• Sehr gut 1,2
  • 8 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
8 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: D/A-​Wand­ler
Mehr Daten zum Produkt

T + A DAC 8 im Test der Fachmagazine

  • 92 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „... Mit fünf koaxialen, einem AES/EBU-, einem optischen sowie einem USB-Eingang bietet er mehr als genug Anschlüsse für digitale Tonquellen. Ins Analoge transferierte Musiksignale gelangen dabei wahlweise über symmetrische XLR- oder unsymmetrische Cinch-Buchsen zu Aktivlautsprechern oder zu Leistungsendstufen ...“

  • „sehr gut - überragend“; High End

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „... ausgezeichnet verarbeitete Elektronik mit sehr anspruchsvoller Konzeption. Und die macht sich klanglich deutlich bemerkbar: Das audiophile Potenzial des DAC 8 reicht deutlich über seine Preisklasse hinaus ...“

    • Erschienen: Januar 2013
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 90%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „... Ein echtes Sahneschnittchen, das T+A da gebaut hat: klasse ausgestattet, klasse verarbeitet, klasse Klang. Ehrlich gesagt: Etwas anderes hätten wir von T+A auch nicht erwartet.“

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der DAC 8 gibt ihr Spiel druckvoll und mit rhythmischer Verve wieder, zeigt dabei einen eher elastischen und feinzeichnenden als einen hart nach vorn spielenden Grundcharakter. ...“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    Klangurteil: 125 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Empfehlung: Klang & Ausstattung“

    „Plus: Top ausgestatteter, bis ins Detail 110-prozentig durchdachter DAC mit unaufdringlich-präzisem Klang.
    Minus: -.“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Tipptopp verarbeiteter, mit edlen Zutaten bestückter und umfangreich ausgestatteter Wandler für USB- und S/PDIF-Signale. Tolles Display, das den Nutzer über alle Betriebszustände informiert. Klanglich erste Sahne - er kann sich mit deutlich teureren Geräten messen.“

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Referenz“

    „Gratulation nach Herford. Der DAC 8 ist ein in jeder Beziehung super ausgestatteter D/A-Wandler, der sowohl die Digitaldaten von der HiFi-Anlage als auch die auf dem Computer gehorteten Musikdateien in Bestform wiedergibt. Je nach dem gewählten Filter reicht sein Klangspektrum von ultrapräzise (FIR) bis hin zu ätherisch räumlich (Bezier Oversampling). Er ist jeden Euro wert ... Angesichts des überragenden Klangs darf er sich unter den Referenzen bei i-fidelity.net einreihen.“

  • „sehr gut“ (91 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 1 von 3

    „Kompakter, umfangreich ausgestatteter Digital-Preamp mit packend dynamischem, sehr farbenprächtigem, plastischem und feinzeichnendem Klang. Super Kopfhörerausgang auch für sehr hochwertige Hörer.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu T + A DAC 8

Typ D/A-Wandler

Weiterführende Informationen zum Thema T + A DAC8 können Sie direkt beim Hersteller unter ta-hifi.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alle Achtung!

stereoplay 4/2014 - Diese ist völlig abgekoppelt vom Quellgerät - Jitterstörungen der Quelle und der Übertragung werden somit vollständig eliminiert. Falls das ankommende Digitalsignal die Anforderungen für das Umschalten auf die lokale Masterclock nicht erfüllt, kommt anstelle des DAC8internen VXCD-Quarzoszillators eine weitere PLL-Stufe zum Einsatz. Die Resultate der ersten Jitterbug-Stufe werden hierdurch perfektioniert und der verbliebene Rest-Jitter nochmals um den Faktor 4 reduziert; …weiterlesen

Theorie und Anwendung

image hifi 5/2012 (September/Oktober) - Was muss ein Digital-Analog-Wandler können? Alles außer faxen und mailen, meint man bet T+A offenbar.Es wurde ein D/A-Wandler in Augenschein genommen, welcher keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Wie vom Uhrmacher

HIFI DIGITAL 1/2013 (Dezember-Februar) - Mit der Präzision einer Quarzuhr wandelt der DAC 8 von T+A die Musikdaten von S/PDIF- und USB-Quellen. Und die Klippen des USB-Audio-Transfers vom PC oder Mac meistert er mit schier schlaf‚wandler‘ischer Souveränität. Wie klingt dieser Perfektionist aus Ostwestfalen?Geprüft wurde ein Effektgerät, welches jedoch keine abschließende Benotung erhielt. Die getesteten Kriterien waren Klang, Bedienung, Ausstattung sowie Material / Verarbeitung. …weiterlesen

Achter-DAC

AUDIO 7/2012 - Trotzdem hat T+A den Vorstufenpart nicht einfach mit einer digitalen Lautstärkeregelung realisiert, die in den meisten DAC-Chips ohnehin eingebaut ist und folglich so gut wie nichts gekostet hätte. Entwicklungschef Lothar Wiemann hat hier wie immer nach der Devise "wenn schon, dann richtig" gearbeitet und wie in einem richtigen Vorverstärker ein analoges Widerstandsnetzwerk eingesetzt - genauer gesagt vier davon, denn die Pegeldämpfung erfolgt voll symmetrisch. …weiterlesen