Sehr gut (1,5)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: CD-​Recei­ver, Ste­reo-​Recei­ver
Audio­kanäle: 2.0
Blue­tooth: Ja
WLAN: Ja
Leis­tung/Kanal: 100 Watt an 4 Ohm
Anzahl der HDMI-​Ein­gänge: 0
Mehr Daten zum Produkt

T + A Cala CDR im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2019
    • Details zum Test

    Klangurteil: 112 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Empfehlung: Gesamtkonzept“

    „... Die T+A Cala CDR zeigt eine Entwicklung und gewaltige Vorteile: Der Signalfluss hat Stringenz, das Konzept ist schlüssig, klangstark und elegant bis in die feinste Verästelung der Bedienung. Der Preis ist nicht klein, aber angesichts der Fülle der Optionen fast bescheiden.“

    • Erschienen: April 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: klingt kräftig und sehr elegant; hohe Ausgangsleistung; minimalistisches Design; umfassende Anschlussmöglichkeiten; einfach in der Handhabung.
    Schwächen: viele Sondertasten auf Fernbedienung.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 92%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Mit allen klassischen und neuzeitlichen Funktionen ausgestattetes Universalgerät mit tollem Klang, das auch den UKW- und DAB+-Empfang nicht vernachlässigt.“

  • 75 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „Unschlagbare Vielfalt trifft moderne Form bei diesem Multitalent-Receiver, der einen ganzen HiFi-Turm ersetzt. Bedienung und der feinsinniglebendige Klang werden viele Design-Käufern zu Highendern machen.“

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,3 von 5 Sternen)

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu T + A Cala CDR

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Arcam AVR30 Class G AV Receiver

Passende Bestenlisten: HiFi-Receiver

Datenblatt zu T + A Cala CDR

Technik
Typ
  • Stereo-Receiver
  • CD-Receiver
Audiokanäle 2.0
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Verfügbare Musikdienste
  • Deezer
  • Qobuz
  • Tidal
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Wiedergabeformate
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
  • Ogg Vorbis
  • AIFF
  • ALAC
  • PCM
Leistung/Kanal 100 Watt an 4 Ohm
Video
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Eingänge 0
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX (Front) fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Ausgänge 0
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt
Audio-Rückkanal (eARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) vorhanden
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 37 cm
Tiefe 24,5 cm
Höhe 10,5 cm
Gewicht 6 kg

Weiterführende Informationen zum Thema T + A Cala CDR können Sie direkt beim Hersteller unter ta-hifi.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

T+A Cala CDR

FIDELITY - In feinen Einzelschritten lässt sich CALA CDR an die Größe der angeschlossenen Lautsprecher, deren Position im Raum und an den Reflexionsgrad des bespielten Raumes anpassen. Mit einer derlei optimierten Abstimmung steht dann auch das Klangbild dem visuellen Eindruck in nichts nach: CALA klingt elegant, aber kraftvoll und bringt schon an keineswegs spektakulären Mittelklasse-Lautsprechern ungeahnte Qualitäten hervor. …weiterlesen

So geht kompakt

stereoplay - Auch die Technik ist weiter vorangeschritten, die nicht nur eine Miniaturisierung selbst erwachsen potenter Verstärker ermöglicht hat, sondern auch eine Integration von digitalen Quell- und analogen Verstärkungsaufgaben ohne gegenseitige Beeinflussung. Den neuen Cala CDR darf man nun als einen der vorläufigen Höhepunkte der All-in-One-Integration und des Wiederbesinnens auf die Kompaktanlage betrachten. …weiterlesen

Come together. Starring: DVD-Receiver

video - Progressive-Scan-Betrieb beruhigte zwar die Bilder, doch das Rauschen blieb. Zwiespältig auch der Hörtest: Während der Sherwood mit ungemein kraftvoller, sehr durchzugsstarker und massiver Wiedergabe im Stereo-Durchgang zu den Besten zählte, war er im Surround-Betrieb das Schlusslicht: An Kraft und Dynamik herrschte wahrlich kein Mangel – im Vergleich zu den anderen Probanden fehlte es ihm jedoch etwas an Feinzeichnung und Plastizität. …weiterlesen