehlt
aptX HD fehlt
WLAN fehlt
AirPlay 2 fehlt
Internetradio fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Breite 20 cm
Tiefe 27 cm
Höhe 14 cm
Gewicht 5,2 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Musik frei Haus

CONNECTED HOME 4/2014 - Multiroom heißt dies im Fachjargon - auf Deutsch: Mehrraumtechnik. Möglich machen es Verstärker, die mit mehreren eingebauten Endstufen Räume mit unterschiedlicher Musik beschallen. Wie der neue JUNG Multiroom Amp: Das Modell versorgt je nach Ausführung vier oder acht Räume mit Stereomusik. Entsprechend verfügen die Modellvariationen über vier oder acht Stereo-Endstufen. Das Besondere: Der Amp lässt sich direkt in eine KNX-Hausautomation einbinden (siehe unten links). …weiterlesen