Synology Disk Station DS3612xs im Test

(NAS-Gehäuse)
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Laufwerksschächte: 12
NAS-Gehäuse: Ja
Arbeitsspeicher: 2 GB
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Synology Disk Station DS3612xs

    • Business & IT

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Seiten: 1

    „hervorragend“ (5 von 5 Punkten)

    Die Disk Station DS312xs ist ein starker Netzwerkspeicher für große Arbeitsgruppen und Organisationen, nicht zuletzt auch dank einer hohen maximalen Kapazität von 144 TB. Das System bietet eine gute Performance, Zuverlässigkeit und eine besondere Vielseitigkeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Synology Disk Station DS3612xs

  • Synology DiskStation DS620slim NAS-Server Gehäuse 6 Bay

    Hier ist die einzigartige, kompakte Ds620slim, die Ihre Produktivität bei der Arbeit maximiert und sich dank ,...

Einschätzung unserer Autoren

Synology Disk Station DS3612 xs

12 Festplatten am 10-Gigabit-Port

Wenn man einen kleinen NAS-Server in einem mittleren Betrieb nutzen möchte, erwartet man eine hohe Verfügbarkeit bei gleichzeitig starker Performance im Datendurchsatz sowie die Unterstützung vieler Funktionen. All diese Ansprüche will der Hersteller mit seinem DS3612xs abdecken und bietet die Unterbringung von 12 Festplatten an, die mit einer maximalen Leistung von 10-Gigabit über das Netzwerk angesprochen werden können.

Hardware

Die optisch beeindruckende, schwarze Disk Station macht aus ihrem Einsatzgebiet keinen Hehl und signalisiert mit 12 Festplatteneinschüben die professionelle Nutzung. Die Hotswap-Schubladen können eine Gesamtkapazität von 48 TByte aufnehmen. Die Anbindung erfolgt intern über die entsprechenden SATA2-Schnittstellen mit 3 Gbps – SATA3 würde die Performance im Netzwerk nicht steigern. Das gilt auch für die fehlenden USB 3.0- und eSATA-Ports, da die vier USB 2.0-Anschlüsse für externe Erweiterungen (Drucker etc.) vollkommen ausreichend sind. Gleich vier Infiniband Gigabit-Ethernet-Buchsen sorgen für eine flotte Netzwerkanbindung. Optional kann die PCI-Express Schnittstelle für die Installation eine Single- oder Dual-Port Intel/Emulex 10-Gigabit-Karte genutzt werden. Für Wartungsaufgaben ist eine RS232- und ein VGA-Port ebenfalls an der Rückseite installiert. Zwei 120 Millimeter große Lüfter sorgen leise (29,4 dB) für die Kühlung der Laufwerke. Damit keine Engpässe bei der Bearbeitung entstehen, hat man gleich einen Intel Core i3 mit 2 GByte DDR3-ECC-Modulen installiert. Der Arbeitsspeicher ist auf 6 GByte vergrößerbar.

Konfiguration und Performance

Die Administration mit dem Disk Station Manager (DSM) ist denkbar einfach und gestattet eine Vielzahl an RAID-Konfigurationen, die unabhängig voneinander auch mit Einzelpartitionen und unterschiedlich großen Festplatten arbeiten kann. Die sehr intuitive Menüoberfläche lässt auch Einsteiger in die NAS-Technik schnell zum Erfolg kommen. Hier werden auch die Jobs für das Backup definiert, das auch Rsync und NAS-to-NAS beherrscht. Zusätzlich kann eine IP-Kamera angeschlossen werden, die auf Bewegung das Aufzeichnungssignal gibt. Im Weiteren werden alle gängigen Protokolle zur Nutzung via Internet unterstützt. Ein ausgezeichnetes Monitoring erlaubt dem Administrator jederzeit einen Einblick in die Logs zu nehmen. Bei itpro.co.uk wurde die Disk Station DS3612xs praktisch geprüft und erreichte mit der 10GbE-Anbindung an einen Dell Server eine Lesegeschwindigkeit von 670 MByte/s und bei einem Broadberry Server 1.143 MByte/s. Im Alltagsgeschäft bringt die Disk Station eine Leistung von durchschnittlich 275 MByte beim Lesen und Schreiben und im FTP konnten deutlich mehr als 300 MByte/d gemessen werden.

Einschätzung

Die Synology Disk Station DS3612xs ist bei amazon für rund 2.300 EUR ohne Festplatten erhältlich und kann in jedem mittleren Betrieb als lokaler Datenspeicher vielseitig genutzt werden.

Datenblatt zu Synology Disk Station DS3612xs

DisplayPort fehlt
FireWire 800 fehlt
PCIe vorhanden
S/PDIF fehlt
USB fehlt
VGA fehlt
Speicher
Laufwerksschächte 12
Typ
NAS-Gehäuse vorhanden
Hardware
Arbeitsspeicher 2 GB
Prozessortyp Intel Core i3
Prozessorgeschwindigkeit 3,1 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA vorhanden
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 vorhanden
USB 3.0 fehlt
USB-C fehlt
Weitere Produktinformationen: 10-Gigabit-Upgrade via PCIe möglich

Weitere Tests & Produktwissen

Big Data

Business & IT 10/2012 - Für die hohe Ausfallsicherheit sorgt ein passiver CPU-Kühler in Verbindung mit den redundanten Gehäuselüftern. Fällt ein Lüfter aus, sorgen die anderen Lüfter für ausreichende Kühlung, bis der defekte Lüfter getauscht wird. Die Synology DiskStation ist vor allem auf die Bedürfnisse großer Unternehmen zugeschnitten. Die Windows-ADS- und LDAP-Integration ermöglicht es, sie in ein bestehendes Netzwerk-Umfeld zu integrieren, ohne dass dabei neue Benutzerkonten erstellt werden müssen. …weiterlesen