Synology Disk Station DS213Air 2 Tests

Gut (1,9)
Gut (2,5)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Lauf­werks­schächte 2
  • NAS-​Gehäuse Ja  vorhanden
  • Arbeitsspei­cher 0,25 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Synology Disk Station DS213Air im Test der Fachmagazine

  • 78,4 von 100 Punkten

    Mit dem Server DS213Air macht man nicht viel falsch. Die Leistung ist auf akzeptablem Niveau und die Ausstattung übt sich nicht in Verzicht. Zudem punktet das Modell mit einem niedrigen Betriebsgeräusch. Jedoch nicht so sparsam beim Strom. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Üppig ausgestattete Speicherfestplatte mit ultimativer Funktionsvielfalt. Etwas langsam.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Synology Disk Station DS213Air

zu Synology Disk Station DS 213Air

  • Ersatzteil: Synology DS213air PCBA
  • Ersatzteil: Synology DS213 PCBA
  • Ersatzteil: Synology DS213+ PCBA
  • Ersatzteil: Synology DS213air PCBA
  • Ersatzteil: Synology DS213 PCBA
  • Ersatzteil: Synology DS213+ PCBA

Kundenmeinungen (55) zu Synology Disk Station DS213Air

3,5 Sterne

55 Meinungen in 1 Quelle

3,5 Sterne

55 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

NAS mit WLAN gekop­pelt

Die neue 13er-Serie des Herstellers will mit vielen Funktionen gegen die starke Konkurrenz punkten. Der Namenszusatz „Air“ hat nichts mit Apples AirPlay zutun, denn die Unterstützung dafür kann man bei allen Synology-NAS als Plugin nachrüsten, vielmehr ist es der Hinweis auf die WLAN-Funktionalität. Die Basis-Station des DS213Air bekommt man bei amazon schon für rund 250 EUR.

Äußerlichkeiten

Optisch macht das weiße Metallgehäuse einen sauber verarbeiteten Eindruck, denn man allgemein bei den Cases des Herstellers antrifft. Der kleine NAS-Server bietet in der Front die vier grünen LEDs als Statusanzeige und den Power-Button auf einer dezenten dunkleren Leiste. Rückwärtig dominiert der leise Lüfter (nur 19 dB), der die Warmluft aus dem für zwei 3,5-Zoll-Festplatten vorgesehenen Gehäuse ab. Neben Kensington-Lock und Anschluss für das externe Netzteil befinden sich dort ein Gigabit-Ethernet-Port und gleich zwei USB 3.0-Buchsen zur Speicherweiterung. Der maximale Ausbau darf am SATA2-Port 8 TByte betragen.

Ausstattung

Die beiden Festplatten können in verschiedenen RAID-Modi konfiguriert werden und man sollte vor dem Kauf der Platten die Kompatibilitätsliste des Herstellers durchsehen – zu finden auf synology.de. Das Herzstück bilden der mit 1,6 GHz arbeitende Prozessor, der von 256 Mbyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Neben der kabelgebundenen Netzwerkanbindung steht ein WLAN mit 300Mbps zur Verfügung, das sich mit WPA2-PSk verschlüsseln lässt. Vorsicht bei erstmaliger Benutzung, da das WLAN schon aktiv ist und noch keine Verschlüsselung des Netzes stattgefunden hat. Dann lässt sich der kleine NAS-Server als Client, Access-Point oder als vollwertiger Router einsetzen.

Kaufempfehlung

Mit einem recht guten Wert von 80 MBit/s im Downstream macht der DS213Air eine bessere Figur als beim Upload, wo er bei den Tests der c’t öfters die Verbindung verloren hat. Das wird sicherlich in der Zukunft mit besserer Firmware nicht mehr der Fall sein. Die Transferleistungen am Gigabit-Netz waren dabei durchgängig gut, sodass man den NAS-Server weiterempfehlen kann.

von Christian

Attrak­ti­ver WLAN-​NAS-​Ser­ver

Mit dem eleganten NAS-Server DS213air kann man innerhalb des eigenen Hauses oder im Büro via WLAN eine bequeme Erreichbarkeit der gespeicherten Daten schaffen. Die drahtlose Anbindung ans Netzwerk biete viele neue Möglichkeiten, ohne lästige und kostspielige Kabelverlegung. Bei amazon kann man den kleinen WLAN-Server schon für rund 270 EUR erstehen.

Technische Ausstattung

Der kleine NAS-Server im weißen Metallgehäuse ist nur 165 Millimeter hoch und bietet eine Hardware-Ausstattung für dem Heim- oder kleinen Office-Gebrauch. Auch die Unterstützung von bis zu acht IP-Kameras kann von dem mit 1,6 GHz getakteten Marvell Prozessor noch bewältigt werden. Bei der Arbeitsspeicherausstattung fallen die 256 MByte DDR3 eher mager aus. Mehrere stärkere Netzwerkaufgaben gleichzeitig kann man sich eher abschminken. Da kann es bei Videostreams in Blu-ray-Qualität schnell zu Störungen kommen. Um die beiden SATA-Festplatten zu installieren, muss das Gehäuse komplett geöffnet werden, damit die HDDs horizontal montiert werden können. Als Anschlüsse stehen auf der Rückseite lediglich zwei USB 3.0- und ein Gigabit-Ethernet-Port zur Verfügung.

WLAN und Performance

Die WLAN-Funktionen sind ein echtes Sahnehäubchen auf dem nicht sonderlich schnellen NAS-Server. So lässt sich das Modul in drei Funktionen nutzen, die den Komfort bei der Datenübertragung deutlich steigern. Als WLAN Router kann das DS213air als einziges Netzwerkgerät für alle WLAN-Clients auftreten, als Access-Point (AP) kann ein bestehendes drahtloses Netzwerk in der Reichweite verstärkt werden,um beispielsweise das Signal in der nächste Etage zu verbessern und es kann als normaler Client in ein Netzwerk eintreten. Die Performance-Werte stammen von den amerikanischen Kollegen bei cnet.com, die den kleinen NAS-Server im Labor hatten. Als Hybrid RAID (ähnlich zu RAID 1) ist die Performance relativ niedrig und beim Lesen werden 79 Mbps (9,875 MByte/s) und Schreiben 46 Mbps (5,75 MByte/s) erreicht. Änder man die Konfiguration auf RAID 0, dann liegen die Werte bei 85 Mbps und 63 Mbps und zeigen eine geringfügige Steigerung. Die WLAN-Performance liegt im Radius von 5 Metern bei 45 Mbps (5,625 MByte/s) und bei 30 Metern nur noch bei 23 Mbps (2,875 MByte/s).

Kaufempfehlung

Im Heimbereich kann bei linearer Benutzung mit jeweils nur einem Task die Performance ausreichend sein und die vielen Funktionen sehr attraktiv wirken. Insbesondere die WLAN-Funktionalität kann gut punkten.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Synology Disk Station DS213Air

Speicher
Laufwerksschächte 2
Typ
NAS-Gehäuse vorhanden
Hardware
Arbeitsspeicher 0,25 GB
Prozessortyp Marvell Kirkwood
Prozessorgeschwindigkeit 1,6 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA fehlt
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB-C fehlt
Weitere Daten
DisplayPort fehlt
FireWire 800 fehlt
PCIe fehlt
S/PDIF fehlt
USB fehlt
VGA fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf