• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Ste­reo-​Recei­ver
Audio­kanäle: 2.0
Blue­tooth: Ja
WLAN: Ja
Leis­tung/Kanal: 55 Watt an 4 Ohm
Anzahl der HDMI-​Ein­gänge: 0
Mehr Daten zum Produkt

T + A Cala SR im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Top-Design“

    2 Produkte im Test

    Klangqualität: „sehr gut“;
    Labor: „gut - sehr gut“;
    Ausstattung: „überragend“;
    Verarbeitung: „sehr gut“.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Arcam Arcam AVR30 - schwarz

Einschätzung unserer Autoren

Cala SR

High-​End im Kom­pakt­for­mat

Stärken
  1. schick & kompakt
  2. ausgezeichneter Klang
  3. vielseitige Ausstattung, intuitive Bedienung
  4. Material und Verarbeitung auf höchstem Niveau
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Anspruchsvolle Musikfans, die einen kompakten, modern gestalteten und vielseitigen Stereo-Receiver suchen, sind beim Cala SR an der richtigen Adresse. Begeistert zeigt sich der Tester von „i-fidelity.net“ nicht nur von der überragenden Ausstattung und der einwandfreien Verarbeitung des Receivers, den T + A aus einem Aluminiumblock geformt hat, sondern auch vom Handling. Vor allem mit der neuen App „TA MusicNavigator“ lässt sich das Gerät sehr intuitiv und komfortabel steuern. Das große und einwandfrei lesbare Display trifft ebenfalls den Geschmack des Experten. Beim Hörtest – hier im Zusammenspiel mit den prämierten Regalboxen Pulsar R20 – überzeugt der Receiver auf ganzer Linie: Es klingt transparent, kontrolliert, agil und fein.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu T + A Cala SR

Technik
Typ Stereo-Receiver
Audiokanäle 2.0
Empfang
DAB+ vorhanden
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Verfügbare Musikdienste
  • Deezer
  • Qobuz
  • Tidal
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Wiedergabeformate
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • Ogg Vorbis
  • AIFF
  • ALAC
Leistung/Kanal 55 Watt an 4 Ohm
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Eingänge 0
Analog
Phono fehlt
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Ausgänge 0
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker fehlt
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 5 kg

Weiterführende Informationen zum Thema T + A Cala SR können Sie direkt beim Hersteller unter ta-hifi.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Stimmungsmacher“ - Oberklasse

Heimkino 4/2006 - So zum Beispiel mit der Anschlussmöglichkeit eines iPod über „The Bridge“, eine spezielle Schnittstelle von Harman Kardon. Die Steuermeldungen des iPod können darüber auch am Bildschirm angezeigt werden. Über den A-Bus-Anschluss (für RJ45-Stecker) lässt sich der AVR-340 komfortabel in eine Multiroom-Anlage integrieren. Eine zweite Hörzone kann alternativ über die separaten Audioausgänge mit Tonsignalen versorgt werden. Eine spezielle Fernbedienung für die Zone 2 liegt dem Gerät schon bei! …weiterlesen

TV ohne Grenzen

PC Magazin 7/2010 - Mehr Informationen, auch für andere Anbieter, finden Sie z.B. im Forum von www.digitalfernsehen.de. Schließlich setzt auch HD+ die Nagra-3-Verschlüsselung ein – hier werden für den Empfang in CI-Receivern in einschlägigen Foren CAMs mit Namen wie „Diablo CAM 2“ und „UniCAM“ genannt, die an sich nicht illegal sind, aber mit entsprechender Firmware, die unlizenzierten Entschlüsselungscode verwendet, gefüttert werden müssen, damit sie wie gewünscht arbeiten. …weiterlesen