ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Renn­rad-​Sat­tel, Moun­tain­bike-​Sat­tel
Geeig­net für: Damen
Gel­pols­te­rung: Nein
Gewicht: 250 g
Mehr Daten zum Produkt

Syncros FL 1.5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: sehr gute Druckverteilung; hoher Sitzkomfort; passende Satteltasche
    (optional).
    Minus: -“

Testalarm zu Syncros FL 1.5

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Syncros Tofino V 1.5 Rennrad-Sattel Fahrradsattel Radsattel Rennsattel

Einschätzung unserer Autoren

FL 1.5

Bezahl­ba­res Leicht­ge­wicht für Damen

Stärken
  1. rund 250 g leicht
  2. <100 Euro
  3. Entlastungskanal
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Mit dem FL 1.5 liefert Syncros ein eigens für Damen entwickeltes Sattelmodell, das mit seinem Gewicht von rund 250 g auch noch recht leicht daherkommt. Zuzurechnen ist die positive Gewichtsbilanz hauptsächlich den Titan-Sattelstreben und dem Einsatz von Carbonfasern an der Basis. Mit unter 100 Euro ist er trotz der edlen Materialzugaben noch überraschend erschwinglich. Erhältlich ist der Syncros in zwei Dimensionen: 140- und 150-mm-Breite.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fahrradsättel

Datenblatt zu Syncros FL 1.5

Typ
  • Mountainbike-Sattel
  • Rennrad-Sattel
Geeignet für Damen
Gelpolsterung fehlt
Gewicht 250 g
Sattelmaterial Kunststoff
Entlastungskanal vorhanden
Federsystem fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Syncros FL 1.5 können Sie direkt beim Hersteller unter syncros.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Sitzgelegenheit

RennRad - Der dünn gepolsterte Romin ist in zwei Breiten erhältlich. Aufgrund der dicken Polsterung des Fly RSR Gel sinken die Sitzknochen vergleichsweise tief ein, das ist sehr komfortabel. Dank tiefer und langer Aussparung wird der Dammbereich (trotzdem) entlastet. Eine Schale und ein Gestell aus Carbon drücken den Sattel unter 300 Gramm. Nettes Gimmick: Gekletteter Wind- und Spritzschutz unter der Schale. …weiterlesen

Der Berg ruft!

bikesport E-MTB - Er heißt Andi Strobel und ist Lehrer in Garmisch-Partenkirchen. In seiner Freizeit eroberte er früher die Berge zu Fuß, heute mit dem Bike und auf Skiern. Und das überaus erfolgreich. Alleine im letzten Jahr gewann er 13 Marathons, die Gira Dominicana und wurde Zweiter bei der Transalp. Seine Stärke sind die Berge. Und das hat seinen Grund. Sie rufen ihn regelmäßig. Typischer April-Tag. Es schneit in Garmisch. Wir klingeln am Türschild »Andreas Strobel«. …weiterlesen